SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Aberglaube

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.02.2006, 08:13
Benutzerbild von Oksana
Oksana Oksana ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2005
Ort: Archangelsk, Russland
Beiträge: 1.419
Lächeln Aberglaube - Spiegel

Mit dem Spiegel sind sehr viele Aberglauben verbunden. In Russland glaubte man schon vor langer langer Zeit, dass ein Spiegel die Grenze zwischen unserer Welt und dem Jenseits ist (auch wie ein Fenster oder ein Brunnen). Dadurch laesst es sich erklaeren, warum alle Spiegel im Hause, in dem jemand gestorben ist, bis zur Beerdigung verhaengt werden muessen (die Russen halten sich streng an diese Regel). Das wird mit Absicht gemacht, damit der gestorbene Mensch nicht als Gespenst ins Haus zurueckkommen kann.

Einen Spiegel zu zerbrechen bedeutet das Unglueck oder einen baldigen Tod in der Familie.
(Im Gegenteil, das Geschirr zu zerbrechen bringt Glueck).

Man darf sich auf keinen Fall in einem zerbrochenen Spiegel besehen, das bringt schwere Krankheit oder Unglueck.

Im Alltag ist der Spiegel fuer die Menschen besonders in der Nacht gefaehrlich, in der Zeit, wo die daemonenhaften Maechte herrschen. Bei allen Slawen war es verboten, sich in der Nacht im Spiegel zu besehen, auch im Wasser. Es war ueberall in Doerfern auch verboten, die kleinen Kinder im Alter bis zum 1 Jahr an den Spiegel heran zu ruecken. Man glaubte, das Kind kann im Spiegel den boesen Geist sehen und wird danach Alptraeume haben (daran erinnert man sich kaum mehr).

Wenn man beim Verlassen des Hauses etwas vergessen hat, darf man nicht zurueckkehren, das bringt Unglueck. Es gibt aber bestimmte magische Verfahren, die die negativen “Folgen” der Rueckkehr “neutralisieren” koennen. Man kann sich z.B. im Spiegel besehen und sein Haar dabei kaemmen oder rueckwaerts zurueckgehen und danach wieder normal das Haus verlassen. Damit versucht man, die boesen Geister zu betruegen : das Haar kaemmen bedeutet sich zu veraendern, als ob ein anderer Mensch zuerst das Haus verlassen hat; wenn man rueckwaerts zurueckkommt, fuehren dann die beiden Spuren aus dem Haus, als ob man ueberhaupt nicht zurueckkam.

Weiss jemand weitere Beispiele aus seiner Gegend?

Lg
Oksana

Geändert von Oksana (08.02.2006 um 10:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.02.2006, 09:58
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.196
Standard AW: Aberglaube - Spiegel

Zitat:
Einen Spiegel zu zerbrechen bedeutet das Unglueck
bei uns bedeutet es exakt sieben Jahre Unglück für denjenigen, der einen Spiegel zerbricht.

Als ich in meine jetzige Wohnung eingezogen bin, gab es auch einen alten zerkatzten Spiegel zu entsorgen. Ich hätte ihn am liebsten in eine Plastiktasche gegeben und über dem Müllkübel zerschlagen, aber meine Eltern haben mich ganz dringend wegen dem zu erwartenden Unglück davor gewarnt. Also stand der Spiegel monatelang in der Wohnung im Weg, bis ich ihn dann behutsam zu einer Sperrmüllsammlung tragen konnte...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.02.2006, 10:50
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Aberglaube - Spiegel

Aus dem "Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens" ist hier
http://www.dalank.de/notabene/spiegel.html ein recht ausführlicher Beitrag über Spiegel: die verschiedenen Arten, die in Sagen und Mythen vorkommen (Berg - und Zauberspiegel und ihre Verwendung, Orakelspiegel...), die Aberglauben in verschiedenen Gegenden....
Ich bin vor einigen Jahren auf diese Seite gestoßen, als ich mich einmal genauer mit den "Venedigermännlein" befaßte, die sich u.a. ja auch der Bergspiegel bedienten, um an die Schätze heran zu kommen.
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.04.2007, 19:27
Pomeranze Pomeranze ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2007
Beiträge: 15
Standard AW: Aberglaube - Spiegel

Liebe Oksana,
den Brauch, die Spiegel im Hause zu verhängen, gab es in Vorpommern vor einigen Jahren auch noch, aber er stirbt so langsam aus, befürchte ich. Auch die Uhren wurden hier angehalten, sobald jemand verstorben war.
Der Spiegel gilt auch hier als Zugangspforte zur Geisterwelt.

Grüße von Stine
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Aberglaube - Regenschirm Berit (SAGEN.at) Aberglaube 2 28.10.2018 15:31
Skorpionöl - Aberglaube? SAGEN.at Aberglaube 14 08.12.2012 15:23
Aberglaube um Schwangerschaft, Geburt und Babywäsche Berit (SAGEN.at) Aberglaube 2 16.01.2008 01:12
aberglaube - efeu mina Aberglaube 3 27.03.2007 00:28
Aberglaube - Buchstabenzauber SAGEN.at Aberglaube 13 11.02.2006 20:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:47 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at