SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Volkskundliches Ratespiel

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #811  
Alt 14.08.2010, 11:49
Benutzerbild von Hornarum48
Hornarum48 Hornarum48 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2009
Ort: Horn und Wien
Beiträge: 1.228
Standard AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel

Danke! Ich habe ca. 45 Jahre im Waldviertel Feldforschung betrieben! Außer Stana, Bana und Scherbm war nichts zu gewinnen! Der gesuchte geistige Gewinn war allerdings mitzunehmen! Aber man kann ja immer noch was dazu lernen!
Mit Zitat antworten
  #812  
Alt 14.08.2010, 21:22
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel

Zitat:
Zitat von cerambyx Beitrag anzeigen
Guten Morgen .... gut, mach ich!
Es handelt sich um ein Werkzeug in einem fast ausschließlich durch Männer ausgeübten Beruf, der außerdem im Verschwinden ist - durch die Frauen also auch kaum mehr "erobert" werden kann ... trotz aller Bemühungen mittels "Girls Day" etc., den jungen Mädchen männerdominierte Berufe schmackhaft zu machen ...
Kleiner Tipp: Ich selbst verwende dieses Werkzeug immer noch, allerdings nicht Berufstypisch, sondern weil es sehr gut einzusetzen ist ... wobei, kann ich selbstverständlich nicht verraten
LieGrü
Norbert
Könnt das der Griff eines Rasierpinsels sein?
(Ich hab als Kind meinem Großvater am Sonntagmorgen immer das Rasierzeug herrichten müssen, er hat sich nur am Sonntag vor dem Kirchgang rasiert)
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #813  
Alt 15.08.2010, 00:54
Benutzerbild von cerambyx
cerambyx cerambyx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Sankt Valentin, NÖ, Mostviertel
Beiträge: 3.273
cerambyx eine Nachricht über MSN schicken cerambyx eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel

Leider kein Rasierpinsel .....
__________________
unterwegs mit allen Sinnen ...
Mit Zitat antworten
  #814  
Alt 15.08.2010, 10:43
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel

ein beruf der im verschwinden ist? männer dominiert?
PFARRER???
Mit Zitat antworten
  #815  
Alt 15.08.2010, 10:58
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.186
Standard AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel

Ich tippe auf eine Uhrmacherlinse.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #816  
Alt 16.08.2010, 18:33
Benutzerbild von cerambyx
cerambyx cerambyx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Sankt Valentin, NÖ, Mostviertel
Beiträge: 3.273
cerambyx eine Nachricht über MSN schicken cerambyx eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel

@Sonja: ich weiß nicht ob hier ein Verschwinden abzusehen ist, außerdem glaub' ich gehört zu haben, dass es bei evangelischen Christen die "Pfarrerin" gibt ...?

@Wolfgang: Volltreffer, es handelt sich um eine alte Uhrmacherlupe, die ich mir vor genau 44 Jahren von einem Uhrmacher besorgen hab' lassen. Uhrmacherinnen dürften meines Wissens sehr sehr selten gewesen sein - ich kannte und kenne jedenfalls keine; damals waren die Mechanikerberufe einfach "männlich"!

Diese Lupe wird jedenfalls ins Auge "geklemmt" (zwischen Augenbraue und Wangenbein), um bei der feinmechanischen Arbeit beide Hände frei zu haben. Dafür ist das breite Ende des Kunststoffzylinders leicht aufgebogen, um einen besseren Halt zu gewährleisten. Wer das nicht kann, arbeitet mit einem Gummiband, das die Lupe gegen die Augenhöhle presst. Dies wurde von den Meistern der Zunft aber eher als "unprofessionelle" belächelt, nur einige fanden es praktisch, weil man die Lupe bei Nichtgebrauch einfach auf die Stirne schieben konnte - was wiederum belächelt wurde, weil's wie eine schwarze Beule aussah ...

Bei der Präparation kleiner Käfer hat man das gleiche Problem der freien Hände, und so habe ich mir seinerzeit das Arbeiten damit angelernt. Der Trick ist, ermüdungsfrei zu klemmen, sonst bekommt man entweder einen Krampf im Wangenmuskel oder aber die Lupe plumpst aus dem Auge ...
Bei der Bestimmung von Pflanzen, Kleininsekten usw. leistet mir dieses gut gehütete Stück noch heute wertvolle Hilfe. Der Vergrößerungsfaktor ist übrigens 15-fach, und hierdurch macht ein Wackeln oder Zittern einer Lupe vor dem Auge das Arbeiten mit dem vergrößerten Objekt dahinter praktisch unmöglich, da durch die Vergrößerung ein Zittern im Millimeterbereich das Objekt in der Linse scheinbar zentimeterweit wackeln läßt ... Durch die feste Verbindung mit dem Gesicht wird aber dem Einhalt geboten - das vergrößerte Bild ist immer stabil!

(Falls schlecht verständlich, bitte um Hinweis. Ich mache gern ein paar Bilder von der Arbeit mit der Lupe um alles zu verdeutlichen ...)

Liebe Rategrüße
Norbert
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMG_3276_00.JPG   IMG_3277_00.JPG  
__________________
unterwegs mit allen Sinnen ...
Mit Zitat antworten
  #817  
Alt 17.08.2010, 20:34
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.635
Standard AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel

Zitat:
Zitat von cerambyx Beitrag anzeigen
Falls schlecht verständlich, bitte um Hinweis. Ich mache gern ein paar Bilder von der Arbeit mit der Lupe um alles zu verdeutlichen ...
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte


Diese Lupe ist sicher älter als 80 Jahre (sie gehörte meinen 1932 verstorbenen Urgroßvater) und ich verwende sie noch heute!
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #818  
Alt 18.08.2010, 00:41
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.186
Standard AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel

Man muss kein Ephemera-Forscher der Neuzeit sein, um das folgende Rätsel zu lösen:

Im Anhang ein kleiner Ausschnitt eines historischen "Zauberpapieres" unser Universität. Wohl eines der letzten erhaltenen Exemplare...

Wolfgang (SAGEN.at)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Zauberpapier.jpg  
Mit Zitat antworten
  #819  
Alt 18.08.2010, 06:55
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.635
Standard AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel

Eine Lochkarte?
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #820  
Alt 18.08.2010, 15:52
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.186
Standard AW: Ratespiel Ethnologische Fotos - volkskundliches Ratespiel

Lochkarte ist richtig!

Erstaunlicherweise hatte in der doch schon seit vielen Generationen dauernden Computergeschichte die Lochkarte seit sehr langer Zeit ihren angestammten Platz:

Die Lochkarte wurde im Jahr 1890 - also vor 120 Jahren! - von Herman Hollerith erstmals in Computern eingesetzt und hielt sich im EDV-Bereich erstaunlicherweise unglaublich lang.

Bei uns an der Uni wurde die Lochkarte noch bis vor etwa 30 Jahren eingesetzt, sie dürfte damit zum langlebigsten Computerteil der Geschichte gehören.
Vgl. Abbildung: 80-spaltige Lochkarte für EDV-Anwendungen - wohl eines der letzten existierenden Exemplare an der Uni.

Lochkartensysteme gab es etwa über den gleichen Zeitraum in anderen Bereichen auch außerhalb der EDV, etwa in der Musik oder in der Industie, vor allem Textilindustrie. Die Geschichte der Lochkarte selbst geht ins 18. Jahrhundert zurück.

Wolfgang (SAGEN.at)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Lochkarte_Rechenzentrum.jpg  
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
erraten, europäische ethnologie, forschen, foto, fragen, kombinieren, online-quiz, quiz, raten, ratespiel, volkskunde, wettbewerb, wissen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:23 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at