SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Suche...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.10.2013, 16:53
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 800
Standard Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Ich interesiere mich für das im Titel " Rheinland Sagen, 1. Band, ca 1920 / bis 24, von Paul Zaunert" beschriebene Buch.

Ich habe den 2. Band von 1924. Leider brechen die Sagen kurz vor meiner Haustür ab.
Das Buch war vor 2-4 Wochen auch bei Ebay. Allerdings für 60€ aufwärts.
Obwohl ich mit fast 200 Sagenbüchern warscheinlich alle Sagen doppelt habe, würden mich das Buch trotzdem interesieren.

Hat es vieleicht jemand doppelt. Welche Bücherbezugsquellen habt Ihr ?
Gruß Lars

Geändert von LS68 (19.10.2013 um 01:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.10.2013, 17:42
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 800
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Hallo,


nach intensiver Internetrecherche habe ich das Buch gerade kaufen können.

Wo sucht ihr nach Büchern ?

Gruß Lars

(ZVAB)

Geändert von LS68 (18.10.2013 um 18:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.10.2013, 16:20
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.277
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Von der Sage ist es nicht weit zum Märchen.
Hier der Filmausschnitt mit der Hexe Baba Jaga in Originalsprache.
[ame="http://www.youtube.com/watch?v=3seb1s1b-N4"]MILYAR ?.?????? .38 - YouTube[/ame]
Videoquelle: youtube
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.10.2013, 23:01
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 800
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

die Märchenfilme aus der Udssr, DDR gefallen mir auch sehr gut.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.11.2013, 18:50
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 800
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

zu Inhalt des Buches :

die ersten Franken sollen ja aus Troja stammen ----
der römische Name eines Castel bei Xanten war : Colonia Trajana.
Daraus entstand die Provinz Trojana - Troja

Hagen von Tronege (Trony,Tronje), aus der Niebelungensage -
Im Tal der Drohn im Hunsrück lagen die Trümmer der Burg Drohnecken (Throneck) , am Hahnenborn soll der Ritter Hagen einen König erschlagen haben. Tatsächlich soll die Burg einer Famielie "von Hagen", (die zum alten Adel des Mosellandes gehörten), gehört haben. Ihre Nachfolger waren die Wildgrafen.
Der Autor vermutet das es sich um eine Erinnerung an einen Königsmord aus der Merowingerzeit handelt.

Volker -- von Ulzey -- ein alterHauptort der linksrheinischen Pfalz -- als Wappen hat der Ort eine Fiedel. Die Kupferhammerschmiede erhielten das Monopol -im ganzen Rheinfränkischen Herzogtum Ihre Erzeugnisse zu verkaufen- musten dafür dem Pfalzgrafen Heeresfolge leisten.

Geändert von LS68 (06.11.2013 um 16:38 Uhr) Grund: Rechtschreibung
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.11.2013, 20:43
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.513
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Ich besitze von Zaunert nur eine Reprint Ausgabe der Westfälischen Sagen.-
Über Hagen hatte ich auch mal ein Buch, das die genannte These vertritt.
Siegfried von Xanten wird mit der Troja-Sage in Verbindung gebracht und mein
besonderer "Held" ist Volker von Alzey. Es gibt halt viele Varianten der
verschiedenen Sagen. Schön, dass sich hier im Forum Menschen austauschen,
die sich für altes Sagengut interessieren! Viele Grüße an alle von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.11.2013, 16:57
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 800
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Hallo Ulrike,
wahrscheinlich heißt es auch Volker von Alzey, wie du schon geschrieben hast.
Mein Buch ist nicht in lateinischer Schrift geschrieben, sondern in der geschlungenen altdeutschen Schrift. Daher können Verwechselungen entstehen.
Ich freu mich auch, über deinen Kommentar.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.12.2013, 11:23
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 800
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Hallo,
meine Schwester hat mir aus der Reie "GEOEPOCHE" das Heft "Die Germanen" mitgebracht. Da wird unter dem Titel "Ein Epos aus uralten Zeiten" das "Niebelungenlied" behandelt, weches im 12 Jahrhundert aufgeschrieben wurde.

Von 1191 bis 1204 war Wolfgang von Erla Bischof von Passau. Dieser war ein großer Förderer der Dichtkunst. Am 12 November 1203 schenkte er Walter von der Vogelweide einen kostbaren Wintermantel. Darum vermutet man, das dieser der unbekannte Verfasser des Niebelungenliedes sei.
Auf der schwedischen Insel Gotland zeigen Reliefs auf Grabsteinen schon vor dem 8. Jahrhundert Motive aus der Nibelungensage.
In Totengedenkbüchern aus Klöstern gibt es in bayern und im Gebiet um worms viele Adelige, die "Siegfried", "Hagen" oder "Krimhild" heißen.
Stets spielt die handlung zwischen Rhein und Donau.
Attilla, auch Etzel genant, bestieg 434 den Herrschaftstron. Er brach die macht der Stammesführer und einte das Reich. Seine Residenz errichtete er warscheinlich im heutigen budapester Stadtteil Obuda, wo die Festung "Ecilburgu" stand. 453 starb Attilla, angeblich an einen blutsturz in der Hochzeitsnacht mit seiner burgundischen Nebenfrau Iidikio. das germanische Iildikio heißt "hildchen" -> krimhild. Bald wurde berichtet, die Frau habe den könig ermordet, um Verwandte zu rächen.
Die Burgunder zogen im 3 jahrhundert n.chr. aus ihrer Heimat zwischen Weichsel und Oder in Richtung des römischen Imperiums. 407 gründete König Gunderhar am Mittelrhein ein Reich, zu dem auch Worms gehörte. Doch 436 besigte Flavius Aetius die Burgunder. In der Schlacht, an der auch die Hunnen beteiligt waren, starb Gundarhar und fast alle Adeligen. Aetius siedelte die unterworfenen Burgunder in Gallien an. Sie hatten noch 100 jahre einen eigenen König. König Gibica und dessen Söhne Gundahar, Gislahar und Gundomar.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.12.2013, 12:02
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 800
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

454 wurde Theoderich aus dem ostgotischem Geschlecht der "Amelungen" geboren. Er mußte mehere Jahre als Geisel in Konstantinopel leben. Wurde dann aber König der Ostgoten und oströmischer Heerführer. 488 wurde er nach Italien gesandt um dort die Germanen zu bekämpfen. Er erobert sich damit, mit wohlwollen des Kaisers in Konstantinopel, sein eigenes Reich. Bis zu seinem Tod im Jahr 526 regierte er als einer der mächtigsten Herscher seiner zeit. Seine Residenzstädte waren Ravenna und Verona. Aus Verona wurde Bern und aus Theoderich -> Dietrich.
Die Burgunder Verlieren nicht nur gegen Aetius und den Hunnen sondern werden im 6. jahrhundert von den Franken erobert. Das Hunnnreich zerfällt bald nach Attilas tod, ebenso erging es dem Ostgotenreich nach Theoderichs todt.
Seit 1830 vertritt man die Gelehrtenmeinung, das Siegfrid ebenfalls ein reales Vorbild hat. Arminius, dem Cheruskerfürsten, der 9 nach Chr. die Legionen des Varus vernichtete. Daher soll auch der Niebelungenschatz stammen. In der nähe des Cheruskergebietes lag Xanten, ein römisches Legionerlager, Heimat von Siegfried. Die Cherusker nannten sich Hirschleute, wovon der Name Arminius stammt. Ticitus nennt uns den Namen seines Vaters, Schwiegervaters und Schwagers: alle fangen mit "Sig" / "Seg" an.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.12.2013, 13:36
Nicobär Nicobär ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2006
Beiträge: 450
Standard AW: Rheinland Sagen 1.Band Paul Zaunert ca. 1920

Zitat:
Zitat von LS68 Beitrag anzeigen
Hallo,


nach intensiver Internetrecherche habe ich das Buch gerade kaufen können.

Wo sucht ihr nach Büchern ?

Gruß Lars

(ZVAB)

Moin,

schau mal bei booklooker.de nach. Booklooker ist eine Verkaftsplattform für antiquarische Bücher, auf der sowohl Antiquariate, als auch private Anbieter zu finden sind, die ihre Bücherschränke ausmisten. Da findest Du eigentlich alles, was es so gibt - und es funktioniert sehr gut.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:36 Uhr.


©2000 - 2018 www.SAGEN.at