SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Gegenwartskultur, Alltagskultur und mehr?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.05.2006, 02:30
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.186
Standard Expedition Oberösterreich

Wer von Euch kennt den berühmten Dokumentarfilm wo ein afrikanisches Team von Ethnologen Mitteleuropa erkundet?

Es handelt sich hier um eine sehr frühe Dokumentation, wo eben Europa wissenschaftlich von außen gesehen wird.

Ich habe mir eben die Dokumentation erneut angesehen und für Euch die erste Passage dieser hervorragenden ethnologischen Dokumentation transkribiert:

Sprecher von All African Television, Serie "Fremde Länder, Fremde Sitten - Kayonga Kagame zeigt uns die Welt", Folge "Das unberührte und rätselhafte Oberösterreich - Das Fest des Huhnes":

"Zum ersten Mal reisen wir für unsere Sendereihe nach Europa: ins Herz Europas.

Warum wir gerade Oberösterreich ausgewählt haben, ist leicht erklärt: die benachbarten Stammesgebiete der Salzburger oder der Tiroler sind durch zahllose Filme überall auf der Welt bekannt geworden. Und wie wir schon in Asien oder Australien und Amerika gesehen haben, ein allzu großes Interesse der übrigen Welt zerstört die ursprünglichen Stammessitten.

Oberösterreich hat bisher die Welt kaum auf sich aufmerksam gemacht. Deshalb hoffen wir dort noch das unverfälschte Leben der Alpenbewohner studieren zu können. Und so mag vieles von dem was wir bei den Oberösterreichern entdecken, auch für die ursprünglichen Sitten und Gebräuche anderer alpenländischer Stämme stehen.

Wir haben lange gezögert, ehe wir zum ersten Mal nach Europa aufbrachen. Und unsere Hoffnungen auf Gewinn an ethnologischem Wissen waren eher gering, gehört Europa doch zu den am besten dokumentierten Gebieten der Welt. Wenngleich dieser Erdteil bisher nur von den Europäern selbst, also nur von innen her, damit höchst einseitig, und mit der, den Weißen eigenen Egozentrik dargestellt wurde und der unbefangene Blick von außen gänzlich fehlt. Unsere Erwartungen waren jedenfalls nicht zu hoch gespannt, dass wir geradezu sensationelles ethnologisches Material nach Hause bringen würden, konnten wir nicht ahnen.

Oberösterreich liegt am Nordrand des großen mitteleuropäischen Gebirgszuges der Alpen. Nur etwa so groß wie der Virunga- und der Rwenzori-Nationalpark zusammen genommen. Aber alles in Mitteleuropa ist kleinräumig und eng, oft bedrückend eng. Häufig verstellen Bergketten den Horizont, was sich auch im Denken der dort ansässigen Bergstämme und Völker bemerkbar macht.

Denn wie sagt schon das alte Pygmäen-Sprichwort: "Man kann nur soweit denken, wie man sieht"

Unsere Stammseher wissen es schon: in den großen Städten halten wir uns nicht lange auf. Linz die Hauptstadt Oberösterreichs ist übrigens eine Stadt, wie andere auch, wie Musaka, Mogadishu, Kingshasa oder Kananga, wenn auch nicht ganz so groß.

Wir dringen sofort ins Landesinnere vor: in Gegenden, die noch keines schwarzen Mannes Fuß betreten hat!"

Wolfgang (SAGEN.at)

Geändert von SAGEN.at (26.05.2006 um 22:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.05.2006, 10:41
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Expedition Oberösterreich

Zitat:
Wer von Euch kennt den berühmten Dokumentarfilm wo ein afrikanisches Team von Ethnologen Mitteleuropa erkundet?
Sprichst du von "Das Fest des Huhnes" ?
Saaaagenhaft super war der Film! Da konnte der hochnäsige Europäer sich einmal so richtig im Spiegel betrachten.

Zitat aus dem Kurier:
Die Kirchen, einst wichtiger Versammlungort sind leer - dafür drängen sich die Ureinwohner ob der Enns in einem riesigen Zelt zusammen. Dort trinken sie gewaltige Mengen einer gelblichen Flüssigkeit und vertilgen hauptsächlich Hühner. Worauf der Forscher eine Sensation wittert. Das weiße Volk hat ein neues Götzenbild: Das Huhn hat das Lamm abgelöst ...

Würde ich mir gerne noch einmal anschaun!
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.05.2006, 11:54
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.186
Standard AW: Expedition Oberösterreich

In so einer Expertenrunde werden ja alle ethnologischen Fragen gleich gelöst

Es ist ein Zitat aus dem Film "DAS FEST DES HUHNES" von Walter Wippersberg, ORF Oberösterreich 1992.

Übrigens ein Pflicht-Film in der Ausbildung zum Europäischen Ethnologen...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.05.2006, 12:36
Benutzerbild von gavial
gavial gavial ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg (bei Wien)
Beiträge: 248
Standard AW: Expedition Oberösterreich

Das ist wirklich ein "Pflichtfilm" - Die Bemerkungen über die Gartenzäune, über die Radfahrer, über den Polytheismus der Oberösterreicher und, und, und ....

Ich habe diesen Film das erste Mal unvorbereitet gesehen und verwundert gestaunt ("Das kann doch nicht wahr sein!"). Nach wenigen Minuten allerdings begann vor Lachen mein Zwerchfell zu schmerzen.
Fazit: Lustig und tiefgründig. Herrliche und gescheite Unterhaltung.
__________________
gavial

--------------------------------------
Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzer Hingabe (Dalai Lama)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.05.2006, 18:15
Lisa Lisa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2005
Beiträge: 198
Standard AW: Expedition Oberösterreich

Oooooh, das klingt ja suuuuuper... kommt das vielleicht mal im Fernsehen? Bitte, dann stellt es hier rein, denn wir wohnen ja nah an der Grenze ... könnt mir vorstellen, dass es im ORF eher mal wieder kommt

Liebe Grüße von Lisa
__________________
ein stein sprach zu einstein: ich bin auch ein stein
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.05.2006, 22:41
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.186
Standard AW: Expedition Oberösterreich

Weil es gar so ein schöner ethnologischer Film über Oberösterreich ist, hier noch ein Zitat des Sprechers von All African Television:

"Welche in der ethnologischen Literatur bisher nicht beschriebene und von uns als erster entdeckte Bedeutung das Zelt im Leben der Oberösterreicher hat, das zu erfahren, verdanken wir einem glücklichen Zufall.

Ein riesiges Zelt wird errichtet. Mitten in einem Dorf. Zu welchem Zweck, das ist vorerst nicht erkennbar.

Deutlich hingegen erkennbar ist, daß sich die gesamte männliche Bevölkerung des Dorfes an diesem Bau beteiligt.

Ein Gemeinschaftswerk: mit größerem Eifer vollbracht, als das übliche Tagwerk.

Was wird in diesem Zelt geschehen? Wir warten bis zum Einruch der Nacht.

Und dann... dann lassen die Eingeborenen alle profane Arbeit ruhen und versammeln sich im Zelt.

Auch aus den Nachbardörfern strömen sie herbei! Wozu?"

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.05.2006, 10:19
Benutzerbild von gavial
gavial gavial ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg (bei Wien)
Beiträge: 248
Standard AW: Expedition Oberösterreich

Ich habe nachgesucht und wurde fündig:
Der ORF vertreibt diesen Film über seinen Online-Shop als DVD um € 19,90
__________________
gavial

--------------------------------------
Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzer Hingabe (Dalai Lama)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Vogelscheuche in Oberösterreich Berit (SAGEN.at) Gegenwartskultur, Alltagskultur und mehr? 5 26.10.2005 17:05


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:20 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at