SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Gegenwartskultur, Alltagskultur und mehr?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.12.2005, 00:54
Benutzerbild von gavial
gavial gavial ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg (bei Wien)
Beiträge: 248
Frage Unschuldigenkinder-Tag

Am 28. Dezember ist der Tag der Unschuldigen Kinder.
In Kärnten war es in meiner Kindheit üblich, dass die Kinder an diesem Tag, am Besten am Morgen, den Erwachsenen mit Tannenzweigen Streiche versetzten, möglichst, wenn sie noch im Bett lagen. Obwohl es uns bereits in meinem zehnten Lebensjahr in ein östliches Bundesland verschlagen hat, war das "schap'n" am Unschuldigenkinder-Tag auch bei uns, bis ich meine eigene Familie hatte, noch ein fester Brauch.
Mein Bruder und ich schnitten einen Zweig vom Christbaum ab und schlugen damit meine Eltern und eventuelle Gäste im Haus mit den Worten:

"Frisch und g'sund, frisch und g'sund,
Lang leben und g'sund bleiben
und a glücklichs Neujahr!"

Dafür bekamen wie ein paar Schilling.
Vielleicht gibt es kärntner Forumleser oder -Benutzer, die uns berichten können, ob dieser Brauch heute noch gepflegt wird ...
__________________
gavial

--------------------------------------
Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzer Hingabe (Dalai Lama)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.12.2005, 18:16
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard AW: Unschuldigenkinder-Tag

also bei uns in der steiermark gibts den unschuldigen kindertag auch doch der reim geht anders ...

frisch und g'sund, frisch und g'sund
lang lem und g'sund bleim
nix glunzn nix klong
bis i wieder kum schlong

habs auf die traditionelle weise ala mundart geschrieben ... sonst reimt es sich nicht so schoen ;-)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.12.2005, 20:25
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.478
Standard AW: Unschuldigenkinder-Tag

Der 28. Dezember ("Unschuldige Kindertag") ist den Opfern des Kindermordes von Bethlehem geweiht und bildet den Schluß der eigentlichen Weihnachtstage, dann fangen schon die Beglückwünschungen zum neuen Jahr an.

Traditionelle Berichte finden sich auf SAGEN.at u.a. bei Ludwig von Hörmann und bei Georg Graber. An dieser Stelle Dank an Gavial für die Hilfe beim Korrekturlesen von Georg Graber

Übrigens erinnere ich mich in dem Zusammenhang an die alte Omi aus Wien, die so ein erschreckendes Ölbild von dem Kindermord in Bethlehem hatte. Weil ihr das Bild so überhaupt nicht gefallen hat, hat sie es vor ca 3 Jahren verkauft, damit die Enkerl sich vielleicht was kaufen können... - ist dann das teuerste Bild der Kunstgeschichte geworden, das je verkauft wurde (weiß nicht mehr wieviel, aber ich glaube, es waren schon mehrere Milliarden Schillinge....)

Wer berichtet weitere Sprüche und Erlebnisse zum Tag der Unschuldigen Kinder?

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.09.2008, 23:49
zeltwegerin34 zeltwegerin34 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2008
Beiträge: 35
Standard AW: Unschuldigenkinder-Tag

bei uns im oberen murtal gibt es den brauch des unschuldigen kinder tag vereinzelt auch noch

leider nur mehr selten

und bei uns wurde dem steirischen spruch mit dem gsund bleiben am schluss noch

des christkindl mit die kraussten hoar
wünscht a guates neigs joahr

lg lisi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.09.2008, 07:12
Handwerkprofis
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Unschuldigenkinder-Tag

Ja, den Brauch gibt es noch in Kärnten
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.11.2008, 21:30
morgensonne morgensonne ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2008
Beiträge: 21
Standard AW: Unschuldigenkinder-Tag

Ja, auch ich bestätige, dass dieser Brauch in Kärnten noch gepflegt wird. Mir sind auch beide Sprücherl bekannt (nur eben im Ktn. Dialekt)

"Frisch und g'sund, frisch und g'sund,
Lang leben und g'sund bleiben
und a glücklichs Neujahr!"


„Frisch und g'sund, frisch und g'sund
long lebm und g'sund bleibm
nix klunzn und nix klogn -
bis i wieda kum schlogn!“


Allerdings muss ich sagen, dass zumindest im städtischen Bereich, der Brauch sich ein wenig verändert hat. Vor 25 Jahren ca. wurden ausschließlich Familienmitglieder, Verwandte, Freunde und die unmittelbaren Nachbarn geschappt und man freute sich über einige Münzen, manchmal auch Süßes.
Heute jedoch ziehen Scharen von Schappkindern durch die Wohnanlagen, pilgern anonym von Tür zu Tür (manchmal sah ich sogar Erwachsene, die an der Eingangstür warteten, um das "verdiente" Geld einzukassieren).
Ebenso wird man immer wieder auf der Straße von fremden Kindern geschappt, die dann beleidigt sind, wenn man erkärt, bereits geschappt worden zu sein oder dieses einfach nicht wünscht.
Es erinnert mich heutzutage an eine Hallowenn-Variante: Süßes oder Saures, ob ich dich kenne oder nicht.

Gut, wenn sich die Menschheit weiterentwickelt,
schade, wenn alte Bräuche sich so aufs Materielle reduzieren.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.12.2016, 13:25
katze111 katze111 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2016
Beiträge: 1
Lächeln AW: Unschuldigenkinder-Tag

Zitat:
Zitat von gavial Beitrag anzeigen
Am 28. Dezember ist der Tag der Unschuldigen Kinder.
In Kärnten war es in meiner Kindheit üblich, dass die Kinder an diesem Tag, am Besten am Morgen, den Erwachsenen mit Tannenzweigen Streiche versetzten, möglichst, wenn sie noch im Bett lagen. Obwohl es uns bereits in meinem zehnten Lebensjahr in ein östliches Bundesland verschlagen hat, war das "schap'n" am Unschuldigenkinder-Tag auch bei uns, bis ich meine eigene Familie hatte, noch ein fester Brauch.
Mein Bruder und ich schnitten einen Zweig vom Christbaum ab und schlugen damit meine Eltern und eventuelle Gäste im Haus mit den Worten:

"Frisch und g'sund, frisch und g'sund,
Lang leben und g'sund bleiben
und a glücklichs Neujahr!"

Dafür bekamen wie ein paar Schilling.
Vielleicht gibt es kärntner Forumleser oder -Benutzer, die uns berichten können, ob dieser Brauch heute noch gepflegt wird ...
ich kenne heute noch das Sprücherl wie wir es vor 65 Jahren aufgesagt haben:
Frisch und Gsund, Frisch und Gsund,
Gsund bleiben, nix Klunzn und nix Klogn bis i wieder kumm Schlogn.
Des Christkindl mit de Krauselten Haar, wüscht dir a gutes Neichs Jahr !
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.12.2016, 14:04
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 10.850
Standard AW: Unschuldigenkinder-Tag

Danke für diese Ergänzung.
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:36 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at