SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Off Topic und Tratsch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #151  
Alt 17.08.2014, 23:03
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.555
Standard AW: Lieblingsgedichte

Für Morgenstern-Liebhaber:
Christian Morgenstern, Galgenlieder und andere Gedichte ausgewählt und ins Englische übersetzt von MAX KNIGHT, Piper Verlag, München 1972,
ISBN 3-492-01968-4
Vielleicht ist das Bändchen noch irgendwo zu bekommen
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #152  
Alt 18.08.2014, 00:14
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.980
Standard AW: Lieblingsgedichte

Zitat:
Zitat von harry Beitrag anzeigen
Für Morgenstern-Liebhaber:
Christian Morgenstern, Galgenlieder und andere Gedichte ausgewählt und ins Englische übersetzt von MAX KNIGHT, Piper Verlag, München 1972,
ISBN 3-492-01968-4
Vielleicht ist das Bändchen noch irgendwo zu bekommen
Danke! Bei amazon gibt es noch etliche Exemplare, ich habe mir eben eins bestellt.
Mit Zitat antworten
  #153  
Alt 18.08.2014, 09:36
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Lieblingsgedichte

Ich erinnere mich an eine dtv-Taschenbuchausgabe der Galgenlieder
mit einem Titelbild des berühmten Grafikers Piatti. -Ulrike
Mit Zitat antworten
  #154  
Alt 18.08.2014, 09:44
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.980
Standard AW: Lieblingsgedichte

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
Ich erinnere mich an eine dtv-Taschenbuchausgabe der Galgenlieder
mit einem Titelbild des berühmten Grafikers Piatti. -Ulrike
Ich hab die Galgenlieder immer gehabt (eine Hardcover-Ausgabe), das war das erste, was ich bei meinem Auszug aus dem Elternhaus gekauft habe, sozusagen als Haushalts-Erstausstattung.
Mit Zitat antworten
  #155  
Alt 27.09.2014, 21:27
MutterderSprache MutterderSprache ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2014
Beiträge: 35
Standard AW: Lieblingsgedichte

Hat dich wer dumm angemacht,
Sei nicht gleich so aufgebracht.
Denk dir lieber froh und munter
Rutsch mir doch den Buckel runter
Mit Zitat antworten
  #156  
Alt 21.12.2014, 09:17
T.V. T.V. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2014
Ort: Wien
Beiträge: 87
Standard AW: Lieblingsgedichte

Etwas über die Seele


Die Seele hat man gelegentlich.
Niemand hat sie ohne Unterlass
und auf Dauer.

Tag um Tag,
Jahr um Jahr
kann ohne sie vergehen.

Nur in der Begeisterung
und den Ängsten der Kindheit
nistet sie sich manchmal auf länger ein.
Manchmal nur im Befremden,
dass wir alt geworden sind.

Selten begleitet sie uns
bei mühseligem Tun
wie Möbelrücken,
Kofferschleppen
oder weiten Wegen in engen Schuhen.

Beim Ausfüllen von Fragebögen
und Fleisch hacken
hat sie in der Regel frei.

Von tausend unserer Gespräche
beteiligt sie sich nur an einem,
und das auch nicht unbedingt,
denn sie liebt es zu schweigen.

Wenn unser Körper beginnt, uns mit Schmerzen zu plagen
stiehlt sie sich heimlich aus dem Dienst.

Sie ist wählerisch:
ungern sieht sie uns in der Masse,
unser Kampf um kleine Vorteile
und schnatternde Geschäfte
widert sie an.

Freude und Trauer
sind für sie keine unterschiedlichen Gefühle.
Nur wenn sie sich verbinden,
wohnt sie uns bei.

Wir können auf sie zählen,
wenn wir uns keiner Sache sicher sind
und auf alles neugierig.

Von den materiellen Dingen
liebt sie Pendeluhren
und Spiegel, die beständig arbeiten,
auch wenn niemand hinschaut.

Sie sagt nicht, woher sie kommt
und wann sie uns wieder verlässt,
aber sie wartet offensichtlich auf diese Frage.
Es hat den Anschein,
dass so wie sie uns,
auch wir
sie zu etwas brauchen.


Wislawa Szymborska
Mit Zitat antworten
  #157  
Alt 21.12.2014, 18:00
T.V. T.V. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2014
Ort: Wien
Beiträge: 87
Standard AW: Lieblingsgedichte

Rauch

I

Es muß eine Sucht sein, eine gewaltige Begierde
in den kleinen Körpern der Falter,
wenn sie, unbeeindruckt vom Tod
aller Toten, und wenig begabt
zur Erkenntnis , wieder und wieder
die Quellen des Lichtes aufsuchen,
als gäbe es keine anderen Ziele
in der Welt eines Zimmers, seichtere,
gröbere.

II

Manchmal hören wir es, dieses kurze,
zischende Geräusch
vom Brand ihrer Flügel,
die Passion einer Liebe,
die Sekunde danach.
Dann, in feinen, silbernen Linien,
steigt Rauch auf zur Decke,
die wir beharrlich
mit dem Himmel verwechseln.


Kurt Drawert
Mit Zitat antworten
  #158  
Alt 24.12.2014, 14:11
T.V. T.V. ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2014
Ort: Wien
Beiträge: 87
Standard AW: Lieblingsgedichte

So viele antworten gibt's…

So viele antworten gibt's,
doch wir wissen nicht zu fragen
Das gedicht
ist der blindenstock des dichters
Mit ihm berührt er die dinge,
um sie zu erkennen.

Reiner Kunze
Mit Zitat antworten
  #159  
Alt 25.12.2014, 01:58
volker333 volker333 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 502
Standard AW: Lieblingsgedichte

Mein Gedicht 2014:


Wenn keiner mehr an Wunder glaubt

Wenn keiner mehr an Wunder glaubt,
dann wird's auch keins mehr geben.
Denn wer der Hoffnung sich beraubt,
dem fehlt das Licht zum Leben.

Wenn keiner mehr darauf vertraut,
dass Wunder noch geschehen,
wie soll der Mensch in seiner Haut
sein Leiden überstehen?

Wenn keiner mehr an Wunder glaubt,
musst du's allein riskieren:
Im Baum des Lebens, grün belaubt,
sind täglich Wunder aufzuspüren.

Elli Michler - 1923

Ich wünsche allen eine frohe und friedliche Weihnachten. - Bleibt gesund!
Mit Zitat antworten
  #160  
Alt 25.12.2014, 20:25
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Lieblingsgedichte

Sehr schönes Gedicht! -
Hier noch etwas von Ringelnatz:

Ich wollte dir was dedizieren.
Nein schenken, was nicht zu viel kostet.
Aber was aus Blech ist, rostet,
Und die messinggegenstände oxydieren.
Und was kosten soll es eben doch.
Denn aus Mühe mach ich extra noch
Was hinzu, auch kleine Witze.
Wär bei dem, was ich besitze,
Etwas Altertümliches dabei -

Doch was nützt dir eine Lanzenspitze!
An dem Bierkrug sind die beiden
Löwenköpfe schon entzwei.
Und den Buddha mag ich selber leiden.
Und du sammelst keine Schmetterlinge
Die mein Freund aus China mitgebracht.
Nein - das Sofa und so große Dinge
Kommen überhaupt nicht in Betracht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:22 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at