SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Fragen und Antworten zu SAGEN.at

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.06.2021, 12:01
Hilflose MAMA Hilflose MAMA ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2021
Beiträge: 1
Standard Sagen/Märchen

Hallo zusammen,

wir sind gerade ganz verzweifelt. Meine Tochter hat in deutsch eine Aufgabe bekommen und zwar eine Märchenmappe z erstellen und zwar von einem Märchen/Sage "von der Tochter des blauen und dem Sohn des weissen Kaisers" einer Geschichte aus Rumanien. Sehr merkwürdig für mich. Wir sollen Hintergrundinformationen Entstehung/Verbreitung, zu Autor (wissen wir leider auch nicht wer es geschrieben hat), Informationen zum Märchen . Wir haben im Internet schon nach etlichen Infos geschaut und könne außer der Geschichte leider nichts finden. Hat uns vielleicht jemand eine Idee wo wir etwas finden können? Oder kann uns jemand was zu dem Thema sagen??

Das wäre wirklich sehr schön wenn uns jemand Tipps/ oder helfen könnte.

Grüße
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.06.2021, 15:32
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 31.225
Standard AW: Sagen/Märchen

Hallo hilflose Mama,

das Märchen "Von der Tochter des blauen und von dem Sohn des weißen Kaisers" ist eben ein Märchen und natürlich keine Sage.

Der Lehrer wird vermutlich die Fragen dahingehend gestellt haben, dass man die Antworten nicht via Copy & Paste aus dem Internet kopieren kann, sondern es wird hier vermutlich eine ordentliche Märcheninterpretation gefordert.

Dazu liefert die Geschichte eine Menge Ansätze, da gibt es mehr als ausreichend klassische Punkte, die ziemlich deutlich und direkt genannt sind: blau, weiß, rot, weiß, goldene Haare, Kaiser, Schweinehirt, Vogel und viele mehr. Ganz wichtig ist die sogenannte "Dreizahl", die mehrfach vorkommt - ein Klassiker der Märchensymbole. Soziale Komponenten und viel anderes mehr.

Vielleicht habt ihr an Eurem Ort eine Bibliothek oder ein Buchgeschäft wo Ihr in einem sogenannten Märchenlexikon nachsehen könnt?

Noch etwas: Volksmärchen haben im Gegensatz zu Kunstmärchen keinen Autor.

Die Region, in der das Volksmärchen erzählt wird ist auch von Belang und vermutlich wird zum Schluss eine Eigeninterpretation gefordert.

Eine beneidenswert schöne Aufgabe für Deine Tochter!

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:16 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at