SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Volkskunde

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.05.2011, 12:42
Rudolf_K Rudolf_K ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2010
Ort: Frankfurt
Beiträge: 231
Standard Adlerstein

Für meinen Webshop habe ich mich jetzt länger mit traditionellen Amuletten beschafft, darunter auch den Adlerstein, von dem ich hier berichten wollte.
Wie gesagt, ich baue für meinen kleinen Internetversand Amulette und andere historische Gegenstände nach, besonders solche, die mit Aberglauben zutun haben.
Nicht immer ist es ganz einfach dabei an die entsprechenden Rohmaterialien zu kommen, aus Rohstoffmangel musste auch der Adlerstein bisher ein Einzelstück bleiben.
Hier erstmal den Text, den ich mit dem Amulett verschicke:

Der Adlerstein und seine Wirkung sind seit der Antike bekannt (u.a. bei Plinius) und wurden im Mittelalter und Neuzeit weiter lebendig gehalten, auf Rügen angeblich bis in die 1930er Jahre. Angeblich holt der Adler diesen Stein zum Schutz seiner Jungen und zur Erleichterung des Eierlegens aus Indien in den Horst, in welchem er gefunden werden kann. Deswegen soll der Stein die Geburt erleichtern, wenn er unter eine gebärende Frau gelegt wird. Durch den kleinen klappernden Stein (daher auch Klapperstein) im Inneren wurde eine Analogie zur schwangeren Frau gesehen und ihm eine Schutzwirkung auf selbige zugesprochen. Dazu sollte der Stein inwendig an der linken Lende getragen werden. Ferner sollte der Stein dem Träger den Sieg sichern (Siegstein), das Haus vor Behexung schützen (wenn im Betthimmel oder am Haustor aufgehangen) oder das Vieh vor Krankheiten schützen. Die Römer glaubten mit dem Adlerstein Knochenbrüche und Epilepsie heilen zu können.
Tatsächlich handelt es sich bei dem Adlerstein um eine spezielle Ausprägung des Toneisensteins, bei dem sich im inneren Hohlraum ein Steinchen gelöst hat, was nun locker im Inneren liegt und beim Schütteln klappert.

Soviel dazu, der Klassiker über Amulette von Hausmann und Kriss-Rettenbeck lieferte auch einige Abbildungen über den Adlerstein und auch das Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens steuerte Infos bei, doch ein Problem bleibt: woher kriegt man die Steine? Bei der Firma Krantz in Bonn habe ich mein Exemplar gekauft, das war aber auch der Einzige in dieser Größe und stammte aus Restbeständen aus dem 19. Jh!!!! Auch in Mineraliensucherkreisen konnte ich bisher keine neuen klappernden Toneisensteine erstehen.
Da bleiben wohl nur zwei Möglichkeiten: in den Adlerhorst klettern oder die genauen Fundstellen ausfindig machen und selber suchen. Wenn hier jemand eine bessere Möglichkeit kennt, ich bin für vieles offen!
Der besondere Reiz von vielen Amuletten liegt zweifelsohne im besonderen Seltenheitswert der Materialien, was man von der heutigen esotherischen Massenamuletten aus China nicht mehr sagen kann.

Hier noch ein Bild meiner Schöpfung, wenn ich mal an einen Scanner komme stelle ich noch Bilder von den originalen Adlersteinen aus der Literatur online.

Die Addresse zu meinem Shop findet ihr in meiner Signatur, wer sich die anderen Amulette mal angucken möchte, demnächst wollte ich aber noch andere Stücke hier vorstellen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Adlerfertig.JPG  
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.05.2011, 13:35
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Adlerstein

Danke für`s beschreiben, noch nie gehört! Und die findet man tatsächlich in Adlerhorsten???
Alles Liebe, Sonja
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.05.2011, 13:44
Rudolf_K Rudolf_K ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2010
Ort: Frankfurt
Beiträge: 231
Standard AW: Adlerstein

Der Legende nach in Adlerhorsten, es wäre interesant zu wissen was wohl dahinter stecken könnte
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.05.2011, 19:16
gropli gropli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2006
Beiträge: 304
Standard AW: Adlerstein

Grüezi

Bei Adlersteinen handelt es sich geologisch "Toneisenstein-Konkretionen". Diese beschrieb ein Dioskurides schon im 1. Jahrhundert...

Gruss gropli

.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:06 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at