SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Suche...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.07.2009, 15:04
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard krähen vertreiben

hallo zusammen!
ich habe vor, zu dem thema was zu schreiben und an die zeitungen in der region zu schicken.

allerdings fehlen mir gute argumente GEGEN die tötung und aufknüpfung von krähen. (meine argumente sind alle moralischer natur, aber sowas scheint selten zu beeindrucken.) :-)

also. das hier ist kein einzelfall:




die argumente der bauern und jäger sind:


die krähen fressen das saatgut und richten schlimme schäden auf den feldern an.

die Krähen nehmen überhand mangels natürlicher feinde.

singvögelgelege werden deshalb ausgeraubt.



mich würde jetzt mal interessieren:

welche methoden könnte man alternativ verwenden um krähen von feldern zu verscheuchen?

ist es erlaubt, daß BAUERN in österreich krähen schiessen und aufhängen? rein rechtlich?

ist es erlaubt, daß JÄGER krähen erschießen und aufhängen, rein rechtlich?

ist es erlaubt die krähen mit gift zu stopfen um andere krähen damit umzubringen?

und hilft das überhaupt wirklich gegen krähen? hat jemand erfahrungen damit?

wie groß sind die schäden, die die krähen anrichten?



ich würde mich freuen, wenn mir da jemand auskunft geben könnte darüber, der vielleicht erfahrung hat oder jemanden kennt der auch so auf krähenjagd geht...

alles liebe, sonja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.07.2009, 15:25
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.635
Standard AW: krähen vertreiben

Die Methode, Rabenvögel durch das Präsentieren von Artgenossen abzuschrecken funktioniert tatsächlich. Ich habe das selbst vor vielen Jahren einmal ausprobiert (allerdings - und das betone ich - mit Tieren, die nicht durch menschliches Zutun zu Tode gekommen sind).

Krähen sind derart gescheite Tiere, dass es genügt, sie öfter zu stören, wenn sie irgendwo eine Gefahr darstellen. Sehr bald entfernen sie sich dann selbst, sobald der Störenfried auftaucht - sie erkennen ihn sogar an der Farbe seines Autos.

Zur Störung kann man Knallkörper verwenden, die man in unregelmäßigen Abständen abfeuert. Leuchtkugeln, die über die Krähen geschossen werden, vertreiben sie ebenfalls ("Gefahr von oben" mögen sie gar nicht). Aber Achtung: zur Anwendung dieser Methoden benötigt man eine Genehmigung nach dem Pyrotechnikgesetz!

Eine weitere Möglichkeit wäre, Stressrufe dieser Tiere mit einem Recorder über Lautsprecher abzuspielen. Hier muss man allerdings exakt die derselben Spezies verwenden. Eine Saatkrähe würde über die Stressrufe einer Aaskrähe höchstens lachen.
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.07.2009, 15:34
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: krähen vertreiben

danke harry für deine antwort!
ich werde solche infos zusammen sammeln und dann darüber einen artikel schreiben. einfach mund halten und ignorieren mag ich es nicht...
aber sinnlos aufregen bringt auch nix.
ich finde es ok, wenn die krähe schon vorher auf natürliche weise gestorben ist.
aber soviel ich jetzt rausgehört habe von unseren bauern, werden die bei uns mit luftdruckgewehren geschossen und dann aufgehängt, manchmal mit gift ausgestopft...

mit den leuchtkörpern oder knallkörpern das ist auch so ne sache.
bei uns sind ja sogar diese windlichter die am himmel schweben schon verboten worden, weil sie autofahrer irritieren könnten... (und zudem könnte was abbrennen)

liebe grüße, sonja
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.07.2009, 15:42
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.635
Standard AW: krähen vertreiben

Zitat:
Zitat von Rabenweib Beitrag anzeigen
mit den leuchtkörpern oder knallkörpern das ist auch so ne sache.
bei uns sind ja sogar diese windlichter die am himmel schweben schon verboten worden, weil sie autofahrer irritieren könnten... (und zudem könnte was abbrennen)
Das ist absolut richtig, daher auch mein Hinweis eine gesetzlich vorgeschriebene Genehmigung. Eine solche ist auch orts- und zweckgebunden und wird nur bei absoluter Notwendigkeit erteilt.
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.07.2009, 15:45
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: krähen vertreiben

hm.
bevor sich einer der bauern die mühe macht diese genehmigung zu kriegen, knallt er den vogel ab und hängt ihn auf.
das versteh ich schon... geht einfacher und unkomplizierter und "ist ja so üblich"...
*grummelbrumm*

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.07.2009, 16:02
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.599
Standard AW: krähen vertreiben

Liebe Sonja, dergleichen (tote Krähen aufhängen) finde ich absolut grausam
und verstößt doch sicherlich gegen das Tierschutzgesetz!? Ich kenne Warn-
schüsse und Metallstreifen (knattern im Wind). Ob diese aber mehr helfen
als Vogelscheuchen, vor allem ohne Wind funktionieren sie ja nicht? -Übrigens
wurden bei uns die brennenden Laternen verboten, da ein Kind im Bett
erstickt oder verbrannt ist. Eine brennende Laterne war auf dem Hausbalkon gelandet
und hatte das Haus entzündet, der Junge im Schlaf ... Der trauernde Vater
war im Fernsehen u. hat sich für ein Verbot eingesetzt, damit nicht noch
mehr Unglücke passieren. Es ist bei unserer dichten Bebauung höchst
gefährlich und die Folgen nicht kalkulierbar. Auch im Osten soll es schon
Unglücke gegeben haben (weiß Dresdner vielleicht)? Allerdings hilft ja nicht,
wenn nur ein Bundesland verbietet, der Wind weht, wohin er will!
Auch über Landesgrenzen (z.B. von Deutschland nach Österreich). Also: ich
bin (als schockierte Mutter) für ein Verbot insgesamt. Warum muß immer
jeder "Trend" mitgemacht werden. Natürlich werden die Produzenten
(Billigherstellung für Hungerlöhne) wieder sauer sein und sich etwas neues
einfallen lassen.
Deinen Einsatz für die Tiere begrüße ich sehr und wünsche Erfolg, viele
Grüße aus Westfalen von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.07.2009, 16:20
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: krähen vertreiben

danke ulrike für deinen beitrag, mir ist auch eben grade klar geworden, daß ich damit eigentlich nicht selber eine fuhre schweinedreck vor der haustüre riskieren muss (das passiert hier den leuten, die artikel an zeitungen schicken in denen die bauern nicht gut wegkommen, meiner nachbarin wurde eine fuhre mist vor die haustür gekippt...)

ich habe mich mittlerweile an zwei verschiedene österreichische tierschutz-organisationen gewandt, die werden da sicher besser bescheid wissen...

alles liebe, sonja
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.07.2009, 16:40
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.180
Standard AW: krähen vertreiben

Hallo Sonja,

also ich halte es wirklich für etwas gar übertrieben, sich gegen tote Vögel die als Vogelscheuchen verwendet werden, aufzuregen...

Da gäbe es andere eher aufwühlende Themen, in Bezug auf Tiere etwa das tägliche Vergasen und Schredern der Kücken oder was mich persönlich ziemlich stört, die industrielle Produktion von chemisch-künstlichen Tierprodukten (künstlicher Käse etc.) und dieses dem Konsumenten nicht mitzuteilen...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.07.2009, 16:50
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: krähen vertreiben

tja.
ob küken schreddern, krähen schiessen oder kühe und schweine aus versehen zu wenig betäuben beim schlachten...
da ist für mich kein unterschied. es hindert mich nicht daran, etwas zu tun.

(ich sag dazu immer: "so weit meine arme reichen")

würde mein nachbar küken schreddern, würd ich mich genauso aufregen und versuchen was zu tun.

nur weil in unserer gesellschaft dinge die man lange genug macht plötzlich NORMAL werden, heißt das ja nicht, daß jeder es akzeptieren und mund halten muss, oder?

drum...

man tut halt was man kann...



liebe grüße, sonja
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.07.2009, 00:10
volker333 volker333 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 502
Cool AW: krähen vertreiben

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Hallo Sonja,

also ich halte es wirklich für etwas gar übertrieben, sich gegen tote Vögel die als Vogelscheuchen verwendet werden, aufzuregen...
Wolfgang (SAGEN.at)

Find ich absolut nicht übertrieben. Ich finde diese Art von Vogelscheuchen widerwärtig und würde mich darüber auch aufregen. Was red ich. Ich reg mich auf!!

Abgeschossene Rabengrüße Volker
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:40 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at