SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Suche...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.09.2007, 23:41
Sagensammler Sagensammler ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 31
Standard "Einführung in die rechtliche Volkskunde"

Hallo zusammen

Weiss jemand, ob es ein Standardwerk gibt, welches sich mit der Einführung in die rechtliche Volkskunde befasst?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.09.2007, 00:17
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.354
Standard AW: "Einführung in die rechtliche Volkskunde"

Hallo Sagensammler,

wow - eine sehr spannende Frage!

Zur Einführung würde ich Dir den Artikel von Herbert Schempf "Rechtliche Volkskunde" in Rolf Wilhelm Brednich's Standardwerk "Grundriss der Volkskunde" empfehlen. Brednich's Grundriss der Volkskunde solltest Du an jeder besseren Bibliothek bekommen, evt sogar selbst kaufen, da es zu den vielleicht fünf guten Einführungen in die Europäische Ethnologie gehört. In dem Aufsatz von Schempf ist auch ein (kurzes) Literaturverzeichnis zum Thema.

Ich denke, die rechtliche Volkskunde ist ein sehr großes Thema und wird zum Beispiel an unserer Uni (Innsbruck) von einem eigenen Institut betreut, allerdings eben aus der Sicht der Rechtswissenschaften, also dem Fach "Rechtsgeschichte". Sehr viel Forschung dazu gibt es interessanterweise auf unserer zweiten Uni, der Medizinischen Universität Innsbruck: etwa die Institute für Anatomie, das Institut für Gerichtsmedizin und ganz besonders das Institut für Pathologie beschäftigen sich naturgemäss sehr intensiv mit dem Thema.

An der Medizinischen Universität Innsbruck gibt es dazu auch ein nicht-öffentliches Museum, angeblich eines der besten dieser Art weltweit. Da musste ich vor vielen Jahren durch, als ich meinen Zivildienst als Sanitäter angefangen habe, um mich an den Tod zu gewöhnen... Es war dann doch zumindest nicht uninteressant, Details bringe ich hier keine.
Rechtliche Volkskunde wird an den genannten Instituten betrieben, um eben Delikte aufzuklären, die ziemlich lange zurückliegen.

Gute Ansatzpunkte zur rechtlichen Volkskunde findest Du auch in den Kriminalmuseen. Es gibt exzellente Kriminalmuseen in Österreich, etwa in Wien und mehreren Bundesländern. Sehr viele exzellente Kriminalmuseen sind ebenso in Deutschland, im Gebiet der Schweiz bin ich leider nicht so informiert.

Zurück zu Deiner Frage nach Literatur:

- Für den historischen Bereich wäre Jakob Grimm, Deutsche Rechtsaltertümer, 1828, ein guter Start. Sollte eigentlich online verfügbar sein.

Der oben genannte Herbert Schempf rät zu:

- Kramer, Karl-Sigismund: Grundriß einer rechtlichen Volkskunde. Göttingen 1974.

Ich denke, dass die Untersuchung aktueller Rechtsbräuche etwa in Jugendkulturen oder in bestimmten Vereinigungen eine spannende, aktuelle Fragestellung wäre?

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.09.2007, 15:23
Sagensammler Sagensammler ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 31
Standard AW: "Einführung in die rechtliche Volkskunde"

Hallo Wolfgang

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Wie ich sehe, würde sich ein Besuch in Innsbruck durchaus lohnen.
Ich werde mir deine genannten Bücher in den nächsten Tagen beschaffen.

Gruss

Mike
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.12.2009, 19:10
Sagensammler Sagensammler ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 31
Standard AW: "Einführung in die rechtliche Volkskunde"

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Ich denke, die rechtliche Volkskunde ist ein sehr großes Thema und wird zum Beispiel an unserer Uni (Innsbruck) von einem eigenen Institut betreut, allerdings eben aus der Sicht der Rechtswissenschaften, also dem Fach "Rechtsgeschichte".
(SAGEN.at)
Noch eine kleine Frage hierzu. Gibt es irgend einen Link zu diesem Institut für rechtliche Volkskunde? Ich habe zwar ein "Institut für römisches Recht und Rechtsgeschichte" gefunden, doch scheint sich dieses kaum mit rechtlicher Volkskunde zu beschäftigen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.12.2009, 21:36
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 29.354
Standard AW: "Einführung in die rechtliche Volkskunde"

Hallo Sagensammler,

ich weiß es offen gestanden nicht, mit was sich das angesprochene Institut inhaltlich beschäftigt.

Forschungsschwerpunkte von Instituten erkennt man in der Regel an den angebotenen Lehrveranstaltungsthemen, an den Publikationen der Institutsmitarbeiter, dort veranstalteten Kongressen, an den am Institut eingereichten Diplomarbeiten und Dissertationen, an Förderprogrammen und Preisverleihungen an Studenten und Mitarbeiter und natürlich an dessen Webpräsenz.

Das angesprochene Institut erklärt das hier.

Ich wollte Dich mit diesem Beispiel (?) und den anderen angeführten Beispielen eigentlich nur darauf aufmerksam machen, dass Aspekte der rechtlichen Volkskunde auch von auf den ersten Blick anderen Institutionen, wie eben der angesprochenen Pathologischen Institute der medizinischen Universitäten, evt juristischer Institutionen oder ganz besonders der Kriminalmuseen betreut werden.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.12.2009, 11:00
Sagensammler Sagensammler ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 31
Standard AW: "Einführung in die rechtliche Volkskunde"

Vielen Dank für die Antwort!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.12.2009, 12:32
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: "Einführung in die rechtliche Volkskunde"

Möchte hier den folgenden Hinweis geben: www.sachsenspiegel-online.de
Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:13 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at