SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > ERZÄHLEN > GESCHICHTEN und MÄRCHEN

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.06.2013, 15:11
Benutzerbild von Paula
Paula Paula ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2012
Ort: Wien
Beiträge: 9
Standard Euer Lieblings-Märchen??

Hallo in die Runde,

was ist denn Euer Lieblings-Märchen, vorausgesetzt ihr habt eines Bzw. welches Märchen hat Euch als Kind total beeindruckt, das ihr immer wieder hören wolltet...

Ich war vor kurzem in Kopenhagen und da habe ich mir das Hans Christian Andersen Museum angesehen und seither lese ich wieder öfters ein Märchen! Von Andersen mag ich vor allem die Prinzessin auf der Erbse und das Mädchen mit den Streichhölzern, obwohl das total traurig ist...

Eines meiner Lieblingsmärchen als Kind war Rumpelstilzchen...

Bin schon gespannt auf Eure Märchen??
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.06.2013, 21:33
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.611
Standard AW: Euer Lieblings-Märchen??

Liebe Paula, die Frage ist nicht leicht zu beantworten, denn mit den Jahren
änderten sich meine "Favoriten". Von Grimm mochte ich z.B. "Brüderchen und
Schwesterchen ", von Andersen: "Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen". Ich liebte die
Rahmenhandlung von "1001 Tag" (nicht zu verwechseln mit "1001 Nacht").
Gerne las ich auch Märchen "aus aller Welt", allerdings erst, als ich schon älter
war. Ich fing regelrecht an, diese Bücher zu sammeln. Aufgewachsen bin
ich mit den Grimmschen Märchen (Auswahl für Kinder), ich hatte noch eine
Uroma , die mir daraus vorlas! Dieses Buch habe ich noch, es sieht ziemlich
zerlesen aus, leider ist Buchbinderarbeit sehr teuer, sonst würde ich es mir
herrichten lassen. -Ulrike
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.06.2013, 21:42
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.320
Standard AW: Euer Lieblings-Märchen??

Diese Geschichte...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.06.2013, 12:05
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard AW: Euer Lieblings-Märchen??

am liebsten hatte ich die selbsterfundenen Zwergengeschichten meines Opas "Bimsti und Bamsti" haben schon tolle Abenteuer erlebt ... nur leider kann ich mich nur mehr Bruchstücke dran erinnern.

Das Buch, dass ich als Kind immer wieder las war "Nesch Nesch" von Oded Bourla.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.06.2013, 12:37
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Euer Lieblings-Märchen??

Meine Lieblingsmärchen waren "Die Schneekönigin" und "Die kleine Seejungfrau".
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.06.2013, 19:36
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.611
Standard AW: Euer Lieblings-Märchen??

Einiges zum Thema unter "schönstes Märchen" , sagen.at (vor längerer Zeit)!
-Ulrike
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.09.2013, 12:31
Benutzerbild von Wolfgang56
Wolfgang56 Wolfgang56 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2013
Beiträge: 2
Standard AW: Euer Lieblings-Märchen??

Mein Lieblingsmärchen ist immer noch das Märchen der 7 Zwerge. Ich finde es einfach unglaublich, wie sich die Zwerge anschließend in allen möglichen Fantasyromanen oder anderen Märchen etabliert haben.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.09.2013, 12:39
Benutzerbild von Moni
Moni Moni ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2013
Ort: Schwerin
Beiträge: 1
Standard AW: Euer Lieblings-Märchen??

Schneewittchen & die Sieben Zwerge ist mir ehrlich gesagt etwas zu kindisch. Ich bin mehr der Fan von Märchen mit etwas mehr Tiefgang und nicht so eindeutig sind bzw. von denen es mehrere Versionen gibt.

So bin ich ein großer Fan der Märchenfigur "Rübezahl". Ich finde es unglaublich spannend, dass es diese Figur schon seit circa 500 Jahren gibt, aber immer in anderen Formen und in Verbindungen mit anderen Geschichten bzw. Figuren auftritt. Diese Figuren haben dann im Gegensatz zu statischen Märchen im Laufe der Zeit eine Entwicklung erfahren.

"Rübezahl ist der Sage nach ein launischer Riese oder Berggeist. Rübezahl hat viele verschiedene Erscheinungsbilder. So sahen ihn einige als Mönch, andere als Bergmann, wiederum andere als Junker oder Handwerker. Jedoch nahm er nicht nur menschliche Gestalten an. Einige berichteten auch, ihn als Tier oder gar als Gegenstand gesehen zu haben."

Gerade diese Vielfältigkeit macht die Märchenfigur in meinen Augen so interessant!

Geändert von SAGEN.at (18.09.2013 um 13:22 Uhr) Grund: Admin: den SPAM-Link benötigt es hier nicht...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.09.2013, 13:03
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Euer Lieblings-Märchen??

Hallo Moni,

verstehe ich deine These richtig? Du gehst von einer Märchenfigur namens Rübezahl aus, die sich dann zu einer Sagenfigur entwickelt hat?

Oder trennst du nicht wirklich zwischen Sage und Märche?

Erstere Haltung ist natürlich viel interessanter, vorallem deine Begründung würde mich brennend interessieren, schließlich geht man eher davon aus, dass Rübezahl eine Sagengestalt, die dann vielleicht Eingang ins Märchen gefunden hat.

Das Thema Rübezahl wurde natürlich schon im Forum gestreift, es lohnt sich hier die Suchfunktion zu verwenden (!) und auf SAGEN.at findest du natürlich auch einiges dazu....

Berit
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.09.2013, 15:23
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Euer Lieblings-Märchen??

Meine Urgroßmutter hat mir immer Geschichten vom Rübezahl erzählt, seit meiner Kindheit fasziniert mich diese Figur (wie auch die Venedigermandl) und ich hab mich mit ihr befasst.

Auf dieser Seite http://www.riesengebirgsheimat.de/ findet man unter "Rübezahl" eine äußerst interessante Grundinformation dazu; daraus:
Es spricht vieles dafür, daß es die Person "Rübezahl" wirklich gegeben hat. Rübezahl hatte ausgezeichnete Bergbaukenntnisse. Seine Kunst, die Erze zu heben, brachte ihm sicherlich viele Neider. Wer im frühen Mittelalter bedeutend erfolgreicher war als andere, mußte der damaligen Zeit entsprechend mit der Macht der Finsternis in Verbindung stehen. Dies erklärt auch die Bocksfüße in der ältesten Rübezahldarstellung.

Und höchst interessant auch:
Eine sehr alte Beschreibung von Rübezahl finden wir in der Tiroler Chronik des Tiroler Vizekanzlers Matthias Burglechner aus dem Jahre 1619, vorhanden im Tiroler Landesarchiv

Die Beschreibung ist ziemlich ausführlich und unter obigem Link nachzulesen.
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni

Geändert von baru (18.09.2013 um 18:15 Uhr) Grund: Tippfehler korrigiert
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:19 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at