SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Aktuelles und Diskussionen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.09.2013, 11:35
Benutzerbild von Otto
Otto Otto ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2006
Beiträge: 192
Pfeil Rente von Toten kassiert

Auch das klingt ja recht nach einer modernen Sage...im Zuge der "Faule Griechen/Südländer"-Hetze.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaf...egal-1.1105644
Zitat:
Tot? Egal!
Auf die Konten von Tausenden längst verstorbener Griechen überweist die Rentenbehörde
Geld. Griechenland will den Sozialbetrug unterbinden - und prüft auch mal nach, wie viele
von den etwa 9000 über Hundertjährigen noch tatsächlich leben.
Viele Griechen melden den Tod ihrer Angehörigen nicht an die Rententräger - und kassieren
darum weiter die Rente.
(© REUTERS)
Griechenland führt den Kampf gegen die Schuldenkrise an vielen Fronten. Jetzt rückt Athen
Sozialbetrügern auf den Leib. Für Tausende tote Griechen werde Rente gezahlt, sagte
Arbeitsministerin Louka Katseli der Tageszeitung Ta Nea . So erhielten allein 4500 inzwischen
verstorbene Angestellte im öffentlichen Dienst noch Geld, was die Steuerzahler jährlich mehr
als 16 Millionen Euro koste. Nun richte das Ministerium den Blick auf die etwa 9000 über
Hundertjährigen. "Wir überprüfen gerade, wie viele von ihnen noch leben", sagte die Ministerin.
Sozialbetrug ist in Griechenland weitverbreitet und wird durch die schlechte Buchführung der
Behörden erleichtert.
Starker Widerstand in der Bevölkerung
Viele Griechen melden den Tod ihrer Angehörigen nicht an die Rententräger, um weiter das
Geld zu erhalten. Der Kampf gegen den Sozialbetrug sei eine Möglichkeit zum Sparen, ohne
dass die Bevölkerung zusätzlich belastet werde, sagte Katseli. "Haushaltskonsolidierung ohne
soziale Kosten ist machbar, wenn Wille, Durchhaltevermögen und Effizienz vorhanden sind",
sagte sie. Das Arbeitsministerium muss von 2012 bis 2015 jährlich etwa acht Milliarden Euro
sparen.
Aus der schwarz-gelben Koalition in Berlin kam Kritik an den Zuständen bei den griechischen
Rentenzahlungen. Der Präsident des CDU-Wirtschaftsrats, Kurt Lauk, handelsblatt.de : "Die
Tatsache der Rentenzahlung an über 4500 verstorbene Bedienstete ist ein neues Detail des
unglaublichen Skandals griechischer Regegierungspolitik und Misswirtschaft." Sie sei ein
überzeugender Beweis dafür, "wie dringend es ist, die griechischen Finanzen bis in jeden
Winkel auf den Prüfstand zu stellen, bevor auch nur ein Cent bereitgestellt wird."
__________________

Es grüsst
Otto aus N.Ö.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.09.2013, 11:45
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.007
Standard AW: Rente von Toten kassiert

Ja wie Du richtig sagst: politische Hetze, nichts weiter. Leider mit einer ziemlich unguten medialen Unterstützung und zu emotional ausgesuchten Themen.

Dergleichen Kleinbetrügereien gibt es - soweit es sie wirklich gibt - übrigens in jedem Land der Welt...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:47 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at