SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Geschichte, Technikgeschichte, Industriegeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.03.2011, 14:14
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.020
Standard Vasili Arkhipov - der Mann, der den Dritten Weltkrieg verhindert hat

Wassili (Vasili) Alexandrowitsch Archipow, geboren am 30. Jänner 1926, verstorben 1999, hat während der Kubakrise im Oktober 1962 einen Dritten Weltkrieg verhindert.

Archipow war während der Kubakrise auf dem sowjetischen, mit nuklearen Torpedos bestückten U-Boot B-59 der Foxtrot-Klasse stationiert. Am 27. Oktober 1962 wurde dieses U-Boot, ohne vorheriges aggressives Verhalten, von US-amerikanischen Zerstörern eingekesselt und mit Übungs-Wasserbomben attackiert, um ein Auftauchen zur Identifizierung zu erzwingen.

Auf der einen Seite war den amerikanischen Streitkräften die nukleare Bewaffnung des U-Bootes nicht bekannt, auf der anderen Seite ging Walentin Sawizki, der Kapitän des U-Bootes, aufgrund des Beschusses davon aus, dass ein Krieg bereits begonnen haben könnte.

Für den Abschuss der Waffen war an Bord des U-Bootes die Zustimmung dreier Offiziere notwendig. Dies waren Archipow, Sawizki und Politoffizier Iwan Maslennikow. Archipow lehnte anfangs als Einziger von ihnen den Einsatz der Nuklearwaffen an Bord ab, die im Falle eines Angriffes auf das U-Boot eingesetzt werden sollten, und konnte Sawizki schließlich überzeugen, das U-Boot auftauchen zu lassen, um auf weitere Befehle aus Moskau zu warten. In der Folge hat B-59 keine Nuklearwaffen abgefeuert.
(Quelle: nach Wikipedia)

Leider gibt es nicht viel weitere Fakten und Hintergründe zur Person Archipow.
Ein wenig mehr Information ist auf der russischen Wikipedia-Seite zu Archipow zu finden: Архипов, Василий Александрович bzw auf Deutsch: Arkhipov, Wassili A.. Und ein schwer verständlicher Artikel auf Französich: Un nommé Arkhipov a sauvé le monde.

Ansonsten sind Informationen über Vasili Arkhipov spärlich.
Vielleicht weiß jemand noch etwas über Archipow?

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.03.2011, 18:45
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.287
Standard AW: Vasili Arkhipov - der Mann, der den Dritten Weltkrieg verhindert hat

Zitat:
Archipow lehnte anfangs als Einziger von ihnen den Einsatz der Nuklearwaffen an Bord ab, die im Falle eines Angriffes auf das U-Boot eingesetzt werden sollten
Das Ganze scheint eine jener Legenden zu sein, die Reagan & Co. mit ihrer Theorie vom "Reich den Guten und dem Reich des Bösen" in der westlichen Welt hoffähig gemacht haben. Auch diversen anderen Totalitarismus"experten" wie Hannah Arendt hätten derartige Theorien gut zu Gesicht gestanden.
Die Quellen des Zitats: Wikipedia und diese beruft sich auf US-Quellen.

Dass Scheinangriffe von NATO-Schiffseinheiten auf Marineeinheiten des Warschauer Vertregs erfolgten, ist geschichtliche Tatsache.
Mein Schwiegervater fuhr nach dem II. Weltkrieg selbst auf Minenräumeinheiten, die bei der Fahrt mit ausgebrachten Minenräumgeräten von bundesdeutschen Kriegsschiffen massiv bedrängt wurden. Als einzige Möglichkeit blieb, Jagdbomber der sowjetischen Streitkräfte anzufordern, bei deren Eintreffen die bundesdeutschen Marineeinheiten das Weite suchten. Wohl gemerkt: es handelte sich bei den Minenräumeinsätzen darum, Hinterlassenschaften des II. Weltkrieges zu beseitigen.

Was die Atomunterseeboote betrifft - diese setzen bestimmt keine Nuklearwaffen zu ihrer Verteidigung ein und es steht auch keinem Kommandanten frei, diese "bei Verdacht auf einen Kriegsbeginn" einzusetzen.
Zur Selbstverteidigung verfügen diese Schiffseinheiten über eine Vielzahl anderer Mittel.

Verschiebe diesen Artikel also am besten in die Katagorie der modernen Legenden.

Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.03.2011, 19:41
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.020
Standard AW: Vasili Arkhipov - der Mann, der den Dritten Weltkrieg verhindert hat

Hallo Dresdner,

ich erlaube mir festzustellen, dass ich lächeln musste, dass auch Du die Glaubwürdigkeit von Wikipedia hinterfragst...

Zweifellos ist die Geschichte über Vasili Arkhipov auf Glaubwürdigkeit zu prüfen! Vor allem gibt es zumindest online bis auf die oben zitierten Wikipedia-Artikel praktisch kaum andere Belege.

Zitat:
Was die Atomunterseeboote betrifft - diese setzen bestimmt keine Nuklearwaffen zu ihrer Verteidigung ein und es steht auch keinem Kommandanten frei, diese "bei Verdacht auf einen Kriegsbeginn" einzusetzen.
Das erscheint mir ein sehr wichtiges Argument zu sein.

Dass ein weiterer russischer Offizier, Stanislaw Jewgrafowitsch Petrow am 26. September 1983 ebenfalls einen Atomkrieg wegen Falschalarm der Satellitenüberwachung verhinderte, in dem er die Warnungen nicht weitergab, ist ein historisch zweifelfreies Faktum!

Ich werde versuchen, seriöse Belege zu Vasili Arkhipov aufzutreiben.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.03.2011, 20:33
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.287
Standard AW: Vasili Arkhipov - der Mann, der den Dritten Weltkrieg verhindert hat

Auch Petrow verhinderte nicht im Alleingang einen Atomschlag.

wiki:
Zitat:
Auch wenn den Befehl zum Gegenschlag letztlich noch das sowjetische Oberkommando und die Staatsführung hätten anordnen müssen, hatte Petrow durch sein umsichtiges Verhalten die hierarchische Kettenreaktion bis zu einem möglichen Nuklearkrieg rechtzeitig unterbrochen.
Bitte immer die Befehlsketten beachten.
Was die U-Boote betrifft, lastet natürlich auf deren Kommandanten eine viel höhere eigene Verantwortung.
Das ist das Problem der nachgeordneten Kommandoebenen, die den physischen Zugriff auf strategische Waffensysteme haben.
Aus diesen Gründen sind bei derartigen Gefechtssystemen eine Vielzahl von Sicherungen eingebaut, bevor sie zum Einsatz kommen können.

Originaldokumente zu den beiden sowjetischen Offizieren wirst du nicht finden, die sind garantiert unter Verschluss.

Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
alexandrowitsch, archipow, atomkrieg, kubakrise, u-boot, vasili arkhipov, wassili

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at