SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Geschichte, Technikgeschichte, Industriegeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.08.2013, 14:47
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.257
Standard Seegrotte Hinterbrühl

Vor gut einer Woche stattete ich der Seegrotte in Hinterbrühl einen Besuch ab. Einige Informationen dazu mit eigenen Bildern untermalt...

Infolge eines gewaltigen Naturereignisses entstand im südlichen Niederösterreich eines der eindrucksvollsten Naturdenkmäler der Welt: die "SEEGROTTE" in der Hinterbrühl. Es war im Jahre 1912, als nach einer Sprengung im damaligen Gipsbergwerk Hinterbrühl mehr als 20 Millionen Liter Wasser aus einem so genannten Wassersack mit ungeheurer Wucht in die Gänge und Stollen strömten. Durch den Einbruch des Wassers hat sich ein riesiger See gebildet - der größte unterirdische See Europas. Quelle

Mit dieser Holzzimmerung, „Deutscher Türstock“ genannt, wurden früher die Stollen ausgezimmert und damit abgestützt. Quelle
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Seegrotte Hinterbrühl 005.jpg
Hits:	10
Größe:	265,2 KB
ID:	6614

Hier werden verschiedene Grubenlampen und Gezähe (Werkzeug des Bergmannes ausgestellt, welche im damaligen Bergwerk verwendet wurden. Quelle
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Seegrotte Hinterbrühl 063.jpg
Hits:	17
Größe:	235,3 KB
ID:	6616

Hier sieht man ein kleines Modell und einige Teile von dem Flugzeug, das hier gebaut wurde. Die HE 162 war eines der ersten Düsenflugzeuge der Welt. Im Bergwerk wurden nur Rümpfe gebaut, diese hat man durch den Stollen hinaustransportiert, durch den die Besucher ins Schaubbergwerk gelangen. In der Nähe des Flughafens Wien-Schwechat hat man die Flugzeuge fertig gebaut. Quelle
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Seegrotte Hinterbrühl 013.jpg
Hits:	16
Größe:	215,3 KB
ID:	6615Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Modell.jpg
Hits:	13
Größe:	163,3 KB
ID:	6617

Der kleine, blaue See hat rund 300 m² Wasseroberfläche und ist ca. 3 m tief. 14 m unter dem kleinen See befindet sich ein Teil vom großen See. Die Wassertemperatur des Sees beträgt 8° C. Quelle
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Blauer See.jpg
Hits:	11
Größe:	195,9 KB
ID:	6618

im großen See (3.Etage) während der Bootsfahrt aufgenommen
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Seegrotte Hinterbrühl 045.jpg
Hits:	10
Größe:	177,5 KB
ID:	6619

Das ist der Förderschacht des Bergwerkes. Hier hat man 1848 mit dem Bergbau begonnen. Der Schacht hat einen Durchmesser von ca. 11 m und ist ca. 25 m tief. Dies ist der 1.Stock oder Horizont des Bergwerkes. Heute dient der Förderturm als 2. Tagausgang.
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Förderschacht.JPG
Hits:	10
Größe:	191,1 KB
ID:	6620

dann ging es durch den mehrere hundert Meter langen Triebstollen wieder dem Ausgang zu. GLÜCK AUF!
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GLÜCK AUF.jpg
Hits:	8
Größe:	151,2 KB
ID:	6621
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.08.2013, 16:56
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: Seegrotte Hinterbrühl

Die modernen Figuren sin zwar nicht mein Fall, aber die Bootsfahrt hätte ich gerne mitgemacht.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.08.2013, 18:11
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.257
Standard AW: Seegrotte Hinterbrühl

Zitat:
Zitat von LS68 Beitrag anzeigen
Die modernen Figuren sin zwar nicht mein Fall,
Welche modernen Figuren meinst Du? Zumindest ich habe keine abgebildet!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.08.2013, 21:04
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.558
Standard AW: Seegrotte Hinterbrühl

Zitat:
Zitat von Joa Beitrag anzeigen
... Die HE 162 war eines der ersten Düsenflugzeuge der Welt. Im Bergwerk wurden nur Rümpfe gebaut, diese hat man durch den Stollen hinaustransportiert, durch den die Besucher ins Schaubbergwerk gelangen. In der Nähe des Flughafens Wien-Schwechat hat man die Flugzeuge fertig gebaut. ...
Auf einem abgelegenen und nicht öffentlich zugänglichen Ort des Flughafens Schwechat steht heute im Gedenken daran dieser Stein.
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.08.2013, 16:20
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: Seegrotte Hinterbrühl

Zitat:
Zitat von Joa Beitrag anzeigen
Welche modernen Figuren meinst Du? Zumindest ich habe keine abgebildet!
Ich meinte Bid 2 und 3 - bei näheren hinsehen sind es warscheinlich doch Fundstücke aus der Höle. Ich hielt es für moderne Kunst
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.08.2013, 22:06
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.863
Standard AW: Seegrotte Hinterbrühl

Danke Joa für diese äußerst beeindruckende Dokumentation! Sowohl technikgeschichtlich, bergbaugeschichtlich und zeitgeschichtlich höchst interessant!

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:18 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at