SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Geschichte, Technikgeschichte, Industriegeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.05.2014, 21:38
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.194
Standard Impulsgeber

Heute am Schuppen eines Bauernhofes im Abstieg vom Gaisstein aufgenommen.
Hier handelt es sich um einen elektrischen Impulsgeber für einen Weidezaun,
welcher in Funktion war. Das rote Licht blinkte!
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Gaisstein 148.jpg
Hits:	10
Größe:	275,4 KB
ID:	8026
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.05.2014, 20:28
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.266
Standard AW: Impulsgeber

Sehr schönes Thema Joa - vielen Dank!

Ich habe schon als Kind gelernt, wenn man beim Wandern so einen Elektrozaun überschreiten will, mit einem langen Grashalm zu prüfen, ob der Zaun auch "geladen" ist. Über den Widerstand des Grashalmes erreicht nur ein sehr schwacher - aber dennoch deutlich spürbarer - Impuls etwa im Sekundentakt den menschlichen Körper.

Spürt man nichts, kann man problemlos über den Zaun steigen...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.05.2014, 21:59
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.194
Standard AW: Impulsgeber

Diese Methode kannte ich bisher nicht. Ich löse das Problem mit meinem selbstgefertigen Wanderstock aus Haselnuss, welcher oben eine leichte Gabelung aufweist, mit der ich den leitenden Draht oder das Band niederdrücke und so in jedem Fall ungeschoren drüber komme!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.05.2014, 22:54
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: Impulsgeber

Vor vielen Jahren kam ich mal bei einer Wanderung mit einer Freundin an so einen Weidezaun, der Bauer hatte freundlicherweise einen dicken Lappen um den Draht gewickelt, damit man ihn gefahrlos niederdrücken kann. Ich war durch, aber sie greift doch keinen alten Fetzen an. Gleich danach hörte ich sie jaulen .
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:14 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at