SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Küche, kochen, essen, trinken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.11.2010, 15:09
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard Allerheiligenstrietzl

bei uns (obersteiermark) gibt es zu allerheiligen immer den allerheiligenstriezel ... meine mutti rückt leider mit dem rezept nicht raus, dass sie von meinem opa geerbt hat ... mein großvater zauberte die herrlichsten gebäcke und mehlspeisen - er war ja auch bäcker ...

das besondere an dem allerheiligenstritzel ist, dass er mit 9 teilen (strängen) geflochten wird ...

wer kennt dieses süße germgebäck mit rosinen und hagelzucker? am liebsten hab ich ihn mit butter und einer tasse kakao

vielleicht weiß auch jemand, woher der brauch eigentlich kommt? ...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.11.2010, 15:17
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Allerheiligenstrietzl

die allerheiligenstriezel kriegt man bei uns zum godntag (allerheiligen) von der goli geschenkt, und wenn es eine gute goli ist, dann steckt sie einen euro in den striezel und der der dann den teil mit dere münze erwischt, hat wohl besonders viel glück oder so. *lach*
(früher wars eine zehn-schilling-münze die drin versteckt wurde)

rezept weiß ich leider auch keines, wir lassen den immer vom bäcker machen und kaufen ihn da.

alles liebe, sonja
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.11.2010, 15:50
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard AW: Allerheiligenstrietzl

stimmt! aus kind erhielt ich von meiner godi (taufpatin) immer einen striezl ... aber der brauch mit der münze ist mir neu ... meine godi hat uns kindern immer ein bisschen ein geld zugesteckt - ganz ohne einbacken

ich fühl mich wirklich glücklich, dass ich in einer bäckerfamilie bin ... zwar ist meine mama nur hobby-bäckerin aber man sie hat halt wirklich viel vom opa gelernt ... faschingskrapfen, allerheiligenstriezel, roggerne krapfen - alles so lecker - da können die wenigsten gekauften mithalten ... *stolz bin*
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.11.2010, 13:00
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.558
Standard AW: Allerheiligenstrietzl

Das "Striezelpaschen" , das Würfeln um Heiligenstriezel ist heute noch in verschiedenen Gasthäusern des nördlichen niederöstereichischen Weinviertels, ein beliebtesGesellschaftsspiel. W. Galler hat diesen Brauch ausführlich untersucht und beschrieben:

"Gewöhnlich ist das Wirtshaus am Allerheiligenabend (31. Oktober) dichtbesetzt, bemüht sich doch jeder, zum Feiertag aller Heiligen und zum Gedenktag an Allerseelen wieder ins Dorf zurückzukehren, auch wenn er schon lange zum Heer der Landflüchter gehört. Die Wirtshaustische bestimmen die Größe der Spielrunden - jeder Teilnehmer setzt den Gegenwert eines der häufig in der Tischmitte aufgestapelten Gebäcke ein. Es wird reihum gewürfelt, wobei jeder einmal an die Reihe kommt. So kann es passieren, daß mancher leer ausgeht und manch anderer drei oder vier Striezel gewonnen hat.
Manche Bäcker backen zu dieser Gelegenheit bis zu 400 Stück Striezel. Meist wird aus einem Becher oder Glas gewürfelt, jedoch schüttelt man verschiedentlich auch die Würfel aus der Hand. Sind die kleinen Striezel ausgespielt, geht es um den Hauptpreis, den »Großen Striezel«, »Meterstriezel« oder »Guldenstriezel«. Um ihn darf jeder Mitspieler dreimal würfeln. Der Gewinner des großen Striezels fühlt sich meist dazu verpflichtet, seinen Tischgenossen oder allen Wirtshausbesuchern eine Runde zu bezahlen. Mancherorts erfreut sich der Gewinner, der den großen Striezel gewonnen hat, am Allerheiligentag vieler Gratulationen."


Früher war es in dieser Gegend auch üblich, Geflechte aus Stroh als Spott- und Rügebrauch vor den Häusern unbeliebter Frauen aufzuhängen.

Natürlich werden in dem bis auf den letzten Platz gefüllten Wirtshaus zum Striezelpaschen auch die entsprechenden Stärkungen angeboten, wobei auch der "Hexentopf" als Erinnerung an das immer mehr begangene Halloween nicht fehlte
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Striezelpaschen_01.jpg  
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.11.2010, 19:08
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard AW: Allerheiligenstrietzl

hallo harry ... das ist ja interessant ... bei uns gilt allerheiligen als "stilles fest" ... das heißt es finden keine konzerte oder veranstaltungen statt und die meisten gasthäuser haben geschlossen!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.11.2010, 19:41
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.187
Standard AW: Allerheiligenstrietzl

Bei uns im Oberpinzgau bekamen die Godnkinder von ihrer Taufpatin (Paten gab es kaum) zu Allerheiligen den "Allerheiligen-Hirsch".
Als der "alte Bäck" gestorben war und die Bäckerei geschlossen wurde, kam auch dieser Brauch zum Erliegen. War die Godn eine einfache Frau, gab es einen Hirsch aus Weißbrot, die "besseren" Godn schenkten einen aus Milchbrot.
Ich bin noch einige Jahre in den Genuss eines Allerheiligen-Hirsches gekommen.

Striezel werden bei uns nicht verschenkt, auch nicht als Hirsch-Ersatz...
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.11.2010, 21:12
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.558
Standard AW: Allerheiligenstrietzl

Zitat:
Zitat von Rabenweib Beitrag anzeigen
rezept weiß ich leider auch keines, wir lassen den immer vom bäcker machen und kaufen ihn da.
Da kann ich Dir schon helfen:

Zutaten:
50 dag Mehl (ich nehme glattes)
2 dag Germ
ca. 1/4 l Milch
5 dag Kristallzucker
10 dag Butter
4 Eidotter
1 TL Salz
1 EL Vanillepuddingpulver
1 TL Vanillezucker
1/2 EL Rum
1 Ei zum Bestreichen
Hagelzucker

Zubereitung:
Aus den Zutaten bereitet man einen Germteig bereiten und läßt ihn an einem warmen Ort rasten lassen. Einmal zusammenschlagen und erneut aufgehen lassen.
Nun wird der Teig durchgeknetet und in sechs gleich große Teile geteilt. (Ich kann nur einen "Sechserstriezel").
Diese rollt man zu etwa daumendicken, gleich langen Rollen, die an beiden Enden leicht spitz zulaufen. Die sechs Würste werden nun zu einem Striezel geflochten.
Die Striezel auf ein bebuttertes und bemehltes Blech oder auf Backpapier legen und eine knappe halbe Stunde 20 Minuten rasten lassen.
Mit versprudeltem Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
Ins noch kalte, bereits eingeschaltete Backrohr geben und bei 180° C ca. 45 Minuten backen.
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.11.2010, 11:05
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard AW: Allerheiligenstrietzl

hmmm ... mit vanillezucker und rum? das klingt ja interessant ...

wollte meine mutti überreden, dass sie noch einen macht für ein foto - aber nach 6 striezeln hat sie gesagt, das muss auf nächstes jahr warten ... komisch nur, dass ich nur 3 stück (keine stück striezel sonder scheiben ) ergattert habe ...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.11.2010, 12:58
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.558
Standard AW: Allerheiligenstrietzl

Jessas na! Die Rosinen habe ich vergessen
Ich lege sie (bei allen Germbäckereien), eine gute Stunde bevor ich beginne, in Rum ein. Dann können sie sich schön ansaufen
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.11.2010, 12:16
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard AW: Allerheiligenstrietzl

ich habe glück! ... gäste haben sich angesagt und sich einen heiligenstriezel gewünscht ... jetzt hab ich noch schnell ein foto vom frischen striezel ergattert ...

außerdem machen meine eltern auch "nur" einen 6er striezel
Miniaturansicht angehängter Grafiken
striezel.jpg  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:50 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at