SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Suche...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.08.2012, 14:57
Geomant Geomant ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2007
Ort: Ainring
Beiträge: 220
Standard Olperer Sage

gibt es zum Tiroler Berg Olperer eine Sage ?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.12.2012, 20:36
ulli292 ulli292 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2012
Beiträge: 88
Standard AW: Olperer Sage

Zum Olperer selber ist mir keine bekannt. Die Gefrorene Wand (Nachbarberg) kommt in der Sage vom Tuxer Riesen vor.

Ich werde mich aber einmal bei meinen Tuxer Bekannten erkundigen - vielleicht gibt es da doch was.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.12.2012, 23:11
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Olperer Sage

Die Sagen von der Entstehung der Gefrorenen Wand und die vom Tuxer Riesen sind hier unter den "Hintertuxer Sagen":
http://www.sagen.at/texte/sagen/oest..._tuxertal.html
Der Olperer direkt kommt aber darin auch nicht vor...
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.12.2012, 10:57
Geomant Geomant ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2007
Ort: Ainring
Beiträge: 220
Standard AW: Olperer Sage

vielen dank für eure antworten!!!

somit bleibt für mich die frage, wie der olperer zu seinem namen kam?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.12.2012, 11:06
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.320
Standard AW: Olperer Sage

Das Oronym des Olperer:

"Der Tiroler Namenforscher Karl Finsterwalder (1900-1997) versuchte zunächst, den Bergnamen Olperer, der in den historischen Quellen nicht bezeugt ist, auf einen Personennamen zurückzuführen. Dieser Ansatz ist allerdings von sprachlichen Mängeln behaftet. Finsterwalder selbst verwarf ihn wieder. Eine zweite Erklärung, zuerst ebenfalls von Finsterwalder unterbreitet, führt den Bergnamen Olperer auf ein Tiroler Dialektwort zurück: Mundartlich olpm bzw. nolpm bedeutet ’vorstehende Eckbalken im Blockbau der Alm- und Heuhütten’, im Wipptal auch ’Felsabsätze’. Die sprachliche Entwicklung verlief über Nolpner und Olpner zu Olprer. Sachlich bezog sich die Bezeichnung laut Finsterwalder wohl auf den Fußstein, der wirklich eine auffallende Stufe/Kante hat. Von dort wurde der Name dann auf den höheren Berg übertragen. Allerdings muss diese Übertragung nicht zwingend stattgefunden haben, da der Olperer selbst einen äußerst markanten Felsabsatz auf der Nordseite hat.
Damit gehört der Olperer zu den zahlreichen Bergen, die nach ihrem Aussehen benannt wurden."
Zitat von: Martina Winner, Universität Regensburg, Institut für Germanistik, Sprachwissenschaftliche Expertise zu dem Bergnamen Olperer, Regensburg, 8. Dezember 2009.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.12.2012, 12:40
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Olperer Sage

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
’vorstehende Eckbalken im Blockbau der Alm- und Heuhütten’,
Sachlich bezog sich die Bezeichnung laut Finsterwalder wohl auf den Fußstein, der wirklich eine auffallende Stufe/Kante hat.
Wolfgang (SAGEN.at)
Könnte von daher auch der (früher) im nö. Mostviertel gebräuchliche Ausdruck "Holper(er)a" für eine Unebenheit, die zum Stolpera, zum Hinfallen führen kann, rühren??
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.12.2012, 12:52
Geomant Geomant ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2007
Ort: Ainring
Beiträge: 220
Standard AW: Olperer Sage

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Das Oronym des Olperer:

"Der Tiroler Namenforscher Karl Finsterwalder (1900-1997) versuchte zunächst, den Bergnamen Olperer, der in den historischen Quellen nicht bezeugt ist, auf einen Personennamen zurückzuführen. Dieser Ansatz ist allerdings von sprachlichen Mängeln behaftet. Finsterwalder selbst verwarf ihn wieder. Eine zweite Erklärung, zuerst ebenfalls von Finsterwalder unterbreitet, führt den Bergnamen Olperer auf ein Tiroler Dialektwort zurück: Mundartlich olpm bzw. nolpm bedeutet ’vorstehende Eckbalken im Blockbau der Alm- und Heuhütten’, im Wipptal auch ’Felsabsätze’. Die sprachliche Entwicklung verlief über Nolpner und Olpner zu Olprer. Sachlich bezog sich die Bezeichnung laut Finsterwalder wohl auf den Fußstein, der wirklich eine auffallende Stufe/Kante hat. Von dort wurde der Name dann auf den höheren Berg übertragen. Allerdings muss diese Übertragung nicht zwingend stattgefunden haben, da der Olperer selbst einen äußerst markanten Felsabsatz auf der Nordseite hat.
Damit gehört der Olperer zu den zahlreichen Bergen, die nach ihrem Aussehen benannt wurden."
Zitat von: Martina Winner, Universität Regensburg, Institut für Germanistik, Sprachwissenschaftliche Expertise zu dem Bergnamen Olperer, Regensburg, 8. Dezember 2009.

Wolfgang (SAGEN.at)
tiefgehende und fundierte erklärung!

herzliches dankeschön!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.12.2012, 13:14
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.320
Standard AW: Olperer Sage

Für jene, die den Olperer nicht kennen - so schaut er aus:



Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.12.2012, 16:42
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Olperer Sage

Zitat:
Zitat von Geomant Beitrag anzeigen
vielen dank für eure antworten!!!

somit bleibt für mich die frage, wie der olperer zu seinem namen kam?
Zu Bergnamen im Allgemeinen gibt es diese recht informativen Seiten:

Österr. Berge:
http://members.chello.at/heinz.pohl/Bergnamen.htm

Weltberge:
http://www.inst.at/berge/deutsch/namen.htm
daraus diese Seite:http://www.inst.at/berge/perspektiven/eisele.htm

Bei uns gibt es Bergnamen, die nur über den Dialekt zu erklären sind: Die kaiserlichen Landvermesser aus dem Osten haben Namen ohne zu hinterfragen
übernommen und so kamen mehr oder weniger sinnlose Namen in die Landkarten, es wurde z.B. aus einem Hörndl ein Hendl - usw.
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.12.2012, 15:33
ulli292 ulli292 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2012
Beiträge: 88
Standard AW: Olperer Sage

Ich habe heute meine Kollegin aus Tux gefragt, ihr ist ebenfalls keine Sage zum Olperer bekannt. Da die Dame Deutsch- und Geschichtelehrerin ist, kann ich ein gewisses Basisinteresse am Thema voraussetzen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:15 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at