SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Geschichte, Technikgeschichte, Industriegeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 20.04.2012, 18:46
Egon Egon ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Fohnsdorf
Beiträge: 153
Standard AW: Wassermühlen

Lieber Freund es ist recht schön was Du hier erzählst - nur werden diese Vorrichtungen technisch als Wasserkunst bezeichnet

http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserkunst

und hat mit dem Thema Wassermühlen nichts zu tun :-) Lg.Egon
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 13.01.2014, 20:58
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.558
Standard AW: Wassermühlen

Es gab früher bei uns Wassermühlen, die Getreide mahlten. Unsere Stadtmühle
war eine Zwangsmühle, die Obrigkeit verdiente daran (Grafen von der Mark).
Es gab auch eine Ölmühle (Raps?) und eine Walkmühle. Die beiden letzteren
stampften aber das Material und zerdrückten es, anders als ein Mahlwerk
fürs Mehl. Ich kann diese technischen Dinge nicht so gut erklären! -Ulrike
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 13.01.2014, 22:05
Egon Egon ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Fohnsdorf
Beiträge: 153
Standard AW: Wassermühlen

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
Es gab früher bei uns Wassermühlen, die Getreide mahlten. Unsere Stadtmühle
war eine Zwangsmühle, die Obrigkeit verdiente daran (Grafen von der Mark).
Es gab auch eine Ölmühle (Raps?) und eine Walkmühle. Die beiden letzteren
stampften aber das Material und zerdrückten es, anders als ein Mahlwerk
fürs Mehl. Ich kann diese technischen Dinge nicht so gut erklären! -Ulrike
Es gibt noch heutzutage Wasser Mühlen , die aber nur mehr für Eigenbedarf mahlen dürfen weil sie ja nicht EU konform sind - ich habe einige davon gemalt - Südlich von Graz gibt es sogar eine Schiffsmühle in der Mur
http://www.schiffsmuehle.at/joomla/i...uehle&Itemid=8
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 14.01.2014, 15:36
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.558
Standard AW: Wassermühlen

Danke, Egon, für den Bericht über die Schiffsmühle und die schönen Fotos!
Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 31.01.2014, 19:55
Nicobär Nicobär ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2006
Beiträge: 450
Standard AW: Wassermühlen

Liebe Ulrike - eine Schiffsmühle ganz in der Nähe kann man besichtigen: Die Schiffsmühle auf der Weser in Minden. Es handelt sich dabei um eine Rekonstruktion der früher im Weserraum sehr zahlreichen Schiffsmühlen. Aber Vorsicht: da steppt der Bär, die Mühle ist eine absolute Attraktion in Minden - auch mit Hinblick auf den daran vorbei führenden Weser-Radweg.

Eine weitere Mühlenbesonderheit ist nicht all zu weit weg: der Extener Eisenhammer in Exten - einem Stadtteil von Rinteln. Der Extener Eisenhammer war als letzte noch betriebene wasskraftgetriebene Schmiede im Raum Schaumburg noch bis vor ein paar Jahren in Betrieb und diente der Herstellung von Gartengeräten. Die Anlagen sind auch noch betriebsbereit und werden zuweilen auch noch vorgeführt.
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 08.04.2014, 16:17
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.558
Standard AW: Wassermühlen

Wieder mal eine Mühlengeschichte und der Hinweis auf ein technisches Denkmal:
"Die Burg ist hoch, tief sitzt der Quell,ein Brunnen ist not, wohlan Rebell" ...
So heißt es in der Sage vom Ritter Theudebert, der als Aufrührer ins Verlies von
Burg Dringenberg gesperrt wurde. Man stellte ihm die Freiheit in Aussicht, wenn
es ihm gelänge, einen Brunnen ins harte Gestein des Burgberges zu graben.
Nach vielen Jahren der Mühsal war sein Werk vollendet, er starb am Tag der
Freiheit.
www.dringenberg.de
Ein Schöpfmühlenverein gründete sich 1977 vor Ort, um ein für NRW einzigartiges
technisches Denkmal zu erhalten und zu pflegen. Mehr darüber im internet.
Meine QUelle: www.nrw-stiftung.de
-Ulrike
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 08.04.2014, 19:08
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.980
Standard AW: Wassermühlen

Ich habe gestern im Lonetal bei Breitingen (Schwäbische Alb) dieses Schild fotografiert - eigentlich nur, um es zu Hause in Ruhe nochmal zu lesen. Es berichtet über eine stillgelegte Wassermühle (die an einigen Tagen zu besichtigen ist) und erklärt die besonderen Schwierigkeiten, die Wassermühlen auf der Schwäbischen Alb immer hatten. Die Lone, auf Karten als 37 km langer Fluß eingezeichnet, liegt heute tatsächlich auf weite Strecken trocken; bei Breitingen führte sie zwar gestern Wasser, aber wohl kaum genug, um eine Mühle damit zu betreiben.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Lonetalmühle.jpg  
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 27.04.2014, 10:29
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.558
Standard AW: Wassermühlen

Lambertsmühle in Burscheid;
Im waldreichen Wiembachtal (am Rande des Bergischen Landes) liegt diese
Mühle. Die schöne Anlage besteht aus dem Haupthaus, Stall, remise u. Scheune.
Nach einem Brand 1766 in heutiger Gestalt neu errichtet, bis Ende der 1950iger
Jahre mit der alten Technik in Betrieb. Das Wohn-/Mühlengebäude ist ein Fachwerkbau mit Satteldach. Alte "Kölner Decken" (?)u. originale Türen sind
zu bewundern. Mitglieder eines Fördervereins haben in etwa 10 000 (!) Stunden
das gebäude liebevoll restauriert und somit erhalten. Unterstützung gab die
Deutschwe Stiftung Denkmalschutz. Mehr unter http://www.burscheid.de/tourismus-fr...rtsmuehle.html, auch schöne Fotos.- Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
alpen, alpin, bauernhof, brot, dorfmühle, gerste, geschichte, getreide, getreidemühle, hafer, handwerk, korn, mahlen, mahlgut, mais, mehl, mühlrad, mühlstein, roggen, stampfen, technik, technikgeschichte, volkskunde, wassermühlen, weizen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:44 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at