SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Aktuelles und Diskussionen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.03.2008, 15:29
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.094
Standard Die Maus im Mittagsmenü

Ein "Klassiker" der modernen Sage ist ja die Maus im Hamburger ...

Tiere, die vom Konsumenten sichtbar unerwünscht in der Ernährung auftauchen, nehmen in Erzählungen und Sagen einen sehr breiten Raum ein, diese Erzählungen haben eine Reihe von Funktionen und Bedeutungen.

Ein Merkmal der modernen Sage ist auch, dass das Ereignis durchaus wahr sein kann bzw durchaus plausibel geschehen kann:

In Oberösterreich hat sich wieder eine Maus in einem Restaurant in ein Mittagsmenü verirrt, offenkundig ein Lokal mit Menüs zum Mitnehmen in Kartonverpackungen:

Bericht Kurier, Frau findet sterbende Maus in Mittagsmenü, 16. März 2008

Bericht ORF.at, Frau fand sterbende Maus bei Mittagsmenü

Bericht "Maus als Menübeilage", Oberösterreichische Nachrichten


Nun liegt es wohl an den Behörden festzustellen, wie es sich mit dem Wahrheitsgehalt von Sagen verhält...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.03.2008, 19:55
Nicobär Nicobär ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2006
Beiträge: 450
Standard AW: Die Maus im Mittagsmenü

Moin Wolfgang,

das Thema gibt es ja in verschiedensten Variationen - ich erinnere nur an die immer wiederkehrenden Berichte über Sperma auf Pizzen oder im Döner...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.03.2008, 01:29
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.094
Standard AW: Die Maus im Mittagsmenü

Hallo Nicolaus,

die Geschichte zum Döner hat mir wirklich viel Kopfzerbrechen gemacht, ob ich sie wirklich online stellen soll. Die Geschichte ist meines Erachtens zweifellos feindlich gegenüber den redlichen und hart arbeitenden Verkäufern an Döner-Ständen. Ich möchte diese nicht beleidigen.

Andererseits habe ich fast um die einhundert(!) Zusendungen mit Varianten bzw. örtlichen Wanderungen von der Geschichte, daher möchte ich mit der Veröffentlichung auch die Erzähler auf den Charakter als Sage aufmerksam machen.

Drittens bringen wir zum Ausgleich im Kapitel "Lebensmittel, Nahrung und Restaurantbesuche" auch vergleichbare Sagen zu amerikanischen Fast-Food-Ketten, China-Restaurants und auch einheimischen Gasthäusern. Also sollte für gerechten Ausgleich gesorgt sein.


Dennoch noch ein kleiner Hinweis zur Geschichte aus der heutigen Presse:

- es ist auch eine andere Variante denkmöglich und nachgewiesenerweise allein in Österreich schon mehrfach vorgekommen...

Hinweis 2: das betroffene Restaurant wird mit Sicherheit auf DNA-Spuren oder sonstige Spuren der betroffenen Maus getestet...

Also ich denke, man kann in Österreich weiterhin beruhigt in ein Restaurant gehen...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.03.2008, 18:20
EldarielGalathil
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die Maus im Mittagsmenü

Hallo!

Wir hatten, als ich noch ein Kind war, auch 2 ekelhafte Erlebnisse was sowas betrifft.

Erlebnis 1:

Meine Mutter schnitt, wie jeden morgen, Brot an der Brotmaschine um das Frühstück für uns zu machen. Das Brot war damals bei einem Bäcker gekauft wurden. Mittendrin wunderte sie sich über etwas schwarzes in einer der Scheiben. Sie nahm den Brotlaib und sah sich das ganze genauer an, denn auch hier ging das schwarze weiter. Was dabei heraus kam war eine eingebackene Spinne im Brot!


Erlebnis 2:

Wir hatten auf einem Sonntag zum Mittagessen Spaghetti mit Bolognesesauce gemacht. Ich war da etwa 8 oder 9 Jahre alt. Die Sauce war von Maggi fix, diese Pulver in den Tüten.
Naja, jedenfalls assen meine Eltern und ich ganz gut davon. Ich sprach meine Mutter dann irgendwann auf dünne längliche Dinger in der Sauce an und meine Mutter schob das dann auf irgendwelche Gewürze und so assen wir unbeirrt weiter.
Am nächsten Tag als ich aus der Schule kam, assen meine Mum und ich dann den Rest vom Vortag.
Dabei fand meine Mutter dan ein etwa 0,5x0,5 cm großes Stück Haut mit noch etwas Fell dran in der Sauce.
Da ist dann wohl bei der Herrstellung eine Maus oder ähnliches in die Maschinen gekommen. Wir hörten jedenfalls sofort auf zu Essen und schmissen den Rest weg.
Das meiste war eh schon in unseren Bäuchen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.04.2008, 18:10
volker333 volker333 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 502
Lächeln AW: Die Maus im Mittagsmenü

Hallo,
hier noch eine Geschichte, die mir passiert ist.
Ich war zum Urlaub in Kitzbühel.
Abends gingen wir natürlich essen. Ich bestellte mir auf Empfehlung einen ganz frischen Hirschbraten.
Hat auch super geschmeckt.
Allerdings merkte ich auf einmal etwas Hartes in meinem Mund. Hab noch kurz versucht drauf rumzukauen. Keine Chance.
Also raus damit und an den Rand des Tellers gelegt. Bei dem zweiten harten Teil habe ich mir die Sache mal genauer angeschaut.
Habe das angebackte Fleisch abgekratzt und darunter kommt Messingglanz zum Vorschein.
Hatte ich doch tatsächlich zwei Messingkugeln in meinem Braten. Die sahen aus wie kleine Hohlzylinder. (für die Jäger unter euch)
Keine Ahnung ob das ein Blattschuss war auf jeden Fall hat er schon mal mehr als einen Schuss abgegeben.
Naja, als die Kellnerin kam und fragte ob's geschmeckt hat, hab ich gesagt:
"Super, allerdings die Kugeln hätte ich nicht unbedingt im Fleisch gebraucht."
Dabei zeige ich auf die zwischenzeitlich von mir blank geputzten Kugeln, die einfach herrlich strahlten.
Aufregung. 4*Restaurant. Chefkoch am Tisch. -->Entschuldigung, frisch vom Jäger.
Ende vom Lied.
Ich durfte am nächsten Tag noch mal auf Kosten des Hauses essen kommen.
Ich nehme an sie haben an diesem Abend einen Metalldetektor über mein Essen gehalten bevor sie es mir gebracht haben.
Es war auf jeden Fall keine Kugel mehr zu finden.

Ich hatte die beiden Kugeln lange Zeit als "Glücksbringer" in meinem Geldbeutel.
Irgend wann haben sie sich dann von mir verabschiedet.
Grüße Volker
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.04.2008, 22:54
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.094
Standard AW: Die Maus im Mittagsmenü

Hallo Volker,

ein sehr sehr schöner Bericht zu einem Abendessen in den Alpen

Zitat:
frisch vom Jäger
Klingt nach meiner Einschätzung weniger nach Jäger, sondern mehr nach Wilderer, die hier in den Alpen natürlich genauso verbreitet sind wie Jäger und sich die lästigen Nebenkosten für das Jagdrevier sparen.

Wilderer sind auch gerne in der Nacht mit Nachtsichtgerät und Waffe tätig, da kann es wegen der schlechteren Lichtverhältnisse schon mehrere Schüsse brauchen.

Zitat:
einen Metalldetektor über mein Essen gehalten bevor sie es mir gebracht haben
Ich glaube, ein paar Metallkugeln im Essen sind relativ harmlos gegenüber jenen Risiken, die das Essen von Wilderer-Fleisch wegen der fehlenden ärztlichen Fleischbeschau mit sich bringt...
In Kitzbühel wird das vermutlich nicht so genau wie ein anständiger Preis genommen

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Fürchtet sich der Elefant vor der Maus? SAGEN.at Suche... 2 15.03.2007 20:29
Hamster in AUA-Maschine, Maus im Jumbojet? Otto Aktuelles und Diskussionen 10 16.11.2006 18:52
Tote Maus in der Suppe SAGEN.at Aktuelles und Diskussionen 0 09.07.2006 12:07
Die Rache der Maus! Irene Aktuelles und Diskussionen 2 10.01.2006 01:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:56 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at