SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Off Topic und Tratsch

Umfrageergebnis anzeigen: Glaubst du an Wiedergeburt?
Ja ich glaube an Wiedergeburt 3 20,00%
Nein ich glaube nicht an Wiedergeburt 3 20,00%
Ich habe keine Vorstellung davon, was dann sein wird 2 13,33%
Ich habe meine eigene Vorstellung davon 7 46,67%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 15. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09.06.2010, 09:24
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Frage Glaubst du an Wiedergeburt?

Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?
Und wie stellst du dir das vor?
Gibt es sowas wie die "Ewigen Jagdgründe" oder ist das "Nirvana" für dich etwas vorstellbares?
Oder meinst du, daß nur der Körper stirbt und die Seele sich eine neue Hülle sucht?
Welche Vorstellung hast du vom Leben nach dem Tod und hattest du vielleicht schonmal ein Nahtod-Erlebnis?
Möchtest du darüber berichten?

Liebe Grüße, Sonja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.06.2010, 10:15
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Glaubst du an Wiedergeburt?

Ein Unterschied zwischen Glauben und Wissen ist ja meiner Meinung nach, daß diejenigen die Glauben eben nur glauben... und die, die`s wissen (weil sie es erlebt haben, erfahren haben, hingegangen sind um nachzusehen) eben wissen aber oft für verrückt erklärt werden von denen, die glauben oder glauben zu wissen.

Ich gehöre zu denen, die nachschauen gehen, wenn sie was wissen wollen.
Ich bin beinahe an Kindbettfieber gestorben, hab`s knapp überlebt, und ich war schon unterwegs nach drüben, habe mich dann aber bewusst dazu entscheiden, daß ich noch dableiben will, wegen der Kinder.
Also ging ich zurück und wachte wieder auf.

Ich habe nicht nur diese Nahtod-Erfahrung gemacht sondern auch mehrere Rückführungen gemacht, entweder von jemandem geführt aber auch alleine.
Wenn`s interessiert berichte ich gerne darüber.
Liebe Grüße, Sonja
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.06.2010, 12:00
Benutzerbild von cerambyx
cerambyx cerambyx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Sankt Valentin, NÖ, Mostviertel
Beiträge: 3.257
cerambyx eine Nachricht über MSN schicken cerambyx eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Glaubst du an Wiedergeburt?

Hm, Wiedergeburt ist nicht Wiedergeburt - zumindest wie's meine Bilder zeigen ...
Wiedergeburt als Ganzes? Mit eigenem Willen? Nur manche mit eigenem Willen? Nur mit Teilerinnerung? In alter Umgebung? Irgendwo auf einem anderen Stern? Oder Aufspaltung? Sofortige Wieder-/Rückkehr? Zwischenezitliches Aufgehen in .... Nichts oder doch was anderem? Rückkehr Nur in menschliche Wesen oder auch Tiere und Pflanzen? Wäre das dann noch Wiedergeburt?

Bäume geben mir Energie, Wasser gibt mir Energie, meditatives Gehen (so nenne ich "mein" Bergsteigen) gibt mir Energie ... ich fühle und erlebe mich als Energie!
Energie kann lt. Physik nicht verloren gehen ... also ? Und der Frage, ob meine Energie in einer der vorgenannten Formen "aufgeht" und in einer anderen Form "wiedergkehrt", begegne ich mit heiterer Neugier!
Hauptsache: der positiven Energie anzugehören ist mir wichtig!!!

Liebe Grüße
Norbert

P.S. daher hab ich "eigene Meinung" angeklickt!
__________________
unterwegs mit allen Sinnen ...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.06.2010, 12:59
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 2.002
Standard AW: Glaubst du an Wiedergeburt?

Ich habe überhaupt keine Vorstellung, wie es weiter geht.
Seit 2004 war ich schon 8 mal in Vollnarkose, das längste 5 Stunden, und jedes mal als ich aufwachte dachte ich mir, eigendlich ein schöner Tod, einfach Einschlafen,keine Schmerzen und nicht mehr Aufwachen. Diese Zeiten gehen mir einfach ab, habe nichts gesehen und nichst gespürt.
Meine Frau sagte, nach ihrer Lungenentzündung, sie sah ein eigenartiges Licht und spürte das sie fort geht. Sie hatte aber schreckliche Angst und kämpfte solange bis sie wieder da war.
Ich lass mich einfach überraschen!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.06.2010, 14:27
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Ausrufezeichen AW: Glaubst du an Wiedergeburt?

Hallo Sonja,

Das ist ein Thema, das soviele Antwoten wie Lebewesen auf der Erde hat.
Solange man nur vermuten kann, besteht die gefahr der das sich die Meinungen der Betrachter in verschiedene Gruppen teilt.
Wenn ich nun hier meine Meinung äußere, möchte ich jeden Leser bitten mich nicht zu verurteilen, sondern auch seine eigenen Teorien mit einzubringen.
Mag man uns solange als Spinner abtun, bis man feststellt ( Irgendwann ),
das einer von uns durch Zufall recht hatte.

Ich glaube, das unser ganzes Leben, wissen und Geschick in unserer Lebensenergie gespeichert wird. Diese wird beim letzten Ausatmen an die Natur zurück gegeben. Diese Energie treibt in unserer Atemluft, und kann durch alle möglichen Ereignisse erlöschen. Wenn ein Neugeborenes seine ersten Atemzug macht, nimmt es diese Energie auf. Dies wird zu einem Teil seines Talentes. Wenn das Kind glück hat, das seine Eltern Ihn Fördern, wird es sehr Begabt und man hofft das sein Wisse und Können weiter gereicht wird.
Nur so kann ich mir einauftreten von Wunderkindern, oder das Gefühl zuhaben schon mal da gewesen zu sein und das instinktive wissen vorstellen.

Ich glaube zwar nicht an Hexen und Geister, hab aber auch einiges darüber gelesen :
Nach Aussage der Bellhexe/ Geist ( auf einer Farm, USA anfang 1900)
soll diese 500 Jahre auf einen Baum ( auf die Familie Bell ) gewartet haben.
Bei einer Geisterbeschwörung wurde ein verstorbener gefragt was der Sinn der Wiedergeburt sei ? -> zu lernen war die Antwort.

Mag sein, das so eine Seele recht lange überlebt und soviel lernt, das zum Beispiel alles angeborene schneller ausgeführt wird.
Das die Kinder eher laufen sprechen und so weiter können.

Das zeigt auch , das die Seele nur auf die gleiche Art übergeht.
Das schnelle laufen lernen bei Tieren sei hirmit als Denkanstoß gegeben.

Mag sein das Ihr mich jetzt alle für einen Vollidioten haltet, aber im gegensatz zu Euch bin ich offen mit der Fragestellung umgegange.
Ich hoffe,das ich meine Übermut nicht bereuen werde
Es gibt auf diese Frage tausende von Antworten.

Liebe Sonja, ich bin ernsthaft an deinen Nahtoderscheinungen interressiert.
Viele Grüße , Lars
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.06.2010, 15:50
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Glaubst du an Wiedergeburt?

Warum sollte dich irgendjemand verurteilen oder für einen Volliditoten halten nur weil du eine eigene Meinung hast?
Ist doch gut, wenn man verschiedene Ansichten zu sehen kriegt und nicht alle gleich sind und gleich denken. Wie langweilig wär das denn...
Ich schreib später gern noch was zu dem Thema.

Liebe Grüße, Sonja
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.06.2010, 22:03
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Lächeln AW: Glaubst du an Wiedergeburt?

Hallo Sonja,

Ach ich weiß auch nicht.

Ich wollte warscheinlich nur sicherstellen, das dieses Thema nie zu ergründen sein wird und meine Antwort vielleicht zu einfallsreich ist.
Ich habe aber bis jetzt, nur positive Resonancen auf meine Texte bekommen,
so daß ich auch weiterhin offen auf alles reagieren kann.

Diese Internetseite und Ihre Mitglieder sind schon sehr in Ordnung.

Gruß Lars
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.06.2010, 22:37
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 2.002
Standard AW: Glaubst du an Wiedergeburt?

Lars
Ich finde das du eine gute Fantasie hast.
Und wer solche Gaben besitzt, der solte sie auch ausleben.
Das ist für die Seele gut.
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.06.2010, 00:08
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Glaubst du an Wiedergeburt?

Das ist ja eine spannende Sache mit so vielen Ergänzungen zu meinen Gedanken (@LS68) und Norbert hat wieder mal ein eigenes Fass aufgemacht: wie „als Ganzes“? also die Persönlichkeit, die wir sind jetzt?? Mit eigenem Willen sicher, den hat der, der wir dann sind. Und Erinnerung? Christiane Singer hat es so schön gesagt: im Augenblick der Geburt legt uns der Engel des Vergessens den Finger auf den Mund, daher rührt die Kerbe über der Oberlippe.
Die Abstimmung war mir eine eindeutige Sache, mit der 4. Option fang ich nicht viel an: ja – nein – keine Ahnung, das sind drei „Eigene Vorstellungen“ und innerhalb derer geht es erst richtig los mit den Vorstellungen.
Ewige Jagdgründe, Nirwana – das sind nur Bezeichnungen anderer Kulturen für unser Jenseits, obwohl das auch nicht stimmt: Nirwana ist die höchste Stufe, ab da erspart man sich alles.
Das persönliche Wissen – und das hab ich auch – ist immer noch Glaube, was ja „für wahr halten“ heißt und mehr geht da nicht. Wissen im eigentlichen Sinn muss beweisbar, wiederholbar, überprüfbar und was die Wissenschaft sonst noch an bar-schaft hat, sein und das wird auf diesem Gebiet nix werden. Braucht auch keiner. Unser inneres Wissen müssen wir nicht beweisen, da geht es ja nicht ums Recht haben.
Was Vorstellungen angeht und was mich so sicher macht – da steh ich ziemlich an. Da geht es mir wie Augustinus, der gesagt hat, er weiß genau, was Zeit ist, aber wenn er gefragt wird, ist es weg. Ich glaube, diese Dinge entziehen sich einfach dem linearen Denken, es ist ein Gesamtbild. Um es zu beschreiben, müsste man es analysieren, das geht nicht. Aber alles, was Lars angeführt hat, kommt genau so hin wie die Energie-Sache von Norbert. Das sag ich nicht, weil mir nix eigenes einfällt, ich empfinde es so. einiges zum ersten Mal, aber beim Lesen war es stimmig. naja, das kann man schwer erklären, ich hoffe, ein paar wissen, was ich meine. Ich glaube, dass es Unfug ist, sich ganz konkrete Vorstellungen zu machen, ernsthaft. Meine Freundin Grete ist 92 und wir reden oft über diese Dinge. Sie sagt mir dann immer, wie sie sich bei bestimmten Gelegenheiten in Erinnerung rufen wird, dann lachen wir. Aber darauf warten würde ich nicht. Allein schon deshalb, weil ich dann so fixiert bin, dass ich die echten Zeichen überseh.
Nahtoderlebnisse hat Kübler-Ross ihr Leben lang untersucht und beschrieben, die Medizin hat es ihr zerpflückt mit dem Argument, dass in diesem Zustand der Sauerstoffmangel im Hirn die Bilder erzeugt.
Selber kann ich nicht mit interessanten Erfahrungen aufwarten. Einmal war ich sehr krank mit zu wenig Luft. Alles war wie in Watte gepackt und ruhig und friedlich und ich dachte, wenn das Sterben ist, dann ist es ok. Die Ärzte waren anderer Meinung.
Ein andermal war ich im Winter unterwegs und bin nach einem Dreher verkehrtrum 45° am Rand eines Bachbettes gehängt, das unter der Straße durchgegangen ist, 5-6m tief mit Felsen drin, da hatte ich nur eine Höllen-Todesangst und alle Theorien waren weg. Ich glaube schon, dass wir Wesen von bis sind. Dass unser natürliche Instinkt des Säugetieres unser Überleben sichert und da gehört Angst dazu. Dass wir aber da sind um zu lernen und uns weiterzuentwickeln.
Eine Freundin hat sich in einem Traum verabschiedet, da wusste ich noch nichts von ihrem Unfall. Die Zusammenhänge begriff ich auch erst, als ich ihre Eltern (be-)suchte, ich war noch nie dort gewesen. Aber alles sah aus wie im Traum.
Als meine Mutter starb (plötzlich durch Unfall), saß ich allein im Zimmer und bat um ein Zeichen, wie es ihr ginge. Als ich es bekam, fiel mir das Herz in die Hose….
Das ist alles ewig her, ob es mir heute anders ginge, weiß ich nicht. Wir menscheln eben, auch wenn wir es besser „wissen“.
Spannendes Thema, schaumamal, was die anderen meinen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.06.2010, 16:11
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Cool AW: Glaubst du an Wiedergeburt?

Hallo Sepp,

ja eine blühende Fantasie ist uns Handwerkern zu eigen. ( und ein Handwerker steckt ja in jedem)

(( Im Winter 2002 erhilten wir wegen Unfallgefahr von der Stadt den Auftrag
ein vom Frost aufgebrochenes Treppenpodest ( aufbau Betonplatte, Estrich, Basaltplatten) , ca 1qm zu reparieren.
Bei minus 7 grad am Tag / 12 in der Nacht, hat selbst unser eigener Konzesionsträger gesagt, das es völlig unmöglich ist. Da wir die Stadt als Auftraggeber nicht verlieren wollte, hab ich das dann alleine gemacht.
Mit Sackware Estrichbeton, Schnellzement und kochendheißem Wasser.
Nach 10 Minuten fing der Estrich schon an hart zu werden, konnte gerde noch rechtzeitig die nassen Gewegplatten verarbeiten.
Im Sommer bekam die Schule eine neue Treppe. Meine Arbeit war so stabil,
das sie nur im ganzen aufgenomen werden konnte, auch das nur, weil auf dem Beton noch ein paar Krümel Sand waren. ))

So nun gibt der rasende Reporter Kermit der Frosch das thema : Widergeburt wieder frei.
Wer schreibt als nächstes ????????
Gruß Lars

Geändert von LS68 (11.06.2010 um 16:18 Uhr) Grund: rechtschreibung
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:10 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at