SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Kultur & Wandern > Kultur & Wandern in Österreich

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.07.2011, 23:08
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard Schienenwanderung von Opponitz nach Hollenstein

Hallo zusammen!

Da ich heute Zeit für mich hatte und keine Kinder zu Hause hatte, packte ich den Rucksack und marschierte hinter unserem Haus runter zur Ybbs, zur alten Eisenbahnbrücke und ging die Schienen entlang durch den Opponitzer Tunnel nach Seeburg.

Als ich so unterwegs war, dachte ich an eine Freundin in Hollenstein und kam auf die Idee, die 14 Kilometer in den Nachbarort auf der alten Bahntrasse der stillgelegten Ybbstalbahn zu gehen.

Fotobericht hier:
http://www.raabenweib.de/2011/07/26/...enenwanderung/

Ich rief also bei ihr an und fragte sie, ob sie abends Zeit hätte, mich zurück nach Hause zu bringen und sie sagte zu.

Ich ging dann weiter über Hohenlehen und Kleinhollenstein, durch Seimannslehen nach Großhollenstein.

Unterwegs begegneten mir Mufflons, Hirsche und Hirschkühe, Bussarde, eine vertrocknete Kröte lag zwischen den Schienen, ein Eidechsen-Skelett, das Skelett eines kleinen Rehkitzes, (vermute ich mal) ich fand viele Knochen und sah in einem Gehege Bisons, die mir staunend hinterher sahen, begegnete einem Hund der es gewohnt ist hunderte Autos täglich zu sehen, der aber wohl noch nie eine Frau mit Rucksack gesehen hat, jedenfalls hatte sein Herrchen ordentlich Mühe, ihn zurück zu rufen, bevor er mich auffressen konnte. *schwitz*

In Kleinhollenstein machte ich eine kleine Pause an der Ybbs die ich für ein Ritual nutzte, um meinem Sohn einen guten Flug zu wünschen. Er wird in wenigen Tagen zu seinem Papa nach Oberösterreich ziehen und das Ritual sollte helfen, mir das Loslassen zu erleichtern und ihm eine gute Reise zu ermöglichen.

Durch eine Kastanienalle ging ich, Kräuter und Blumen hab ich gepflückt und meiner Freundin mitgebracht und mir tut jetzt jeder einzelne Knochen weh. *uff*

Nach einer heißen Dusche werd ich mich jetzt in eine dicke Decke kuscheln und es mir gemütlich machen.

Schönen Abend noch,

Sonja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.07.2011, 21:57
Drachentöter Drachentöter ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 54
Standard AW: Schienenwanderung von Opponitz nach Hollenstein

Guten Abend,Rabenweib!
Eine Schienenwanderung habe ich noch nie gemacht!!Aber es ist eine sehr gute Idee!Da ich an der Ennstalbahn wohne,wo der Betrieb bis auf einige Erzzüge,deren Fahrzeiten ich in und auswendig kenne, praktisch eingestellt ist,könnte ich in meinem Sommerurlaub auch so eine Wanderung machen.Von Opponitz nach Hollenstein ist aber ein sher weiter Weg!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.07.2011, 22:04
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Schienenwanderung von Opponitz nach Hollenstein

Lieber Drachentöter,

vor allem sieht man die Gegend mal aus einem komplett neuen Blickwinkel, wenn man die Schienen entlang geht! Man ist es ja gewohnt auf der Strasse zu fahren oder zu Fuß auf den Wegen zu gehen, aber die Schienen entlang gibt es jede Menge zu entdecken und man sieht die Dinge manchmal von der anderen Seite. :-)))
Also echt spannend und auch sehr meditativ, denn die Zwischenräume zwischen den Holz.... ähm..... weiß nicht wie die heissen.... Holzbalken halt.... sind ja mit so Steinen gefüllt und das ging sich bei meiner Schrittlänge gerade so aus, dass es immer:
"Knirsch, Knirsch, Tap.
Knirsch, Knirsch, Tap"..... usw...
machte.

Das war auf Dauer wie ein Lied, in das man sich einlullen konnte, um vom gehen abgelenkt zu werden.
Echt schön. :-)

Solltest du eine Enns-Schienen- Wanderung machen würd ich mich auch über Bilder freuen!!!!

Alles Liebe, Sonja
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.07.2011, 05:26
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Schienenwanderung von Opponitz nach Hollenstein

Interessante Reise, danke fürs Mitgehenlassen. Das Skelett ist interessant, war das schon so mit dem Stein?? Was das wohl war, ohne den Kopf zu sehen schwierig zu sagen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.07.2011, 09:53
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Schienenwanderung von Opponitz nach Hollenstein

hallo elfie!
ja, das skelett hab ich nicht angerührt, das war schon so. mittlerweile bin ich mir auch nicht mehr sicher, manche sagen, es wäre eine ratte!
nur die kröte hab ich umgedreht, die war total vertrocknet, die hätt ich mitnehmen können, war wie aus plastik. total mumifiziet.

alles liebe, sonja
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.07.2011, 11:36
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Schienenwanderung von Opponitz nach Hollenstein

Hallo Sonja,
achso, das war die Rehkitz-Vermutung? Nein, das Tierchen hat ja Zehen, ziemlich lange, ich hab auf ein Eichhörnchen getippt - naja: Aktenzeichen XY ungelöst .
Liebe Grüße, Elfie
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.07.2011, 12:24
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Schienenwanderung von Opponitz nach Hollenstein

das rehkitz war das mit den großen knochen. die eidechsen-vermutung ist erheblich kleiner. *schmunzel* also eidechse und reh kenn ich zumindest auseinander. *lach*
ich brauch einen skelettologen!


alles liebe, sonja
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.07.2011, 13:15
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Schienenwanderung von Opponitz nach Hollenstein

am Foto sieht man den Größenvergleich nicht: ich hab mal einen "Rehschädel" angeschleppt - wurde als Dachs identifiziert .
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.07.2011, 13:37
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Schienenwanderung von Opponitz nach Hollenstein

wow echt, dachse haben so große schädel? ich glaub dachsknochen hab ich noch nie gesehen.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.07.2011, 15:44
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Schienenwanderung von Opponitz nach Hollenstein

Vielleicht hat mein Gespons sich damals auch geirrt und mir ist vermutlich nichts anderes eingefallen zu einem Schädel im Wald, ist lange her und vor allem am Gebiss müsste man es sehen, dass Reh Unsinn war.
Skelettologe ist gut , unser Experte schaut vielleicht wieder mal vorbei und deine Bilder an. Raten ist ja ganz lustig, wenn man nicht so weit daneben haut wie ich, aber wissen ist besser.
Dachse hat es hier schon gegeben, ein paar mal ist einer über den Felsen zum Kirschenbaum herunter gekommen. Nicht mal den hab ich Anfangs erkannt, hab nur den wackeligen Popo entschwinden gesehn und verbreitet, hier gäbe es Waschbären. Inzwischen hab ich mich etwas weitergebildet .
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:02 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at