SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Aberglaube

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.11.2005, 18:55
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard Perlen verschenkt man nicht

Perlschmuck, vorallem Perlenketten, kauft "frau" sich selber, da sie für jede geschenkte Perle eine Träne weinen muß. Sollte sie nun doch mal in diese mißliche Situation kommen Perlen als Geschenk zu erhalten - es gibt für alles einen Ausweg: indem diese schönen Geschenke einfach abgekauft werden - zu einem symbolischen Kauf von einem Euro z.B., versteht sich von selber ;-))

Ähnlicher Aberglaube existiert bei Messern und Scheren, ansonsten würde die Freundschaft durschschnitten werden.

Berit
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.11.2005, 21:42
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard AW: Perlen verschenkt man nicht

auch fuer den kaktus ... der zersticht die freundschaft ...
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.11.2005, 20:44
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.671
Frage AW: Perlen verschenkt man nicht

Warum nennt man den 30. Hochzeitstag Perlenhochzeit?
Ich dachte eigentlich, die Frau bekäme dann vom Ehemann eine
Perlenkette geschenkt? Ulrike
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.11.2005, 00:19
Benutzerbild von gavial
gavial gavial ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg (bei Wien)
Beiträge: 248
Standard AW: Perlen verschenkt man nicht

Rückwirkend ???
__________________
gavial

--------------------------------------
Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzer Hingabe (Dalai Lama)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.12.2005, 11:47
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Perlen verschenkt man nicht

Zitat:
Zitat von mina
auch fuer den kaktus ... der zersticht die freundschaft ...

He, das kannte ich nicht, super.


Primeln soll man eigentlich auch nicht verschenken, hat aber in diesem Fall nix mit Aberglauben zu tun, sondern die beschenkte Person könnte es als Anspielung auf sich selber beziehen. In Deutschland gibt es den Ausdruck "Ist das 'ne Primel".

Berit
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.12.2005, 18:26
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.671
Frage AW: Perlen verschenkt man nicht

Ich kenne nur: Eingehen wie eine Primel (z.B. vor Durst).
Dann sagen wir z.B. Benimm wie eine Mimose (d.h. so überempfindlich)
Aber wie ist das symbolhafte der Hochzeitstage (nicht nur Perlen)?
Da wüßte ich wirklich gerne mehr darüber! Mir war z.B. neu eine Feier
nach 12 1/2 Jahren sog. Petersilienhochzeit, es gab nur "grünes Essen",
grüner Wackelpudding (Waldmeister),Kartoffelsalat mit Petersilie, Petersilienstrauß als
Blumengebinde u.a. Ulrike
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.12.2005, 23:00
Greif Greif ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.11.2005
Beiträge: 31
Standard AW: Perlen verschenkt man nicht

Schwerter sollen ja auch nicht verschenkt werden ... naja, fällt vermutlich unter "Messer". *g*
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.06.2015, 18:51
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.979
Standard AW: Perlen verschenkt man nicht

Zitat:
Zitat von Berit (SAGEN.at) Beitrag anzeigen
Primeln soll man eigentlich auch nicht verschenken, hat aber in diesem Fall nix mit Aberglauben zu tun, sondern die beschenkte Person könnte es als Anspielung auf sich selber beziehen. In Deutschland gibt es den Ausdruck "Ist das 'ne Primel".
Als abwertende Benennung kenne ich "Primel" nicht. Ich kann es mir allerdings vorstellen, denn die in meiner Kindheit gebräuchliche Becherprimel galt als die billigste, unansehnlichste Topfblume, die zu haben war (die Vielfalt an Topfpflanzen, die wir heute haben, gab es ja bei weitem nicht). Daß man sie nicht verschenken soll, hieß es allgemein; zum einen wäre es ein eher schäbiges Geschenk gewesen, vor allem aber waren die Ekzeme gefürchtet, die sie auslösen konnte:

"Die Becher-Primel ... gehört zu den Primelarten, die mit ihren Drüsenhaaren das im Sekret enthaltene Benzochinonderivat Primin produzieren, das schon in Spuren bei Kontakt Hautirritationen und allergische Reaktionen verursachen kann. Der Verlauf der „Primeldermatis“, die bei Gärtnern öfters als Berufskrankheit beobachtet wird, gilt als äußerst hartnäckig." (Quelle)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.06.2015, 20:24
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.671
Standard AW: Perlen verschenkt man nicht

Dass Perlen Tränen bedeuten und nicht verschenkt werden sollen, kenne ich
- als Aberglaube. - Aber: warum unansehnliche Becher-Primel? Die Pflanze
ist doch recht hübsch und blühwillig! - Den Spruch kenne ich nicht!-
Übrigens waren früher Korallenketten auch sehr verbreitet, meine" Liebe"
gehört dem Bernstein.-Ulrike
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.06.2015, 20:40
Babel Babel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2012
Beiträge: 7.979
Standard AW: Perlen verschenkt man nicht

Zitat:
Zitat von Ulrike Berkenhoff Beitrag anzeigen
warum unansehnliche Becher-Primel? Die Pflanze ist doch recht hübsch und blühwillig!
Seit den 1940er Jahren sind etliche Zuchtmaßnahmen ins Land gegangen. Die damaligen Topfprimeln waren wirklich nicht besonders. Was gab es an Alternativen? Mir fallen auf Anhieb nur die Alpenveilchen ein – das waren wundervolle, geradezu orchideenhafte Blüten gegenüber der schlichten Primel!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Moderne Sagen: Perlen und Diamanten SAGEN.at Aktuelles und Diskussionen 2 22.02.2006 00:17


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:41 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at