SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Aktuelles und Diskussionen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.09.2011, 22:46
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard De Zigeina san do!

Als heute meine Schwiegermutter anrief und am Telefon erzählte, dass Zigeuner hinter ihrem Haus lagern würden und fragte, ob wir kommen wollten, war ich sofort hellauf begeistert und packte zusammen. Mit Finn, Mattias und meiner Schwägerin machten wir uns auf nach Ybbsitz.
Die Leute mit ihren Autos und Wohnwagen hatten sich auf der Wiese hinter dem Haus meiner Schwiegers aufgestellt, nachdem sie in Waidhofen offensichtlich vertrieben worden sind.
Als wir gerade ankamen und die Wohnwagen bestaunten kam auch schon die Polizei und wir erfuhren von den Anrainern, dass offensichtlich der Bauer dem die Wiese gehört, erlaubt hatte, dass sie hier lagern dürfen. Die Polizei schrieb alle Kennzeichen auf und fuhr dann wieder ab. Ich war schon zu Hause am nachdenken, wie ich die Leute begrüßen könnte und wollte ihnen etwas mitbringen. Da ist mir allerdings noch nichts eingefallen womit ich ihnen hätte eine Freude machen können.
Als wir dann zwischen den Fronten standen und die Äußerungen der Anrainer hörten (die stehlen, die nehmen Kinder mit, was machen die hier, warum grade hier, die soll`n sich „schleich`n“ die brauchen wir hier nicht, uns hat im Krieg auch keiner was gegeben, uns hat auch niemand geholfen, usw…) wurde mir persönlich klarer, warum es so wichtig war, da zu sein. Ich wollte dem entgegen wirken. Gemeinsam mit Mattias und der Schwägerin ging ich sofort, als die Polizei abgefahren war an der Wagenburg vorbei und pflückte ein paar Blumen. Die Frauen waren gerade dabei, es sich gemütlich zu machen, Sessel und Tische aufzustellen, die Männer stellten die Wagen in einer Reihe auf, Kinder spielten auf dem Weg neben der Wiese, es herrschte geschäftiges Treiben, fröhlicher Lärm machte sich breit und ich musste lächeln, weil ich es schön fand, so viele Familien gemeinsam zu sehen, die zusammen hielten und gemeinsam reisten. Auf dem Rückweg gab ich dann einer der älteren Frauen den gepflückten Blumenstrauß, sie lachte und war etwas peinlich berührt und einer der jüngeren Männer rief ein freundliches „Danke Madame“ über den Platz und winkte.
Etwas später kam auch der Bauer der die Wiese zur Verfügung gestellt hatte und er entschuldigte sich bei den Anrainern, sagte, dass die Polizei alle Kennzeichen notiert hätte und wenn etwas gestohlen würde, wüssten sie, auf wen sie zurückgreifen könnten.
Ich sagte ihm, dass ich kein Problem damit habe und dass ich sie mit Blumen begrüßt hätte, was ihn etwas erstaunte- und auch die Schwiegermama sagt ihm, dass es für sie in Ordnung ist.
Ich war nicht wirklich überrascht über die offenen Anfeindungen, da ich ja auch durch meine Beschäftigung mit den Flüchtlingen bei uns im Ort schon viel erlebt und gehört habe- aber es verblüffte mich, dass es noch immer so viele Vorurteile gibt, dass die Menschen noch immer so große Angst haben, sobald die Welt zu ihnen kommt…
Ich wünsche dem fahrenden Volk alles Gute auf ihrer Reise, ich wünsche den Kindern, dass sie in Frieden aufwachsen können und nicht überall mit Ablehnung konfrontiert werden. Ich wünsche ihnen viele Menschen, die sie herzlich begrüßen und ihnen einen Lagerplatz zur Verfügung stellen, ich wünsche mir, dass sie in jedem Ort an dem sie lagern jemanden haben, der sie mit Blumen willkommen heißt- ohne Vorurteile, einfach, weil sie Menschen sind. ...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMG_1528 - Kopie.JPG   IMG_1529 - Kopie.JPG   IMG_1531 - Kopie.JPG   IMG_1532 - Kopie.JPG   IMG_1533 - Kopie.JPG  

IMG_1534 - Kopie.JPG   IMG_1535 - Kopie.JPG  
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.09.2011, 09:51
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 2.031
Standard AW: De Zigeina san do!

Ein großes BRAVO, Dir Sonja.
Ich wünsche ihnen auch alles Gute.

Aber weisst du, glaube ich, was den Anrainern so reden läßt?
Sie sagen es sind "nur Zigeuner" und fahren Luxusautos, auf jeden "neuen" Wohnwagen ist eine Sat-Schüßel, tragen schöne Kleider und so weiter. Normal "müßten" solche Leute ja Arm sein.
Das sind dann die Vorurteile gegen sie, und sagen es ist ja alles doch nur gestohlen, weil ein einfacher Arbeiter bei uns kann sich so ein Luxusauto nicht leisten.
Die Vorurteile kommen eben von dieser Angst.
Ich wünsche ihnen das alles Gut über die Bühne geht.
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.09.2011, 10:20
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: De Zigeina san do!

naja, ich sag mal so: wenn sie zerzaust und voller flöhe daherkommen werden sie beschimpft und wenn sie gepflegt und mit teuren autos kommen werden sie auch ebschimpft. mir haben vor allem die kinder leid getan, die überall mit ablehnung konfrontiert werden und da ja nun wirklich nix dafür können.
da neid is wos grauslichs...

liebe grüße, sonja
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.09.2011, 13:51
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 2.031
Standard AW: De Zigeina san do!

Da hast du ganz sicher Recht, der Neid ist schrecklich und trägt viel dazu bei.
Ob zerlumpt oder gepflegt, in einem Pferdewagen oder Mercedes, sie bleiben immer ein Zigeuner- Volk und werden beschimpft.
Aber es geht unter den Einheimischen selber so zu, hab ich selbst erlebt.
In gewissen Teilen wird man wie Aussetzige behandelt.
Aber das ist eine andere Geschichte.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.09.2011, 14:16
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: De Zigeina san do!

naja, es ist immer leichter, den dreck vor anderen haustüren zu kehren, als den eigenen. im prinzip spiegeln diese menschen uns nur unsere eigenen ängste und unsere eigenen probleme. ;-)

alles liebe, sonja
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.09.2011, 15:12
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: De Zigeina san do!

wie sieht es denn mit der versorgung mit Trink- und abwasser aus ?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.11.2011, 10:36
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.601
Standard AW: De Zigeina san do!

Heuer in der Tagespresse: Viele Roma zieht es aus Plovdiv in Bulgarien
in die westfälische Großstadt Dortmund. Dort sind viele Probleme
entstanden vor Ort! Nachdenkliche Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.11.2011, 10:42
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: De Zigeina san do!

überall wo die welt zu uns kommt und uns den spiegel vors egsicht hält, gibt es probleme. weil wir unsere scheinwelt nicht so schnell aufgeben. weil wir den kopf in den sand stecken und das wahre elend nicht sehen wollen. weil wir aufrecht halten wollen, was wir uns erschaffen haben.
weil wir nicht sehen wollen, dass auf der ganzen welt krieg herrscht.

;-)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.11.2011, 00:04
Stripes Stripes ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2008
Beiträge: 54
Standard AW: De Zigeina san do!

Ich denke immer wer anderen offen begegnet, der wird auch dafür belohnt werden und erntet keinen Skepsis oder Undank! Cool finde ich wenn sich auch mal Leute finden die gegen solche Anrainer halten.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.11.2011, 11:12
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: De Zigeina san do!

naja, ich würd mich mit nieamndem anlegen, weil ich von haus aus ein recht friedliebender mensch bin. aber ich kann VORLEBEN und zeigen, dass ihre ängste unbegründet sind. und es wirkt ja auch ansteckend. manche fangen dann erst an mal nachzudenken, wenn sie sehen, dass es leute gibt, die keine vorurteile oder berührungsängste haben....

alles liebe, sonja
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:14 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at