SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Suche...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.10.2010, 16:16
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.287
Standard Kaprunkatastrophe - ORF-Mitschnitt gesucht

Wer kann die nachfolgende ORF-Sendung aufnehmen und mir den Mitschnitt zur Verfügung stellen?

http://tv.orf.at/program/orf2/20101104/485279501/

Ich kann den ORF leider nicht empfangen.

Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.10.2010, 00:01
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.550
Standard AW: Kaprunkatastrophe - ORF-Mitschnitt gesucht

Hallo Dresdner,

das kann ich Dir gerne machen, brauche aber am Tag der Sendung dann nochmals ein Erinnerungsmail

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.11.2010, 19:54
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.287
Standard AW: Kaprunkatastrophe - ORF-Mitschnitt gesucht

Hier die Erinnerung und schon im Voraus vielen Dank.
Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.11.2010, 22:44
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.550
Standard AW: Kaprunkatastrophe - ORF-Mitschnitt gesucht

Hallo Dresdner,

hat alles geklappt. Es waren dann zwei Filmdokumentationen von unterschiedlichen Autoren und Regisseuren.
Ich habe sie mir bei der Gelegenheit auch angesehen und war nach beiden Dokus jeweils sehr erschüttert. Eine menschliche Tragödie größten Ausmaßes, aber leider auch ein juridischer und politischer Tiefstpunkt in der Geschichte Österreichs. Mehr kann ich dazu mangels Worten nicht sagen.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.11.2010, 16:56
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.287
Standard AW: Kaprunkatastrophe - ORF-Mitschnitt gesucht

Danke, Wolfgang.

Handelt es sich um die nachfolgende Dokumentation? (Quelle: youtube)

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=w3P5_JMO688"]http://www.youtube.com/watch?v=w3P5_JMO688[/ame]

Auf youtube finden sich weitere 4 Teile dieser Dokumentation und auch noch einige weitere Beiträge zur Katastrophe, die sich am heutigen Tag vor 10 Jahren ereignete - das folgenschwerste Unglück der Seilbahngeschichte.

Man ist eigentlich immer noch fassungslos angesichts des Geschehenen.

Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.11.2010, 13:36
Dachstein Dachstein ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2008
Ort: Innsbruck
Beiträge: 72
Standard AW: Kaprunkatastrophe - ORF-Mitschnitt gesucht

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Ich habe sie mir bei der Gelegenheit auch angesehen und war nach beiden Dokus jeweils sehr erschüttert. Eine menschliche Tragödie größten Ausmaßes, aber leider auch ein juridischer und politischer Tiefstpunkt in der Geschichte Österreichs. Mehr kann ich dazu mangels Worten nicht sagen.
Die oben verlinkte Doku hat einen schwerwiegenden Fehler: der Heizlüfter war nach Verlassen der Station abgeschaltet, die Stromversorgung der Heizlüfter war nur in den Stationen aufrecht über eine Stromschiene. Eine Heizwendel aus dünnem Draht kühlt relativ schnell aus...
Alle anderen Dokumentationen haben einen groben Schnitzer drinnen: die Tatsache, dass der Wagen vollkommen ausgebrannt ist und somit alle Beweise vernichtet wurden... Ein Rückschließen vom intakten Wagen auf den Ausgebrannten ist nur bedingt möglich bis unmäglich.

http://justizportal-bw.de/servlet/PB...l?ROOT=1177429

Die Deutschen Behörden sagen das (und widersprechen den Österreichischen, die den Heizlüfter zum Schuldigen auserkoren haben) :

Zitat:
Da an dem verbrannten Zug keine Feststellungen getroffen werden können, weil der dortige Heizlüfter verbrannt ist, ist eine zuverlässige Rekonstruktion des Brandgeschehens nicht möglich
Die Brandursache ist somit nicht geklärt. Eine angeblich gebrochene Aufhängung im Heizlüfter ist daher nicht beweisbar. Somit stellt sich berechtigterweise die Frage, in wie weit der Heizlüfter überhaupt ursächlich Schuld am Desaster sein kann. Die Möglichkeit besteht - mit Sicherheit gesagt kann es aber nicht werden.

Ein weiteres Problem an der Katastrophe ist die Tatsache, dass Experten davon ausgingen, dass in einer Standseilbahn nicht zum Brand kommen kann und es dementsprechend keine Brandschutzbestimmungen für derartige Anlagen gab. Nach Kaprun mussten alle derartigen Anlagen aufgerüstet werden.
Der Heizlüfter selber wurde deswegen nie für brandgefährlich gehalten, weil er nur im Stand, sprich in der Station mit Strom versorgt wurde, ansonsten gibt es nur ein Niederspannungsstromnetz für den Wagen, welches über Batterien, die in den Stationen geladen werden, gespeist wird. Somit sei eine Zündquelle ausgeschlossen gewesen.
Das Hydrauliköl wurde vermutlich aus Umweltschutzgründen verwendet, leider hat es einen extrem niedrigen Flammpunkt und ist darüberhinaus noch petroliumbasierend aufgebaut. Das alleine wäre nicht schlimm gewesen, hätte nicht irgendetwas das Zeug angezündet... Die Schlussfolgerung, dass es keine Zündquelle im Fahrbetriebsmittel gibt, war natürlich falsch... Nur dafür jemanden zu belangen, ist schon alleine wegen der bis dato ungeklärten Brandursache unmöglich.

Darüberhinaus haben sich die Gummimatten als problematisch erwiesen. Sie waren weit verbreitet und mussten als Folge aus dem Unglück aus allen Seilbahnanlagen verschwinden. Sie waren nämlich auch brandgefährlich...

Fakt ist: eine warscheinlich unglückliche Verkettung bis dato nicht für möglich gehaltener Einzelereignissen hat in Summe zu einer Katastrophe geführt. Leider ist der Auslöser der Brandkatastrophe bis heute nicht zweifelsfrei identifiziert. Im Zweifel für die Angeklagten also.

MFG Dachstein
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:37 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at