SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > ERZÄHLEN

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.11.2010, 17:02
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.599
Standard Sprichwörtlich

Möchte hier mal eine Geschichte "zum Besten" geben, in die ich eine Menge
Sprichwörter verarbeitet habe:
"Sprichwörtlich"
Frühmorgens stand ich mit dem linken Fuß zuerst auf. Gleich trällerte ich ein
Liedchen. Mein Mann, der Morgenmuffel, brummelte:"Wer morgens schon singt,
den holt abends die Katz!" Da begann ich fröhlich zu pfeifen. Kommentar aus dem
Hintergrund:"Mädchen, die pfeifen und Hähnen, die krähn, soll man beizeiten
den Hals umdrehn!" Jetzt hatte mir mein Göttergatte gründlich die Laune
verdorben. Zum Frühstück bestrich ich einige Butterbrote mit Margarine.
Als ich den Müll rausbrachte, lief eine schwarze Katze über unsere Einfahrt
nach rechts. Der Tag konnte ja noch heiter werden. Wieder in der Küche
zerbrach ich beim Abräumen eine Tasse, sie fiel klirrend zu Boden. Mein
Ehegesponst, der sich hinter der Zeitung vergraben hatte:" Scherben
bringen Glück!" Langsam wurde ich sauer.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.11.2010, 17:10
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.599
Standard AW: Sprichwörtlich

Forts.:
Beim Spülen griff ich in das zu heiße Wasser:Autsch!"Gebranntes Kind scheut
das Feuer, in diesem Falle das Wasser." Nun hatte ich aber genug:"Mach es
doch selber!" "Selber, selber, sagen alle Kälber. Das sagt unsere Enkelin schon
im Kindergarten." Ich ließ ihn allein am Tisch sitzen und rauschte aus dem Zimmer. Rasch zog ich mich ausgehfertig an und knallte die Haustür ins Schloß.
Kaum auf dem Bürgersteig trat ich in eine "Hundehinterlassenschaft". Als er
erneut die Tür hörte, rief mein Mann:"Wiedersehen macht Freude!" Ich fuhr
fast aus meiner Haut, aber erstmal mußte ich den Schuh säubern. "Was gibts
zu Mittag?" "Junge Rüekes mit Zucker bestreut!" (plattdeutsch: Hunde)
Versöhnlich gestimmt fragte er:" Sollen wir zusammen zur Stadt gehen?"
"Dann beeil dich, daß Du in die Klüngel kommst!" Denn ich war ja fertig, bis
auf den verunreinigten Schuh. Zusammen zogen wir kurz darauf los.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.11.2010, 17:14
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.599
Standard AW: Sprichwörtlich

Forts.:
Plötzlich fiel mir ein: Ach du Schande, ich habe meine Geldbörse in der
anderen Tasche vergessen. "Was man nicht im Kopf hat, muß man in
den Beinen haben!" Dieser Schlaumeier! Ich lief rasch zurück. An der Haustür bemerkte ich, daß mein Mann vergessen hatte, diese abzuschließen. Sollte ich
noch mehr Stunk machen? Reden ist Silber, Schweigen ist Gold (manchmal).
"Wo warst Du solange?" "Ich habe noch einen Topf Erbsen gezählt für heute
Mittag!" Nun gingen wir friedlich ins Städtchen!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.11.2010, 17:16
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.599
Standard AW: Sprichwörtlich

Da mir oft ein langer Text abstürzt, schreibe ich "stückweise".
Wahrscheinlich schreibe ich zu langsam und es ist eine Zeit vorgegeben.
So geht es ja auch!-Viel Spaß wünscht Ulrike
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.11.2010, 18:34
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Sprichwörtlich

Liebe Ulrike,

wenn ich dich nicht über eine so lange Zeit aus dem Foum kennen würde, dann würde ich an der Urheberschaft zweifeln...

ich kann dir nur zu deinen Texten gratulieren!

Und dich dazu ermuntern noch viele weitere sprichwörtliche Kurzgeschichten zu schreiben, sie sind einfach nur "köstlich"!

Danke dir für deine Beiträge, Berit
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.11.2010, 01:42
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.599
Standard AW: Sprichwörtlich

Danke, liebe Berit! - Viele nächtliche Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.11.2010, 09:11
Mystika Mystika ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.11.2010
Ort: zur Zeit Niederösterreich
Beiträge: 453
Standard AW: Sprichwörtlich

Mädchen die Pfeifen und Hähne, die krähn, soll man bei Zeiten den Hals umdrehn. Dieses Sprichwort ist mir saaaaaage und schreibe noch nie begegnet. Und ich verstehe auch ehrlich gesagt überhaupt nicht den Sinn dieses Sprichwortes.

Liebe Grüße Müsst ik ah?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.11.2010, 09:17
Mystika Mystika ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.11.2010
Ort: zur Zeit Niederösterreich
Beiträge: 453
Standard AW: Sprichwörtlich

Zitat:
Zitat von Mystika Beitrag anzeigen
Mädchen die Pfeifen und Hähne, die krähn, soll man bei Zeiten den Hals umdrehn. Dieses Sprichwort ist mir saaaaaage und schreibe noch nie begegnet. Und ich verstehe auch ehrlich gesagt überhaupt nicht den Sinn dieses Sprichwortes.

Liebe Grüße Müsst ik ah?
Des Schusters Frau muss in geflickten Schuhen gehen. - Der Schneider hat keine Kleider.

Ein spanisches Sprichwort. Zum Glück habe ich keinen Schuster oder Schneider zum Manne.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.11.2010, 19:17
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.599
Lächeln AW: Sprichwörtlich

Mädchen durften nicht pfeifen , das gehörte sich nicht! (Früher!) -
Ein Hahn, der ausdauernd krähte, kam in die Suppe! Ein "fröhlicher Wecker"
kann nerven, vor allem die "Morgenmuffel" fühlen sich gestört!
- Ich kenne dies Sprichwort, weil es zu Mädchen gesagt wurde, die
sich "undamenhaft" benahmen. Pfeifen durften nur die "Knaben". - So in
etwa meine Erklärung!? Vielleicht weiß jemand mehr zu diesem
oder anderen Sprichwörtern? - Viele Grüße von
Ulrike
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.04.2014, 10:29
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.599
Standard AW: Sprichwörtlich

Heuer in der Tageszeitung: Noch kein weißer Rauch ....
Dem Text entnahm ich: ... bei Tarifverhandlungen.
Also: Noch kein "Grünes Licht" ... !

"Der Kranich blieb am Boden ..." Ein flugunfähiger Vogel? Gemeint die
Flugzeuge der Lufthansa!

Woran glaubt die Kirche? Gemeint die Katholische K.
Papst Franziskus will die althergebrachten Dogmen (Lehrmeinungen)
"auf den Prüfstand "stellen ...
P.S. Ich glaube, da reicht ein Leben nicht, bei der Anzahl -
Ulrike
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:13 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at