SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > SAGEN.at-Fotosammlungen

Umfrageergebnis anzeigen: Welches Foto soll gewinnen: Ernte?
marko 2 15,38%
Rabenweib 0 0%
stanze 1 7,69%
Elfie 2 15,38%
baru 3 23,08%
harry 5 38,46%
Teilnehmer: 13. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.09.2010, 22:48
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.099
Standard Themen-Fotowettbewerb - Ernte - September 2010

Das Thema für den SAGEN.at-Themen-Fotowettbewerb September 2010 ist:

Ernte

Der Herbst ist die Zeit der Ernte - sei es im landwirtschaftlichen Sinn, oder auch völlig anders interpretiert. Die Interpretation bleibt dem Fotografen überlassen.

Als volkskundliches Forum liegt aber ein besonderer Schwerpunkt auf einer ausführlichen Bildbeschreibung und Erklärung.

Bilder und Beschreibung nun hierher!

Die Spielregeln zum Fotowettbewerb finden sich hier und im Monat September 2010 erhält der Gewinner des Fotowettbewerbes eines unserer eben neu erschienenen Sagenbücher und eine Glasflasche voll mit Edelsteinen aus einem historischen Tiroler Bergwerk! *)

Wolfgang (SAGEN.at)

*) unter Ausschluss des Rechtsweges!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.09.2010, 14:32
marko marko ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2010
Ort: Steyrtal
Beiträge: 7
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Ernte - September 2010

Die Kraft des Wassers zu ernten

bedarf es seit eher technischer Hilfsmittel. Ob es in früheren Zeiten Wasserräder oder Mühlen waren oder heute Wasserkraftwerke, so macht sich der Mensch die Energie des Wassers zu nutzen.

Selten ist es so wie hier gelungen eine technische Anlage derart in die Umwelt einzufügen wie dies beim Kraftwerk Steyrdurchbruch in Oberösterreich in der Gemeinde Molln geschehen ist. Die Anlage wurde in den Jahren 1907-1908 erbaut und ist eine der schönsten technischen Jugendstilbauten. Architekt war Mauriz Balzarek.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Kraftwerk-Steyrdurchbruch-a20095246.jpg  
__________________
Christoph
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.09.2010, 20:06
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Ernte - September 2010

Die all-sommerliche Holler-Ernte:
Sobald die Hollertrauben reif sind, müssen sie schnell gepflückt werden, bevor die Vögel sie entdecken.
Zum "abrebeln" sitzen dann ab und an die weiblichen Familienmitglieder draussen auf der Terasse zusammen, es wird gelacht und geredet, Saft steht am Tisch- und die Hände sehen bald aus als wären sie mit Henna gefärbt worden.

Sind alle Beeren abgerebelt, kommen die Stiele zum Kompost und die Beeren in einen großen Topf, wo sie mit Zucker und Zimtstangen, einigen Nelken und etwas Puddingpulver oder etwas Sauerrahm zu "Hollerröster" gekocht werden.
Der wird dann heiß mit Vanilleeis gegessen, die Kinder lieben ihn!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
DSCF8138.JPG  
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.09.2010, 13:37
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 1.999
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Ernte - September 2010

Kräuterernte

Gegen jede Krankeit ist ein Kraut gewachsen.

Die Erntezeit ist von Kräuter zu Kräuter verschieden.
Es kommt auf den Tag, auf die Tageszeit, auf die Blüte, auf den Sonnenschein und Sonnenstand , auf die richtige Trocknung und Lagerung an, ob das Kräutlein richtig wirkt.

Wer sich etwas mit Heilkunde beschäftigt weiß, wie gesund Heilkräuter sind. Sie helfen, die verschiedensten Leiden zu lindern und das auf ganz natürliche Art und Weise, ohne Chemie und schädliche Nebenwirkungen. Schon in 60 000 Jahre alten Gräbern wurden Samen von Heilkräutern gefunden. Zwar versuchten die Menschen damals mit Kräutern auch schon ihre Nahrung schmackhaft zu machen, aber meist wurden Kräuter ihrer medizinischen Wirkung und wegen ihres Duftes gesammelt. Die meisten Heilkräuter sind leicht anzubauen. Wichtig ist der richtige Zeitpunkt der Ernte und die Weiterverarbeitung der Kräuter.

Geändert von stanze (24.08.2012 um 20:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.09.2010, 00:16
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Ernte - September 2010

Kartoffelernte im Waldviertel.
Die Äcker sind abgeerntet, die Stauden werden in Haufen angelegt und verbrannt. Der Rauch zieht in den Abendhimmel - seit Jahrzehnten ein unverändertes Bild.
„Erdäpfedauschat vabrenna“ hieß das früher und den ganz speziellen Geruch des weißen Rauches aus den feuchten Stauden gab es nur zu dieser Zeit. Statt der Traktoren waren da Pferde und prall gefüllte braune Jutesäcke standen in Gruppen zwischen den glimmenden Haufen.
Säcke und Pferde sind verschwunden, Erntemaschinen, die die „Erdbirn“, wie die Feldfrüchte auch genannt wurden, sofort auf den Wagen befördern, haben beide ersetzt.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Ernte-wald4tel (4).JPG  
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.09.2010, 10:37
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Ernte - September 2010

Meine ganz persönliche Ernte:

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kürbis09.jpg
Hits:	12
Größe:	288,8 KB
ID:	2111

Im Herbst richte ich das Beet her: Ein kleiner Haufen Kuhmist (ich Glückliche habe einen Nachbarn, der seine Wiesen noch mit Mist düngt, nicht mit Gülle) wird mir Erde abgedeckt. Im Frühjahr stecke ich dann ein paar Kerne - dann brauche ich nur noch auf den Herbst zu warten und kann mich in der Zwischenzeit an den Blüten erfreuen.
Der eigentliche Grund für meinen Kürbisanbau ist ein ganz sentimentaler: Meine Mutter legte den Kürbis süß-sauer ein - die köstlichste "Zuspeise" zu allen möglichen Fleischgerichten! Aber auch einfach als Kompott im Winter zu genießen; mein Sohn kocht gerne "fernöstlich" und hat den süß-sauren Kürbis jetzt als Zutat entdeckt...
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.09.2010, 11:06
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Ernte - September 2010

liebe baru, hattest du heuer eine so gute ernte? wow!
die sind ja super groß!
ich baue jedes jahr welche an und bisher ist das auch immer toll gelungen, aber dieses jahr ist GAR NIX geworden. weder die kürbisse noch die zucchini opder die gurken- alles hin. und den rest haben die schnecken vernichtet, die es zuhauf gab... :-(
ich warte dann mal aufs nächste jahr...

liebe grüße, sonja
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.09.2010, 11:20
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.570
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Ernte - September 2010

Das Gold des Waldviertels - Erdäpfelernte nahe Eggenburg

Einst, gegen Ende des 16. Jhdts. wurde ein giftiges Nachtschattengewächs als Zierpflanze in Europa eingeführt. Sie bekam den Namen "Solanum tuberosum".
Nur ein unscheinbarer Teil der Pflanze war genießbar: Ihre Wurzelknollen - Die Kartoffeln, Erdäpfel, Grundbirn oder Eachtling.
Die Kartoffel besitzt neben Stärke, dem wichtigsten kalorienliefernden Inhaltsstoff, einen hohen Gehalt an Vitamin C und biologisch wertvolles, nahezu vollwertiges Eiweiß. So wurde sie in Europa schnell zu einem Grundnahrungsmittel. Ob als Beilage, Salat, Mehlspeise oder Fastfood ist sie aus unserer Küche nicht mehr weg zu denken.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Kartoffel_Ernte_07.jpg  
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.09.2010, 19:31
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.188
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Ernte - September 2010

Zitat:
Rabenweib:..hattest du heuer eine so gute ernte?
Nein, dieses Jahr ist sehr mager... das Bild ist von 2009.

Heuer
Kürbisse : 2 Winzlinge
Zucchini: 2, irgendwas (den Schnecken abgerungen)
Gurken: 0, josef (schon vor der Blüte hin)

War aber anscheinend fast überall so...

Leni
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.09.2010, 09:26
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Themen-Fotowettbewerb - Ernte - September 2010

Ah, hab mich schon gewundert. :-)
Ich wär sofort umgezogen. (nein Scherz, aus dem Ybbstal kriegt mich keiner mehr raus)
Weiterhin GUTE ERNTE dir !!!!

Liebe Grüße, Sonja
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dokumentation, edelsteine, ernte, ethnologie, foto, fotografie, gewinn, herbst, kultur, kultur-fotografie, kunstgeschichte, sagen.at-fotowettbewerb, sieg, technikgeschichte, volkskunde, wettbewerb

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:09 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at