SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Aktuelles und Diskussionen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 23.06.2006, 12:41
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.665
Standard AW: JJ1 - ein Bär in Tirol

Meine Lieblingsepisode zum Thema Bären kann eher dem Bereich der "Modernen Sage" zugerechnet werden, es ist eine der nettesten Geschichten zum Thema Bär und Bärenjagd:

"Von den Bären oder Meister Petz sind viele Geschichten und Sagen im Umlauf. In Tirol findet man sie im Nonstal, wenn es ihnen in der Schweiz zu kalt wird.

Eine Bozener Jagdgesellschaft hat vor Jahren einmal viel auf einen Bären Jagd gemacht. Etwa 40 Leuten sollen es gewesen sein. Wie sie am vierten Tage unverrichteter Dinge abgezogen sind, haben sie sich auf dem Rücken der Mendel [Berg] abphotographieren lassen. Wie aber die Platte entwickelt wurde, ist im Hintergrund der Bär zu finden gewesen. Schwören kann ich nicht, aber beim Larcher hat es noch selbigen Tages der alte Malepell erzählt."

Quelle: Zitat von Alfons Quellacasa im Gullibuch, Franz Junger, 1914.

Wolfgang (SAGEN.at)

Geändert von SAGEN.at (23.06.2006 um 13:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.06.2006, 18:52
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.545
Lächeln AW: JJ1 - ein Bär in Tirol

Also, was derzeit in West-Österreich und Bayern so üblich ist, das machen wir hier im Osten schon lange: Heute war ich auf Bärenjagd, und zwar sogar im Supermarkt.

Um aber ernst zu bleiben: Auch wenn manche Medien eine gewisse Panik schüren, wie mir scheint, so wird doch von den Lebensmittelkonzernen der Bär durchaus als Sympathieträger genützt. Und die untersuchen sicher ausführlich, bevor sie ein Sujet auf eines ihrer Produkte setzen.


Bären-Produkte aus dem Supermarkt

Bären-Milch habe ich leider nicht gefunden ...
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.06.2006, 19:23
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.187
Standard AW: JJ1 - ein Bär in Tirol

Zitat:
In Tirol findet man sie im Nonstal,
Das Nonstal im Trentino ist wirklich altes Bärengebiet und es gibt dazu eine sagenumwobene, architektonisch äußerst interessante Wallfahrtskirche,errichtet im Laufe der Jahrhunderte auf einem Felssporn: San Romedio
Direkt an der Kirche ist ein Bärengehege, in dem, soviel ich mich erinnern kann, sich 2 Bären befinden.
Hier (vorläufig) ein Link dazu http://www.dolomiti.it/ger/speciali/spirito/romedio.htm
Die Legende habe in einer ausführlicheren Form als hier angegeben; wenn Interesse besteht, kann ich sie euch demnächst schicken. Ich müsste auch irgendwo Fotos haben.... da gibt es mehr als ich habe :http://www.in-italy.de/ziele/galerie...d=1306&start=6
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.06.2006, 20:34
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: JJ1 - ein Bär in Tirol

San Romedio ist natürlich eng mit Tirol verbunden, der heilige Romedius ist in Thaur geboren und zog von hier aus nach Italien.

Hier die Sagen und Legenden zum heiligen Romedius:

http://www.sagen.at/texte/sagen/oest...f/romedius.htm

http://www.sagen.at/texte/sagen/oest...r_romedius.htm

So weit ich informiert bin gibt es eh nur diese beiden Wallfahrtsorte vom hl. Romedius, die Glocke in Trento/Trient erinnert halt noch an ihn. Lustig finde ich, dass die Thaurer nur ein oder zwei Rippenstücke von ihrem Heiligen besitzen, einer Sage nach besaßen sie einst auch den Kopf des Romedius. Und in Thaur gibt es auch heute noch auffallend viele Personen mit dem männlichen Vornamen Romed.

Berit
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.06.2006, 21:49
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.187
Standard AW: JJ1 - ein Bär in Tirol

http://www.sagen.at/texte/sagen/oest...r_romedius.htm
Auf dem Bild der "ital. Landschaft" ist im Hintergrund San Romedio im Nonstal zu sehen
Zitat:
Und in Thaur gibt es auch heute noch auffallend viele Personen mit dem männlichen Vornamen Romed.
Da gab es doch auch einmal die "Romedisänger" (oder so ähnlich)?
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 24.06.2006, 14:19
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.665
Standard AW: JJ1 - ein Bär in Tirol

Aus Interesse habe ich mich bemüht einen Beleg zu finden, ob ein Bär jemals einem Menschen in Tirol und Umgebung zugefügt hat.
Ich konnte keinen Beleg finden!

Ich habe mich auch durch volkskundliche Fachliteratur zu Votivbildern gearbeitet, da diese bei ungewöhnlichen Unglücksfällen sehr interessante Belege bieten. Hier wurde ich jetzt auch fündig:


Unglück bei Bärenjagd, Holzschnitt um 1520

"Ain Man schoß seinen nagsten / den er vermainet ain Pern gewesen sein
mit ainem Strall durch den herzkast bey dem denngken Tüttel ein. Und
als er Mariam anrüeffet / und sich gen Zell mit ainem opffer versprach.
ward ihm geholfen. Als er dan nachmalln am plössen leiß angezaigt hat."

Dieser Holzschnitt belegt eben einen Unfall bei einer Bärenjagd, aber hier hat der Jäger einen Jagdkollegen einen Pfeil durch den Brustkasten geschossen, dieser hat dennoch überlebt.

Leider wurde JJ1 heute in Tirol und Bayern zum Abschuss freigegeben...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 24.06.2006, 14:42
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.545
Standard AW: JJ1 - ein Bär in Tirol

Zitat:
Zitat von SAGEN.at
Leider wurde JJ1 heute in Tirol und Bayern zum Abschuss freigegeben...
Schade! Gerade sah ich wieder ein Beispiel von Werbung mit einem Bären. Der ist ja das Wappentier der Berliner. Die Fluglinie Air-Berlin machte aus einem "Airbus" kurzerhand einen "Bearbus". Wie wäre es für eine dieser großen Firmen mit dem Sponsoring wildlebender Bären? ...


Airbus als Bär bemalt
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 25.06.2006, 15:18
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.665
Standard AW: JJ1 - ein Bär in Tirol

Warum keine der vielen Firmen, die zwar das positive Bärenimage in ihren Werbeauftritten benutzen, sich eines Sponsorings des freilebenden Bären annimmt, bleibt mir ein Rätsel?

Dann werden wir wohl kein "Charmin" mehr kaufen...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 25.06.2006, 15:21
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.665
Standard AW: JJ1 - ein Bär in Tirol

Während es von JJ1 bisher erst 2 unscharfe Fotos gibt, gibt es auf SAGEN.at natürlich weitere gute Bilder von Bärensichtungen in Tirol:


© Wolfgang Morscher, 29. Mai 2005

Diesem friedlichen Bären bin ich in Kitzbühel, Tirol begegnet.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 25.06.2006, 18:46
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.187
Standard AW: JJ1 - ein Bär in Tirol

Eigentlich heißt der Bär Jan F. und das ist eine Vorschau auf seine Memoiren:Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Opa Bär .jpg
Hits:	8
Größe:	102,7 KB
ID:	220

Aber im Ernst: Anstatt jetzt zum Halali zu blasen, meine ich, wäre es sinnvoller, die Leute zu unterrichten, wie man sich am besten verhält, sollte es zu einer direkten Begegnung mit dem Bären kommen.
Bären sind ja sehr lernfähig und wenn sie erfahren, dass Menschennähe unangenehm ist, werden sie die Häuser meiden.
Die Geschichten, wo JJ1 nachts durch Ortschaften spaziert halte ich für nicht sehr stichhaltig - warum gibt es denn noch immer keine Bilder von derlei Unternehmungen? Mutiert er allmählich zur Nessie Tirols?
Die Bauern, deren Schafe er reißt, nehmen die Sache eher gelassen hin, habe ich den Eindruck.
Ich bin immer wieder in abgelegenen Tälern des Trentino unterwegs, u.a. auch mit dem Ziel, endlich einmal einen Bären zu Gesicht zu bekommen. Dass das ein schwieriges Unterfangen ist, bestätigen auch die Einheimischen der Gegenden.
Bären sind von Natur aus scheu und ziehen sich sofort zurück, sobald sie "Menschliches" wittern.
Zugegeben, diese Bär mag durch seine mütterliche Erziehung ein wenig anders gepolt sein, aber er ist noch jung und lernfähig.
Ich würde es sehr bedauern, würde er wirklich getötet werden! Einfangen und in ein Gehege sperren, davon halt ich auch nichts.
Ich bin für Freiheit für Bruno!!
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Bergbaumuseum Knappenwelt Tirol SAGEN.at Geschichte, Technikgeschichte, Industriegeschichte 2 14.10.2008 20:24
Schneemaschinen in Tirol SAGEN.at Aktuelles und Diskussionen 5 22.12.2007 20:37
Geheimnisvolles Tirol - Siegfried Weger, Reinhard Hölzl SAGEN.at SAGEN.at-Buchvorstellungen 0 13.12.2007 23:23
Bericht aus Tirol, Rumänien SAGEN.at Alltag und Kultur aus aller Welt 0 06.05.2007 20:42
Tirol, Rumänien SAGEN.at Aktuelles und Diskussionen 6 18.01.2007 21:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:06 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at