SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Geschichte, Technikgeschichte, Industriegeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.08.2009, 16:10
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.859
Standard Die Bergbaubahnen Mondalazac und Cadayrac

Jean Rudelle bringt einen beeindruckenden Bericht über Bergbau und das Transportsystem in Mondalazac und Cadayrac, Frankreich.

Diese Dokumentation ist mit hervorragenden historischen und aktuellen Bildern, sowie profunden Erklärungen versehen. Dazu hat er eine wunderbare Fotogalerie.
Die Dokumentation ist spannend zu verfolgen - ein exzellentes Beispiel, wie gut Technikgeschichte aufbereitet werden kann:

Les chemins de fer miniers de Mondalazac et Cadayrac

Wer sich mit Französisch hart tut, kann auch den übersetzten Link versuchen:

Bahn Bergbau Mondalazac und Cadayrac

Jean Rudelle bringt auch eine Dokumentation über Adolf Bleichert und die Bleichert'schen Patente, ergänzt um hervorragendes historisches Material und Pläne. Der Inhalt der Webseite kann auch als 231 Seiten starkes Buchmanuskript als PDF-Dokument geladen werden.


Jean Rudelle sucht für seine Arbeit nach jeglichen biographischen Informationen über den Bleichert Weggefährten Otto Theodor.
Es wäre für ihn sehr hilfreich, wenn jemand über Otto Theodor Informationen hätte!

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.09.2009, 23:59
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.859
Standard AW: Die Bergbaubahnen Mondalazac und Cadayrac

Die einzigen Informationen, die ich bisher über Theodor Otto auftreiben konnte:

"Von April 1872 bis Mai 1874 war Adolf Bleichert erst technischer Dirigent und dann Oberingenieur bei der Halle-Leipziger Maschinenbaufabrik und Eisengießerei A.-G. in Schkeuditz (bei Leipzig). Hier arbeitete er mit seinem Studienfreund Theodor Otto, in der gleichen Firma als Betriebsingenieur tätig, zusammen. Zum 1. Juli 1874 machten sich beide mit der Bezeichnung „Bleichert und Otto" als Ingenieurbüro für Drahtbahnen in Schkeuditz selbständig. Theodor Otto (? - 5. März 1902 Schkeuditz) verblieb nach der Trennung von Adolf Bleichert mit der Firma „Zivilingenieur Theodor Otto" in Schkeuditz. Adolf Bleichert überließ ihm die Verwertung von Patentrechten. 1892 gab Otto seine Tätigkeit auf und verkaufte seine Patente an den Ingenieur Julius Pohlig in Siegen. Dieser führte ebenfalls ein Unternehmen für Drahtseilbahnen. Otto wurde 1899 noch Aufsichtsratsmitglied der J. Pohlig A.-G. Köln."

Quelle: Manfred Hötzel, Biographisches zu Adolf Bleichert (1845 - 1901), S. 20, in: Manfred Hötzel und Stefan W. Krieg: "Adolf Bleichert und sein Werk, Unternehmerbiografie, Industriearchitektur, Firmengeschichte"; Leipzig 2002.

Weitere Informationen über Theodor Otto sind natürlich willkommen!

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
adolf bleichert, bergbau, frankreich, otto theodor, seilbahn, transport

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:36 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at