SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Aberglaube

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.02.2006, 11:55
Benutzerbild von Oksana
Oksana Oksana ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2005
Ort: Archangelsk, Russland
Beiträge: 1.419
Lächeln Aberglaube - Wochentage

Montag:
- Man darf nichts Neues anfangen, denn man wird dabei erfolglos sein.
- Man darf sich nicht auf den Weg machen, die Fahrt bzw. Reise wird ungluecklich sein. Es gibt dazu noch einen Spruch: “Am Montag gehen sogar die Schiffe nicht los zum Meer”.
- Wenn man am Montag Besuch hat, wird man auch die ganze Woche viel Besuch haben.
- Niesen am Montag bedeutet ein Geschenk in der Woche.
- Wenn man jemandem Geld gibt, wird man ganze Woche Geld ausgeben.

Dienstag, Donnerstag, Samstag:
- gute, erfolgreiche Tage. An diesen Tagen soll man sich am besten auf den Weg machen, bedeutet eine erfolgreiche ruhige Reise.

Mittwoch:
- Man darf nicht in eine neue Wohnung umziehen, denn man wird da nicht lange wohnen.

Freitag:
- wie Montag auch ein schwerer Tag, man darf nichts Neues anfangen.
- Man darf nicht frueh am Morgen tanzen oder singen, man wird dann dafuer viel weinen muessen.
- Die Frauen durften am Freitag keine Handarbeiten machen (stricken oder naehen).

Sonntag:
- Man darf nicht arbeiten, Arbeiten am Sonntag ist eine Suende. Frueher sagte man: “Die Menschen, die am Sonntag arbeiten, sind dem Vieh aehnlich, denn nur dumme Tiere sehen keinen Unterschied zwischen Arbeitstagen und Feiertagen”.
- Man darf sich nicht waschen, ist auch eine Suende. In russischen Doerfern geht man darum ueberall samstags ins Dampfbad (“Banja” auf Russisch ).

Im heutigen Leben in Russland sind die Wochentage-Aberglauben schon nicht mehr so bekannt wie frueher, nur die Montag-Regeln sind vielleicht noch gelaeufig.

Lg

Oksana

Geändert von Oksana (08.02.2006 um 13:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.02.2006, 16:28
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Aberglaube - Wochentage

Wow, bei euch scheints wirklich noch viel Aberglauben zu geben!

Mir ist ledigleich bekannt, dass der Donnerstag (in Tirol: Pfinztig) der Hexentag ist. Am Abend machen sie sich dann auf den Flug um mit dem Teufel zu feiern und die jungen Burschen wundern sich, warum die Angebetete nie an diesem Abend Zeit hat...

lg

Berit

Geändert von Berit (SAGEN.at) (08.02.2006 um 16:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.02.2006, 17:29
Benutzerbild von gavial
gavial gavial ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg (bei Wien)
Beiträge: 248
Standard AW: Aberglaube - Wochentage

Zitat:
Zitat von Oksana
:
- Man darf nicht arbeiten, Arbeiten am Sonntag ist eine Suende. Frueher sagte man: “Die Menschen, die am Sonntag arbeiten, sind dem Vieh aehnlich, denn nur dumme Tiere sehen keinen Unterschied zwischen Arbeitstagen und Feiertagen”.
Bei und läuft doch immer wieder die Diskussion über die Ladenöffnungszeiten und die Sonntagsruhe. Und da bin ich ganz der Meinung dieses Sprichwortes. Nicht aus religiösen Gründen, sondern genau deshalb. IMHO muß es doch (absehbar) immer wieder etwas geben, worauf man sich freuen kann, auf das man zuarbeitet. Und es muß auch das Vergnügen einmal ein Ende haben. Was ist das für ein Leben, das in einer endlosen Wurst sich hinzieht, sei es arbeitend oder im grenzenlosen Vergnügen.

Die Höhepunkte (zu Deutsch: Highlights ) sind es doch, die das Leben so schön machen. So gesehen sind Menschen, die am Sonntag arbeiten, dem Vieh wirklich ähnlich ...

Das Vieh
__________________
gavial

--------------------------------------
Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzer Hingabe (Dalai Lama)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.02.2006, 17:49
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.646
Standard AW: Aberglaube - Wochentage

Hallo Gavial,

Zitat:
Ladenöffnungszeiten und die Sonntagsruhe
hierzu widerspreche ich Dir! Nach meiner persönlichen Einschätzung würde die Umstellung auf 24/7, also 24 Stunden an 7 Wochentagen Öffnungszeiten gewaltige Impulse für die Europäische Wirtschaft abgeben und die Arbeitslosigkeit wäre weg. Aber da ich zum Glück kein Wirtschaftler bin, lasse ich diese Diskussion und wir bleiben bei unserem Thema:

Aberglaube zu Wochentagen ist mir auch sehr wenig geläufig, am Montag höre ich allerdings fast an jedem Arbeitsplatz alle möglichen Sprüche. Ich muss nächsten Montag mitschreiben...

Bei der Gelegenheit auch ein Hinweis auf unsere Übersicht der Lostage, die zumindest teilweise auch aus abergläubischer Sicht betrachtet werden können.

@ Berit: jeden Donnerstag Abend bist Du kurz weg?

Wolfgang (SAGEN.at)

Geändert von SAGEN.at (08.02.2006 um 17:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.02.2006, 18:09
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Aberglaube - Wochentage

Irrtum Wolfgang,

es werden bei längeren Öffnungszeiten leider keine weiteren Arbeitskräfte eingestellt! Die Angestellten werden nur anders eingeteilt! Außerdem hat der Kunde darum auch nicht mehr Geld zum Einkaufen ...

und was noch viel wichtiger ist - DU bist nicht im Einzelhandel tätig!!!

Berit
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.02.2006, 18:21
Benutzerbild von gavial
gavial gavial ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg (bei Wien)
Beiträge: 248
Standard AW: Aberglaube - Wochentage

Zitat:
Zitat von SAGEN.at
......gewaltige Impulse für die Europäische Wirtschaft abgeben und die Arbeitslosigkeit wäre weg.
Jetzt will ich einmal, bissig, wie ein Krokodil nun einmal ist? antworten: Und der überflutende Tourismus bei Euch in Tirol, der ja kräftige Impulse für die Wirtschaft bringt, ist der ein Segen? Ich wollte diese Frage auch nicht vom Standpunkt der Wirtschaft beleuchten sondern ganz allgemein menschlich.

Was hat übrigens jemand mit mehr Freizeit davon, wenn am Ende des Geldes noch soviel davon übrig ist. Was hat jemand vom Geld, wenn er keine Freizeit hat, es auszugeben?
__________________
gavial

--------------------------------------
Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzer Hingabe (Dalai Lama)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.02.2006, 18:30
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.646
Standard AW: Aberglaube - Wochentage

Zitat:
Und der überflutende Tourismus bei Euch in Tirol, der ja kräftige Impulse für die Wirtschaft bringt, ist der ein Segen?
Zumindest ein Segen für die vielen Gastarbeiter aus Deutschland. Und ein Segen für die Russisch-Dolmetscher. Ein Segen für die Kondom-Industrie. Ein Segen für die Banken. Ein Segen für die Krankenhäuser. etc. etc.

Soll ich fortsetzen?


Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.02.2006, 18:32
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Aberglaube - Wochentage

Ich glaube, auch wenn ich sicherlich nicht vom Fach bin, dass die Wirtschaftslage in Tirol noch viel schlimmer ist, als es uns in den Medien vorgegaukelt wird. Das große "Zugpferd" Tourismus ist nur mehr ein lahmer Klepper....

lg

Berit
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.02.2006, 20:38
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Aberglaube - Wochentage

Zu den Wochentagen stand in unserem Lesebuch ein Gedicht, hat aber nichts mit Aberglauben zu tun: Die faule Woche - Am Montag fängt die Woche an,
am Dienstag krieg ich nichts getan, am Mittwoch bin ich müd´ ihr Leut`, am
Donnerstag hab`ich keine Freud, am Freitag arbeite ich nicht gern, am
Sonnabend (Samstag) wirds bald Sonntag werd´n. Nur so aus dem Gedächtnis,
finde ich ganz lustig! Ulrike
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.02.2006, 21:02
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.646
Standard AW: Aberglaube - Wochentage

Ein Aberglaube zu Wochentagen fällt mir gerade ein:

Bei uns hier in Tirol ist der Wochentag an dem jemand stirbt und wie dann das Begräbnis einzurichten ist von entscheidender Bedeutung.

An einem Sonntag darf kein Begräbnis stattfinden. Daher geht Aberglaube damit einher, wenn ein Begräbnis, das ursprünglich für Freitag oder Samstag angesetzt war, aus irgendwelchen Gründen verschoben werden muss.

Ein (für Freitag oder Samstag vorbereitetes) Grab darf nämlich nicht über den Sonntag offen bleiben, das bringt Unglück.

Wenn das Begräbnis aus terminlichen Gründen verschoben werden sollte, werden für den Sonntag Bretter über das Grab gelegt und Erde darüber gegeben, damit kein Unglück eintrete. (gehört in Hatting Tirol, 2002)

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Aberglaube - Regenschirm Berit (SAGEN.at) Aberglaube 2 28.10.2018 14:31
Skorpionöl - Aberglaube? SAGEN.at Aberglaube 14 08.12.2012 14:23
Aberglaube um Schwangerschaft, Geburt und Babywäsche Berit (SAGEN.at) Aberglaube 2 16.01.2008 00:12
Aberglaube - Brot [Südtirol] Berit (SAGEN.at) Aberglaube 1 17.04.2007 18:31
Aberglaube - Bartwachstum Berit (SAGEN.at) Aberglaube 0 15.10.2005 17:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:59 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at