SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Technik und Wissenschaft

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #111  
Alt 04.04.2012, 16:45
hermannh hermannh ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2012
Ort: Payerbach, NÖ
Beiträge: 21
Standard AW: GAUI 330X-S, Quadrokopter, Erfahrungsaustausch

Hallo Wolfgang,
danke für die rasche Info - bin schon gespannt auf die weiteren Infos!
Hermann
Mit Zitat antworten
  #112  
Alt 04.04.2012, 23:18
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.965
Standard AW: GAUI 330X-S, Quadrokopter, Erfahrungsaustausch

Hallo Hermann,

meines Wissens ist der österreichische Generalvertrieb für GAUI das Heli-Shop in Tirol, hier bekommst Du Original-Teile innerhalb Österreichs innerhalb von 1 Tag. Auch dort gibt es äußerst kompetente Beratung. In Deutschland gibt es das Stein-Modellbau-Shop das weitum im deutschsprachigen Raum für exzellente Beratung bekannt ist.

Du musst selbst abwägen:

- wenn Du Original-Teile nimmst, ist es wesentlich einfacher im Falle von Anfänger-Problemen über Händler und Foren etc. in der Problem-Beratung voranzukommen.
Das war zum Beispiel für mich am Anfang außerordentlich wichtig, da ich weitum niemanden kannte, der sich mit Modellflug auseinandergesetzt hat.

- wenn Du etwa mit chinesischen Billig-Bauteilen oder den chinesischen Quadrokopter-Rahmen experimentierst, gibt es weitum niemanden, der Dir hilft. Auch auf so Dinge wie Gewährleistung, Garantie, Umtausch, deutsche Anleitung oder Versicherungsschutz bei einem Flugunfall musst Du natürlich verzichten...

Ich würde daher für den Anfang unbedingt zu Marken-Teilen eben aus dem Umfeld der oben genannten Händler raten, auch wenn die Dinge auf den ersten Blick teurer aussehen. Aber neben den ganzen Zöllen, Produkttests, Übersetzungen und vor allem Produkthaftpflichtversicherungen die die inländischen Händler schon gemacht haben, bist Du in mehrfacher Hinsicht besser dran.
Erst mit reichlich Erfahrung - wenn Du wirklich ganz genau weißt, was Du tust - kann sich das eine oder andere Detail aus China lohnen.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #113  
Alt 05.04.2012, 00:35
hermannh hermannh ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2012
Ort: Payerbach, NÖ
Beiträge: 21
Standard AW: GAUI 330X-S, Quadrokopter, Erfahrungsaustausch

Hallo Wolfgang,
nochmals danke für die Infos - ich habe mich in der Zwischenzeit bei den diversen Lieferanten umgeschaut und bin ebenfalls zu der Erkenntnis gekommen, vorerst einmal "im Lande zu bleiben".
Bei meinen heutigen Flugübungen bin ich, nachdem ich die Empfindlichkeit des Sensors etwas zurückgedreht habe, auch bei leichtem Wind sehr gut durch die Lüfte geschaukelt.
In Hinblick auf die Montage der GoPro bin ich inzwischen am tüfteln, wie ich ein vernünftiges Landegestell statt der üblichen Spinnenarme einbauen kann. Es gibt da auf Youtube interessanterweise ein Video mit einem Landegestell, leider finde ich keinen Hinweis auf den Produzenten.
[ame="http://www.youtube.com/watch?v=FmhZHNpsaqo&feature=BFa&list=FLlcwaz8N_rJE qq9x5pEiW6w&lf=mh_lolz"]Quad Flyer Gaui 330X-s Debut! - YouTube[/ame]

Ich werde aber sicher eine Lösung finden und diese dann vorstellen.
Danke für die Tipps und bis zum Nächstenmal
Hermann
Mit Zitat antworten
  #114  
Alt 05.04.2012, 23:24
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.965
Standard AW: GAUI 330X-S, Quadrokopter, Erfahrungsaustausch

Hallo Hermann,

nach meiner Einschätzung handelt es sich bei diesem Landegestell um eine Selbstbau-Variante und nicht um ein fertiges Produkt.

Es wäre eine durchaus sinnvolle Idee, ein Quadrokopter-Landegestell aus günstigen Kunststoff-Gegenständen zu fertigen.
Aus dem obigen Video inspiriert, könnte ich mir vorstellen, dass man sich vielleicht günstige und doch robuste Landebeine aus einem Kunststoff-Kübel (zB 5 Liter) aussägen könnte.

Ich verwende übrigens meistens Wasserrohr-Isolationsmaterial als Landebeine.

Die GoPro mit Unterwassergehäuse ist nach meiner Erfahrung unnötig schwer, hier verwende ich einen wesentlich leichteren GoPro-Linsenschutz (ca 20 €), die restliche Kamera umhülle ich mit leichter Anti-Rutschmatte.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #115  
Alt 06.04.2012, 12:51
hermannh hermannh ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2012
Ort: Payerbach, NÖ
Beiträge: 21
Lächeln AW: GAUI 330X-S, Quadrokopter, Erfahrungsaustausch

Hallo Wolfgang,
die Tipps werden immer umfangreicher und sorgen für eine schöne Beschäftigung!
Frage: Was ist vom Zentralrahmen als Verlängerung zu halten? Ich denke, das wäre vorerst eine einfache und schnelle Lösung für längere Ausleger. Verbunden mit den 10A-Luftschrauben sollte es vielleicht ganz gut funktionieren.
Schönes Osterfest,
Hermann
Mit Zitat antworten
  #116  
Alt 06.04.2012, 12:56
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.965
Standard AW: GAUI 330X-S, Quadrokopter, Erfahrungsaustausch

Welchen Zentralrahmen meinst Du?

Edit: ok, ich sehe, es gibt da eine Zentralrahmenverlängerung. Schaut nicht schlecht aus!
Ich kann diesen Fall schlecht beurteilen, da ich bald auf Alu-Selbstbau gewechselt habe.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #117  
Alt 08.04.2012, 21:16
hermannh hermannh ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2012
Ort: Payerbach, NÖ
Beiträge: 21
Lächeln AW: GAUI 330X-S, Quadrokopter, Erfahrungsaustausch

Hallo Wolfgang,
also der Zentralrahmen kommt von GAUI und ist eine erste Möglichkeit, die Auslegung zu verlängern. Habe ihn mir bestellt und kriege in sicher noch in dieser Woche. Ebenso die größeren Luftschrauben.
Ein Landegestell aus Alurohren habe ich ebenfalls fertig und so ergibt sich genügend Platz nach unten, um eine GoPro anzubringen.
Wenn Rahmen und Montage der GoPro fertig sind und die ersten Flüge okay sind, werde ich ein Video auf Youtube stellen.
Noch eine Frage ans Forum: Ist es tatsächlich sinnvoll, einen FY91Q zu verwenden?
Bis zum nächstenmal herzliche Grüße
Hermann
Mit Zitat antworten
  #118  
Alt 08.04.2012, 23:26
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.965
Standard AW: GAUI 330X-S, Quadrokopter, Erfahrungsaustausch

Hallo Hermann,

das ist ja das Feine bei einem Quadrokopter, dass man - wenn man einmal den Einstieg verstanden hat - recht gut auf eigene Erfindungen, Lösungen und Verbesserungen wechseln kann.

Zum Einstieg war auch mir der GAUI 330X-S ideal und diesen würde ich uneingeschränkt jedem Anfänger bis heute empfehlen.

Bei den Flug-Controllern sieht die Sache leider anders aus!
Hier muss man vor allem in den internationalen Foren von relativ vielen versteckten "Werbepostings" ausgehen, es ist sehr schwer bzw fast gar nicht möglich zu beurteilen, was ist da ein wirklicher Erfahrungsbericht und was dient nur zur Ankurbelung des Geschäfts.

Zudem haben bei Quadrokopter und Multikopter derzeit die asiatischen und chinesischen Produzenten die Vormachtstellung am Weltmarkt, was für uns die Sache noch undurchsichtiger macht.

Mein subjektiver Eindruck ist, dass die chinesischen Hersteller sich vielfach in ihren Versprechungen übernehmen und sich dann etwa wenn Kundenanfragen auftauchen einfach totstellen.
Das hat sich jetzt im Bereich der Multikopter mehrfach gezeigt, sei es eben "FeiYu Tech" mit ihrem angeblichen Wunderprodukt "FY-91Q" oder sei es die chinesische Firma "DJI-Innovations" mit deren angeblichem Wunderprodukt "Wookong". Diese chinesischen Firmen reagieren dann einfach überhaupt nicht mehr.

Bei mir hat der "FY-91Q" halbwegs funktioniert, allerdings dürfte ich zu der 10-Prozent-Minderheit jener Käufer gehört haben, die damit überhaupt sinnvoll fliegen konnten. Vom Kauf des "FY-91Q" ist heute absolut abzuraten, da die Firma auf keine Anfragen mehr reagiert und die Mehrheit der Benutzer kein sinnvolles Flugergebnis erreicht. (Einen Hinweis zu meinem Eintrag weiter oben habe ich hinzugefügt).

Ähnlich scheint es sich beim DJI-Wookong-M zu entwickeln, auch hier reagiert die Firma laut Forenberichten seit mehreren Monaten nicht mehr...

Es ist derzeit schwierig, einen Tipp für einen guten Flug-Controller mit fachlicher Unterstützung abzugeben.

In der Preisklasse bis 50 Euro würde ich nach heutigem Stand (April 2012) zum Free Flight Controller FF raten. Da gibt es zwar auch absolut keine Unterstützung vom Hersteller, aber so halbwegs Infos über internationale Foren. Möglicherweise erscheint irgendwann im Lauf des Jahres 2012 ein Tiefflug-Sensor mit Ultraschall dazu (wozu auch immer man den brauchen kann?) und möglicherweise eine GPS-Erweiterung.

In der höheren Preisklasse bis 200 Euro wäre nach derzeitigem Stand (April 2012) der "DJI-Naza" ein Tipp. Wie schon geschrieben, stellt sich auch die Firma "DJI-Innovations" tot und reagiert auf nichts mehr, der Controller dürfte aber trotzdem recht gut sein und vor allem kaum Justierungen am Multicopter erfordern.

Wir freuen uns auch auf weitere Hinweise, Erfahrungsberichte und Ergänzungen von Lesern!

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #119  
Alt 20.04.2012, 00:44
hermannh hermannh ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2012
Ort: Payerbach, NÖ
Beiträge: 21
Standard AW: GAUI 330X-S, Quadrokopter, Erfahrungsaustausch

Hallo Wolfgang,
möchte mich nach kurzer Schaffenspause wieder mit meinen Erfahrungsfortschritten zurückmelden.
Also zum Ersten: Der Umbau mit dem Zentralrahmen auf 40 cm hat sich gelohnt - der GAUI scheint mir insgesamt ruhiger in der Luft zu liegen.
Zweitens: Ich habe für die Befestigung meiner GoPro eine - glaube ich - ganz gute und passable Lösung gefunden. Bilder dazu kommen nach.
Auf alle Fälle konnte ich die Gesamthöhe des GAUI ziemlich niedrig halten und dadurch ein Kippen beim Landen, aber auch ein Pendeln durch die Schwerpunktverlagerung, auf ein Minimum reduzieren. Auch das ins Bild stehen von Landegestellen etc. bleibt erspart. Video dazu folgt ebenfalls.
Eine Frage beschäftigt mich dennoch: Ich habe erste Testflüge mit 10er Luftschrauben gemacht und ich glaube, dass ich mich nicht täusche, aber der GAUI liebt noch ruhiger in der Luft. Dazu meine Frage: Gibt es Erfahrungswerte für die Verwendung der 10er Schrauben und ist es sinnvoll, dafür die Regler von 10A auf 18A (GAUI 500) auszutauschen. Es gäbe da auch eine Alternative - die TORCSTER ECO 30A Speedkontroller - die angeblich von der Leistung sicher gleichwertig aber doch billiger sind.
Beim Flugkontroller sehe ich zur Zeit eigentlich keinen Grund, auf eine Alternative umzusteigen, da ich mit der momentanen Leistung ganz gut zurecht komme. Bin aber schon gespannt, wenn ich die ersten Versuche starte, statt mit dem HOV-Modus mit dem CRUISE-Modus zu fliegen!!!?
Mit Zitat antworten
  #120  
Alt 20.04.2012, 01:30
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 24.965
Standard AW: GAUI 330X-S, Quadrokopter, Erfahrungsaustausch

Hallo Hermann,

bezüglich Berechnung von Multikopter-Bauteilen schaue Dir mal die Online-Berechnung xcopterCalc an.

Dennoch geht bei Multikoptern vor jeder Theorie die Praxis
Und ich denke, da hast Du einen ziemlich guten Start hingelegt!

Bei 10er-Propellern wären stärkere Regler (ESC) durchaus sinnvoll, vor allem wenn Du mit Last - also zB. einer Kamera - fliegst.

Mich haben diese GAUI-Regler ziemlich rasch genervt, vor allem weil sie relativ schwer zum Einstellen sind, damit alle vier exakt gleich sind. Ich habe dann auf "Turnigy-Plush" gewechselt, diese sind fast baugleich wie die GAUI-Regler, allerdings recht einfach über eine günstige Programmier-Karte (ca 5 €) einzustellen. Für das Einlernen des Gasweges musst Du unbedingt trotz der Programmier-Karte jeden einzelnen Regler auf Kanal 3 des Empfängers legen und die Prozedur (ohne Propeller!!!) machen! Die Turnigy-Plush-Regler bekommst Du recht leicht etwa via Ebay mit 10A, 12A, 20 A usw.
Andere Piloten mögen vielleicht andere Regler bevorzugen, da wird es dann recht subjektiv, da die Auswahl doch groß ist. Mein Kriterium war vor allem doch auf Mainstream-Produkte zurückzugreifen, da in meinem persönlichem Umfeld kein Modellflieger ist und ich mit einem bekannten Produkt Fragen "ergoogeln" konnte.

Wenn es bei Dir soweit lauft, dürftest Du im Augenblick auf dem richtigen Weg ohne Notwendigkeit für weitere Investitionen sein!

Nun liegt es wohl daran, sicher zu fliegen und auch auf plötzliche Windstösse und ähnliche Überraschungen (gelassen!) zu reagieren. In dieser Phase befinde ich mich auch noch lange, denn zum Fliegen kann man nie genug Training haben...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
anleitung, drohne, erfahrungsaustausch, flugvideo, fpv, gaui, gaui 330x, gaui 330x-s, helikopter, hubschrauber, immersionsflug, luftaufnahmen, luftbild, mikrokopter, modellbau, modellflug, plattform, quadcopter, quadflyer, quadkopter, quadrocopter, quadrokopter, quadrotor, simulator

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:29 Uhr.


©2000 - 2017 www.SAGEN.at