SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > ERZÄHLEN

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #191  
Alt 12.04.2013, 20:44
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Rund um den Kaffee

Wir besaßen auch eine Kaffeemühle aus Holz mit Kurbel, in eine kleine
Schublade fiel das Kaffeemehl. Schon als Kind durfte ich sonntags in der Früh
das Teil zwischen die Knie klemmen und mahlen, also ging es nicht so schwer,
sonst hätte ich es nicht geschafft. Natürlich war diese Mühle nur für kleinere
Mengen. Dann gab es nachmittags zum Sahneschlagen auch ein Handgerät.
Der Topf wurde ebenfalls zwischen die Knie geklemmt, der Quirl mit einer
Handkurbel ziemlich lange betätigt, dies fand ich anstrengender als das
Kaffeemahlen, dauerte in meiner Erinnerung "ewig" - welch eine Erfindung war
der elektrische Mixer ! Ein Klacks frischer Sahne in den gebrühten Kaffee -
lecker. Oder eine richtige Trinkschokolade ... Ich schwelge schon wieder in
Erinnerungen, danach griffen ja die meisten zu diesen Instant-Kakaos,
Namen sind sicherlich bekannt.-Ulrike
Mit Zitat antworten
  #192  
Alt 12.04.2013, 21:16
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.980
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
Schon als Kind durfte ich sonntags in der Frühdas Teil zwischen die Knie klemmen und mahlen, also ging es nicht so schwer, sonst hätte ich es nicht geschafft.
Da ich neben vielem anderen Unsinn auch gelernt habe: "Eine Dame klemmt nichts zwischen die Beine!", kam dieses zweifellos sinnvolle Verfahren für mich nicht in Frage. Naja, vielleicht waren ja auch die Messer stumpf. Meine Oma hatte jedenfalls auch keine Mühe damit. Aber sie brauchte ja auch keine Dame mehr zu werden.
Mit Zitat antworten
  #193  
Alt 12.04.2013, 21:54
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Aber sie brauchte ja auch keine Dame mehr zu werden.
Das ist immer ein Vorteil
Mit Zitat antworten
  #194  
Alt 13.04.2013, 10:05
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Rund um den Kaffee

Ich war wohl in meiner frühen Kindheit etwas "verwildert", niemand hat mich
damenhaft erzogen oder ständig Vorhaltungen gemacht, in dieser Hinsicht.
Habe ja hier schon mal erzählt, dass meine Mutter früh starb. Bis zur
Einschulung war ich mit meinem Vater alleine, d.h. unter Obhut der
Großeltern und gewissermaßen eingebunden in einen Großhaushalt, alles noch
ziemlich ländlich (großer Garten u.a.). Außerdem hatte ich 2 ältere und einen
jüngeren Cousin ständig um mich, da bleibt viel "mädchenhaftes" auf der Strecke,
leider war die Kleidung noch nicht danach, z.B. Bäume im Rock erklettern u.a.
Nun komme ich wieder vom Thema ab, Anlaß war aber die Bemerkung: nichts
einklemmen zwischen den Beinen - wie bitte bist Du auf einen Baum gekommen?
Ah, ich weiß: Räuberleiter! Ein Kavalier hilft seiner Dame hinauf ... Nicht ganz
ernst gemeint von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #195  
Alt 13.04.2013, 10:44
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
wie bitte bist Du auf einen Baum gekommen?
Gute Frage, über die ich jetzt wirklich nachdenke, denn ich hatte tatsächlich nur Röcke in der Kindheit, aber ziemlich viel Zeit, um auf meinem großem Mostbirnbaum zu spielen - und keinen Räuber für die Leiter. Aber dafür fehlte immer irgendwo ein Stück Haut, vermutlich wegen der fehlenden Hosen.
Damals las ich auch mit ziemlich viel Unverständnis, dass Huckleberry Finn seinem Freund erklärte, wie man verkleidete Kinder entlarven konnte: man schubste ihnen was in den Schoß und Mädchen öffnen die Knie, weil sie das mit ihrem Rock auffangen, Knaben schließen sie, weil sie mit den Knien versuchen, das Ding zu erwischen , darüber war ich sehr erstaunt, ich hätte wohl auch eine fallende Kaffeetasse mit den Knien gefangen - um zum Thema zurückzukehren .
Mit Zitat antworten
  #196  
Alt 13.04.2013, 13:32
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.257
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
ich hätte wohl auch eine fallende Kaffeetasse mit den Knien gefangen - um zum Thema zurückzukehren .
Um beim Thema zu bleiben - auch eine volle mit heißem Kaffee drinnen?
Mit Zitat antworten
  #197  
Alt 13.04.2013, 13:47
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Rund um den Kaffee

Eher ausschließlich eine leere , die Gefahr war aber relativ gering, denn zu Hause gabs keinen Kaffee und Omas Malzkaffee befand sich in einem richtigen Häferl, fast ohne l, das hatte einen guten Stand .

Geändert von Elfie (14.04.2013 um 00:57 Uhr) Grund: Tippfehler
Mit Zitat antworten
  #198  
Alt 15.04.2013, 19:49
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.980
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
... nichts einklemmen zwischen den Beinen - wie bitte bist Du auf einen Baum gekommen?
Ich bin nicht auf Bäume geklettert, ich bin auch kein Treppengeländer runtergerutscht, und ich bin lieber zu spät in die Schule gekommen, als der Straßenbahn hinterherzurennen, was ja auch nicht damenhaft gewesen wäre. Aber natürlich habe ich das meiste später nachgeholt.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
attachment.jpg  

Geändert von Babel (15.04.2013 um 22:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #199  
Alt 15.04.2013, 19:51
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.980
Standard AW: Rund um den Kaffee

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht mehr, ob der Kaffee im Café Walfisch (Wangen, Allgäu) genießbar war, ich erinnere mich nicht an den Kuchen ... aber die Fassade mit dem biblischen Jonas ist immerhin schön ...
Jetzt weiß ich, warum es im Netz kein brauchbares Foto von der Fassade des Café Walfisch gibt: Das Haus ist sehr breit, die Straße davor dagegen nicht, und immer steht ein Auto im Weg.

Aber ich weiß jetzt auch, daß das Fresko das Beste an dem Café ist. Innen ist es ungemütlich, der Kuchen war ziemlich matschig und zu süß, dafür war der Kaffee zu stark und bitter.
Ich werde dem Café nicht die Ehre antun, seine Erzeugnisse hier abzubilden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
CaféWalfisch.jpg   CaféWalfisch1.jpg  
Mit Zitat antworten
  #200  
Alt 15.04.2013, 20:25
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Rund um den Kaffee

Babel: gehört nicht direkt zum Thema - aber Treppengeländer runterrutschen
ist cool (würde unsere Enkelin sagen) - das große Treppenhaus in unserem
Mädchengymnasium lud geradezu dazu ein, man durfte sich bloß nicht erwischen
lassen! - Nach der 11. Klasse ging ich in die Lehre, jeden Abend mußte ich zum
Zug rennen (damenhaft oder nicht), denn vorher wurde noch die Bestellpost
zur Hauptpost gebracht (Computer gab es ja noch nicht) - der Zug fuhr nur
stündlich, da hieß es ... Ulrike
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:39 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at