SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Volkskunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.03.2010, 22:47
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard ist mir wurst

woher kommt denn dieses sprichwort? es ist mir egal - es kümmert mich nicht ... aber was hat das mit der gefüllten haut zutun?

von deutschen bekannten kenne ich auch ... ist mir ritze, is mir latte, is mir ralle ...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.03.2010, 23:26
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.295
Standard AW: ist mir wurst

Hallo Mina,

das ist ein ganz gut erforschtes Sprichwort in der Volkskunde

Lutz Röhrich schreibt in seinem "Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten" darüber:

"Das ist mir Wurs(ch)t: das ist mir gleichgültig; vielleicht ist nur an die Gleichartigkeit gedacht, die sich bei der Wurst an beiden Enden zeigt (vgl. die Sprichwort-Parodie: "Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei"). Es ist gleichgültig, an welchem Ende die Wurst angeschnitten wird. Möglicherweise ist auch an Wurst als Werktagsessen in geringschätzigem Sinne gedacht, im Gegensatz zum Sonntagsbraten. Bismarck schrieb am 22. Dezember 1853 seiner Schwester vom Frankfurter Bundestag: "Ich gewöhne mich daran im Gefühle gähnender Unschuld alle Symptome von Kälte zu ertragen und die Stimmung gänzlicher Wurschtigkeit in mir vorherrschend werden zu lassen ..."

In der Gegenwart findet sich die Redensart auch pleonastisch verstärkt: "Das ist mir piepwurst" oder "Das ist mir wurstepiep" und "Das ist mir schnurzwurstpiepe", "Wurstegal".

Kurt Krüger-Lorenzen schreibt in seinem Buch "Deutsche Redensarten und was dahinter steckt", S. 289:
"Das ist mir Wurst": das ist mir gleichgültig, das interessiert mich nicht. Ähnlich wie "das ist die Jacke wie Hose" = das ist eins wie das andere. Da die beiden Enden der Wurst völlig gleich sind, so ist es egal, welches Ende man anschneidet. Der Ausruf: "Wurst wider Wurst!" heißt: Gleiches mit Gleichem vergelten. Ursprünglich gar nicht so böse gemeint, denn die Redensart kommt von der Sitte, sich beim Schlachtfest gegenseitig mit Würsten, Fett und Fleisch zu beschenken.

Heinz Küpper vermutet im "Wörterbuch der deutschen Umgangssprache", 1997: "Vielleicht ist auch von der Ansicht auszugehen, daß es beim Schlachten auf eine Wurst mehr oder weniger nicht ankommt."


Ich behaupte ja immer, unsere derzeitige Zivilisation hat sich erst durch Wilhelm Busch auf die heutige Ausgestaltung entwickeln können:


"Er trinkt und ist so sehr verstockt,
Dass selbst die Wurst ihn nicht verlockt"
(Wilhelm Busch, Münchener Bilderbogen, Fliegende Blätter, Die Brille 1870/71)


Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.03.2010, 09:30
alterego alterego ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 582
Standard AW: ist mir wurst

Zumindest in Oberösterreich wird dieses Sprichwort noch etwas spezifischer ausgeführt.
Sogar vom Wirtschaftkammerpräsidenten Leitl kann man wie von anderen Oberösterreichern öffentlich hören:

Das ist mir Blunzn.


Anm: Blunzn = Blutwurst
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.03.2010, 09:53
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.609
Standard AW: ist mir wurst

Es gab doch einen Schlager? Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei ... -
Man sagt auch noch: Ist mir schnurz piepe - Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.03.2010, 10:02
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 2.050
Standard AW: ist mir wurst

Was ist Wurscht? Wurscht ist eine gefüllte Haut.
Was ist mir nicht Wurscht? Ob sie du ißt, oder ich esse.
Liebe Grüße Sepp
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.05.2010, 11:46
Benutzerbild von Hornarum48
Hornarum48 Hornarum48 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2009
Ort: Horn und Wien
Beiträge: 1.228
Standard AW: ist mir wurst

Also ich hab das Sprichwort immer so verstanden, dass man eine Wurst nur dann genießen kann, wenn es einem nicht besonders interessiert (also wurscht ist), was da hineinverarbeitet wurde! Und so wird das auch landläufig erklärt, jedenfalls in meiner Waldviertler Heimat. Wenn einem etwas wurscht ist, dann nimmt man kein gesteigertes Interesse daran.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.05.2010, 12:13
Athunis Athunis ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2006
Beiträge: 102
Standard AW: ist mir wurst

vielleicht auch, weil man früher mal in ner wurst alle mögliche "reste" verarbeitet hat *g*
in die wurst kam alles rein, was sonst nicht gebraucht wurde.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.05.2010, 18:43
Benutzerbild von Hornarum48
Hornarum48 Hornarum48 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2009
Ort: Horn und Wien
Beiträge: 1.228
Standard AW: ist mir wurst

Zitat:
Zitat von Athunis Beitrag anzeigen
vielleicht auch, weil man früher mal in ner wurst alle mögliche "reste" verarbeitet hat *g*
in die wurst kam alles rein, was sonst nicht gebraucht wurde.
Das ist ja damit gemeint! Und heute ist es zum Teil nicht anders! Da gibt es die Geschichte eines Fleischhauers, der seinem Lebensretter aus Dankbarkeit den Rat gab, nur ja keine Wurst zu essen!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.05.2010, 13:06
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.295
Standard AW: ist mir wurst

@ Hornarum:

diese wunderschöne moderne Sage bringt tatsächlich ein enormes Heiterkeitspotential

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.03.2011, 20:04
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.609
Frage AW: ist mir wurst

Mir fällt ein: Man sagt auch: Ist mir schnuppe! Kommt dies von Sternschnuppe?
Was ist der Sinn? -Ulrike
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
sprichwort, wurst

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:24 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at