SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Technik und Wissenschaft

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 03.10.2010, 09:39
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.287
Standard AW: Smartphones in der Wissenschaft

Zitat:
Ich finde die oben beschriebenen Apps insofern sehr spannend und wissenschaftlich nutzbar, da man eben Fotoapparat, Videokamera, Tonaufnahmegerät und die anderen Anwendungen in einem Gerät (bzw. mit maximal einem Ladegerät) dabei hat.
Wobei sich dann aber die Frage stellt, ob die erzielbare Qualität deinen Ansprüchen genügt. Wenn ich im entsprechenden Thema lese, mit welcher Profitechnik die Mehrzahl der Forenmitglieder hier Fotos machen - ist dann das Smartphonebild wirklich mehr als ein Schnappschuss? Fast keinerlei Einstellmöglichkeiten, kein optisches Zoom etc.? Sind diese Dinge komplett durch Nachbereitung korrigierbar?

Was die Nutzung als Autonavi betrifft - ich fühle mich hier nicht sklavisch an die Ansagen gebunden. Im Gegenteil - durch die integrierte POI-Datenbank sind jederzeit interessante Orte abseits der Route abrufbar. Auch bei selbst gewählten Zielen erfolgt schnell und problemlos eine Routenneuberechnung.

Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.10.2010, 21:52
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.266
Standard AW: Smartphones in der Wissenschaft

Hallo Dresdner,

qualitativ gesehen, ist natürlich schon die Überschrift des Themas ein Widerspruch.

Wissenschaft heißt auch exaktes Messen und da hat im Grunde ein Smartphone natürlich nichts verloren.

In manchen Situationen der Feldforschung kann man jedoch nur bedingt Gepäck mitnehmen, also wenn man in den Bergen zu Fuß unterwegs ist, in der Regel nur einen Rucksack. Hier ist die Multifunktionalität der integrierten Messtechniken mit dem Smartphone schon ganz interessant.

Ich habe bisher in wenigen Wochen des Smartphone-Einsatzes ein volkskundlich sehr interessantes Interview mit der Videofunktion aufgenommen, mehrere Fotos mit der 5-Megapixel-Kamera gemacht, sowie den Soundrekorder mehrfach benützt. In allen Situationen hätte ich kein anderes Gerät mitgehabt, also steht auch schlechtere Qualität vor der ungünstigeren Alternative gar kein Ergebnis zu haben.

Ich ergänze hier noch Beispiele der beschriebenen Aufnahmen.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
android, apps, aufzeichnen, feldforschung, forschen, gelände, messen, outdoor, smartphone, wandern, wissenschaft

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:45 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at