SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Off Topic und Tratsch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 08.02.2015, 11:55
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: Frauen & Make-Up

Ich sehe gerade diesen seit Jahren vereinsamten Thread. Da ist die Rede von selbstgemachten Hautcremes. Ich habe Cremes nie vertragen und bin lebenslang ohne ausgekommen. Wozu braucht man sie? Jünger machen sie einen nicht, wahrscheinlich eher im Gegenteil (meine Schwester ist schon für meine Mutter gehalten worden ).

Ich habe mich nie gern geschminkt, weil ich nicht sehr geschickt bin. Es war mir immer rätselhaft, wie andere einen perfekten Lidstrich hingekriegt haben ... Normalerweise habe ich mich für die Arbeit nicht geschminkt, aber bei offizielleren Anlässen (Besprechungen, Tagungen, Seminaren) mußte es halt sein. Im Urlaub habe ich es auch getan, weil Urlaub etwas Besonderes, "Feiertägliches" war. Inzwischen sind meine Augen so, daß ich dazu einen starken Vergrößerungsspiegel brauche – oder wie soll man die Wimpern tuschen, wenn man die Brille nicht absetzen kann? Also habe ich es praktisch aufgehört.

Meine Großmutter (ca. 1880 geboren) erzählte früher, ihr Mann sei gegen jede Kosmetik gewesen. Sie habe aber gerne etwas Puder und Rouge verwendet, und dann habe er immer gesagt: „Aber Trudchen, du siehst ja heute so besonders hübsch aus!”

Mein Vater war bei uns Töchtern auch immer strikt dagegen. Er hielt uns ständig seine Laborassistentin als leuchtendes Beispiel vor: So ein hübsches und natürliches Mädchen! Unglücklicherweise arbeitete dann meine Schwester im selben Betrieb und sagte, das Gesicht dieser Assistentin sei der reinste Tuschkasten ... Soviel dazu, wie gut Männer beurteilen können, ob man "zurechtgemacht" ist oder nicht.
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 08.02.2015, 12:34
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Frauen & Make-Up

Mir ist noch eingefallen: Im Fernsehen früher "Hobbythek" geschaut,
dort wurde auch Kosmetik selbermachen empfohlen u. auch in Büchern
veröffentlicht. -Ulrike
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 08.02.2015, 15:02
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Frauen & Make-Up

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
Ich sehe gerade diesen seit Jahren vereinsamten Thread. Da ist die Rede von selbstgemachten Hautcremes. Ich habe Cremes nie vertragen
Ich hab nicht erwähnt, wie ich zu der Eigenpantsche gekommen bin :
ich hatte als Jugendliche schreckliche Akne und der Hautarzt behandelte das mit irgendeinem scharfen, austrocknenden Zeug. Eine "Pflegesalbe" gabs dann auch dazu, irgend so ein medizinisch riechendes Zeug. Scheinbar war die Haut von dieser Behandlung so irritiert, dass ich ohne Creme nicht auskam.
Wie beschrieben bin ich dann zur Selbstversorgung gekommen .
Die "Schminke" bestand lediglich aus etwas Makeup, zum Malen fehlte mir die Geduld (und auch das Geschick), denn das muss man ja doch gelegentlich kontrollieren im Lauf des Tages, v. a. außerhalb der Faschingszeit, daran hätte ich nie gedacht, also ließ ichs sein.
Nachdem sich das Gesicht am Morgen doch ziemlich spannend anfühlt, bekommt es immer noch etwas ab - vom Altbewährtem .

Im Übrigen hab ich doch auch Glück mit der alten Haut, ich hab 30 Jahre geraucht, was doch meist in Richtung Squaw-Maskierung geht und angeblich sieht man ihr das Alter nicht an: im Sommer fragte mich die Heilmasseurin beim ersten Gespräch, wie es mir so im Beruf ginge
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 08.02.2015, 15:35
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: Frauen & Make-Up

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
ich hatte als Jugendliche schreckliche Akne ...
Sowas hatte ich nie; ich hatte nur eine Mutter, die ständig sagte: „Ich glaube, du kriegst da einen Pickel – du mußt was wegen deiner Haut tun!” Früher hatten die Mütter ja nur eine Sorge: Die Töchter schön genug zu bekommen, daß sie geheiratet wurden. Natürlich habe ich nichts „wegen meiner Haut” getan, denn wenn sie wenige Minuten nach Auftragen einer Creme wie Feuer zu brennen anfängt, um sich anschließend schauderhaft zu röten, nimmt man lieber einen möglicherweise entstehenden Pickel in Kauf.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 08.02.2015, 15:45
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Frauen & Make-Up

Na, deine Mutter hat es sicher auch aus anderen Gründen gut mit dir gemeint .

Zitat:
Zitat von Babel Beitrag anzeigen
um sich anschließend schauderhaft zu röten,
Genau das wars, was mich dann zum Rührtöpfchen greifen ließ.
Dabei war damals noch nicht mal Mikroplastik drin .
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 08.02.2015, 16:06
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: Frauen & Make-Up

Zitat:
Zitat von Elfie Beitrag anzeigen
Dabei war damals noch nicht mal Mikroplastik drin .
Da ich allergisch gegen Wolle bin (wirkt genauso wie Hautcreme), wird es bei mir wohl das Lanolin gewesen sein.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 08.02.2015, 21:13
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Frauen & Make-Up

Zum Glück hatte ich nie große Hautprobleme. Ich glaube mich zu erinnern,
dass es eine schwefelhaltige Salbe gegen Jugendakne gab, die tatsächlich
"bröselig" war, wenn sie antrocknete. Manche Freundinnen sahen ja
tatsächlich wie" Streuselkuchen" aus. -Ulrike
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 08.02.2015, 23:02
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Frauen & Make-Up

Vermutlich auf Grund meiner schmutzigen Arbeit damals haben sich viele Streusel entzündet , zum Glück blieben keine Narben, ich hab später einige Frauen kennen gelernt, die sehr unter solchen litten.
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 09.02.2015, 11:44
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.977
Standard AW: Frauen & Make-Up

Zur Vertiefung des Themas weise ich auf ein ausführliches Werk zum Thema hin: Tertullian († um 220): „Über den weiblichen Putz” (De cultu feminarum), worin fürchterlich über christliche Damen gewettert wird, die ihre Schönheit künstlich zu befördern suchen. Ein bißchen langatmig, naja, aber doch sehr unterhaltsam zu lesen! Übrigens, auch der Kirchenvater Hieronymus (347-420) hat einiges zum Thema zu sagen – natürlich mit derselben Tendenz.
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 09.02.2015, 12:51
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Frauen & Make-Up

Gehört nicht die Eitelkeit auch zu den Todsünden ?
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:16 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at