SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Off Topic und Tratsch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 03.08.2016, 23:17
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.558
Standard AW: Ampelmännchen in Wien

Zitat:
Zitat von Zwenti Beitrag anzeigen
Meine Frage war, wie der Stand der Dinge nun JETZT ist. Also im August 2016.
Ich bin also heute durch die Menschenrechtsstadt gefahren und habe mich unter die AlltagsfußgängerInnen gemischt

Wie der Stand der Dinge JETZT ist, kann ich naturgemäß nicht sagen, aber drei Stunden bevor ich dieses Posting verfasste, also am 3. August 2016 um 19:31 Uhr waren die schwulen Ampelmännchen noch installiert. (Das Foto 2 zeigt im Hintergrund eine der Quadrigen des Parlamentsgebäudes in der sommerlichen Abendsonne.)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Ampelmaennchen_2016_1.jpg   Ampelmaennchen_2016_2.jpg  
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 03.08.2016, 23:36
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.257
Standard AW: Ampelmännchen in Wien

Also ich kann auf den beiden Bildern von dir nichts "Schwules" entdecken?
Das erste Bild zeigt nach meinem Empfinden ein Pärchen, welches aufgrund der Kleidung als Mann und Frau zu identifizieren ist!
Das zweite Bild würde ich auch so einordnen, wobei die Person links eher einem hosenbekleideten Fragment gleicht und sofern darin nicht eine Frau steckt, auch mehr einem Heteropärchen nahekommt?

Aber, dass die Menschenrechte auf diese Weise zum Ausdruck gebracht werden, ist wohl eine typisch österreichische Art von Leuten, die ihren Lebensunterhalt aus den Steuern bestreiten, die andere bezahlen müssen!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 03.08.2016, 23:36
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: Ampelmännchen in Wien

Gibt's die Ampelpärchen schon als Ansichtskarte, Schlüsselanhänger oder auf T-Shirts gedruckt, wie wir das von den DDR-Ampelmännchen kennen (die sich inzwischen auch nach Westdeutschland verbreitet haben)? Wenn nicht, hat die Menschenrechtsstadt im Tourismusbereich noch Nachholbedarf.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 03.08.2016, 23:42
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.558
Standard AW: Ampelmännchen in Wien

Zitat:
Zitat von Joa Beitrag anzeigen
Also ich kann auf den beiden Bildern von dir nichts "Schwules" entdecken?
Da gebe ich Dir allerdings vollkommen Recht (siehe mein Positng #4 in diesem Thread). Allerdings wurden sie als queer konzipiert und beworben ...
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 03.08.2016, 23:46
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: Ampelmännchen in Wien

Zitat:
Zitat von Joa Beitrag anzeigen
Also ich kann auf den beiden Bildern von dir nichts "Schwules" entdecken?
Das erste Bild zeigt nach meinem Empfinden ein Pärchen, welches aufgrund der Kleidung als Mann und Frau zu identifizieren ist!
Das zweite Bild würde ich auch so einordnen, wobei die Person links eher einem hosenbekleideten Fragment gleicht und sofern darin nicht eine Frau steckt, auch mehr einem Heteropärchen nahekommt?
Wer sagt dir denn, daß eine Person, die einen Rock trägt, eine Frau sein muß? Ich dachte, mit diesem Vorurteil hätte spätestens Conchita aufgeräumt?
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 03.08.2016, 23:53
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.257
Standard AW: Ampelmännchen in Wien

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Wer sagt dir denn, daß eine Person, die einen Rock trägt, eine Frau sein muß? Ich dachte, mit diesem Vorurteil hätte spätestens Conchita aufgeräumt?
Also was "Herr Wurst" oder Gleichveranlagte tragen, ist mir eigentlich sch...egal und diejenigen, die deswegen öffentliches Geld verschwenden, sollten das zumindest aus ihrem Privatvermögen bezahlen müssen, wenn sie schon unter dem Vorwand Toleranz andere damit zwangsbeglücken!
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 04.08.2016, 10:14
Zwenti Zwenti ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 41
Standard AW: Ampelmännchen in Wien

Zitat:
Zitat von harry Beitrag anzeigen
Ich bin also heute durch die Menschenrechtsstadt gefahren und habe mich unter die AlltagsfußgängerInnen gemischt

Wie der Stand der Dinge JETZT ist, kann ich naturgemäß nicht sagen, aber drei Stunden bevor ich dieses Posting verfasste, also am 3. August 2016 um 19:31 Uhr waren die schwulen Ampelmännchen noch installiert. (Das Foto 2 zeigt im Hintergrund eine der Quadrigen des Parlamentsgebäudes in der sommerlichen Abendsonne.)
Danke für die INFO!

Damit ist nun allen MitgliederInnen des Forums geholfen!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 04.08.2016, 10:42
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: Ampelmännchen in Wien

Eigentlich gehört meine Frage in einen anderen Thread, aber da wir hier schon mal bei den Alltags-, Sonn- und Feiertags- sowie sonstigen Fußgängern und natürlich auch -innen sind: Ich dachte, in Österreich hieße das Fußgeher? Das Wort ist mir in SAGEN.at und auf anderen österreichischen Websites begegnet, und in Kärnten (sonst kenne ich ja nix ) habe ich es auch auf Schildern gelesen. Was ist denn üblicher, oder gibt es regionale Unterschiede?
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 04.08.2016, 10:49
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Ampelmännchen in Wien

Jetzt, weil du´s sagst: ich glaube, da hat man sich angepasst mit der Zeit, zumindest in NÖ/Wien hab ich das ewig nicht mehr gehört/gelesen. Schade eigentlich .
Wenn man geht ist man ja ein Geher, oder - und dann gibts noch den Wiedergänger
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 04.08.2016, 10:56
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: Ampelmännchen in Wien

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
ich glaube, da hat man sich angepasst mit der Zeit

- und dann gibts noch den Wiedergänger
Da wir uns so weitgehend Amerika angepaßt haben, daß man für das Überleben der deutschen Sprache fürchten muß (vielleicht sollte man sie zum "geschützten Kulturgut" erklären?), werdet ihr euch bald ein weiteres Mal anpassen müssen. Oder seid ihr da schon genauso weit wie wir?

Hoffentlich nicht so viele davon, daß man sich fürchten muß?
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:50 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at