SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Off Topic und Tratsch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 23.12.2009, 23:26
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.863
Standard AW: Kalender zur Laaser Marmorbahn

Auch in den "Dolomiten - Tagblatt der Südtiroler", einer großen Landeszeitung in Südtirol finden wir in der Ausgabe vom 18. Dezember 2009 einen bemerkenswerten Artikel zu Hubert Tscholl's neuen Kalender und Buch:



Transportweg des Marmors im Bild

VERANSTALTUNG: Der Kalender 2010 der Raiffeisenkasse Laas zeigt die vier Marmortransportanlagen - Fotos von Hubert Tscholl

LAAS (no). Die „Freunde der Schrägbahn“ gaben die Anregung für die Gestaltung des 26. Kalenders der Raiffeisenkasse Laas. Er ist den Marmortransportanlagen, nämlich der Schrägbahn und den beiden Schmalspurbahnen, gewidmet.

„Hubert Tscholl hat im heurigen Sommer ein Buch über die Laaser Marmorschrägbahn herausgegeben, die seit 1930 in Betrieb ist“, berichtete Ludwig Platter, der Direktor der Raiffeisenkasse Laas. Tscholl, der seit 28 Jahren Maschinist der Mamorschrägbahn ist, habe einen Teil der für das Buch verwendeten Fotos für den Kalender 2010 zur Verfügung gestellt.

„Die insgesamt 14 Bilder auf den Monatsblättern zeigen den vier Kilometer langen Weg, den ein Marmorblock vom Abbau im Weißwasserbruch bis zur Verarbeitung in den Laaser Marmorwerken zurücklegt“, erläuterte Hermann Schönthaler, der die Texte zu den einzelnen Bildern verfasst hat.

Jeder Marmorblock werde von vier Anlagen transportiert: Vom Weißwasserbruch mit der Seilbahn bis zur Station der Schmalspurbahn, weiter mit der Schmalspurbahn bis zur Bergstation der Schrägbahn, mit der Schrägbahn über den Bremsberg bis zur Talstation und zu guter Letzt mit der Schmalspurbahn bis zum Lager der Laaser Marmorwerke.

Die vor 80 Jahren errichteten Marmortransportanlagen seien „ein einmaliges Zeugnis der Seilbahn- und Bremsbergtechnik“, stellte Schönthaler fest. Die Schrägbahn sei seither kaum verändert worden und daher „ein technisches Museumsstück der besonderen Art“, ergänzte Direktor Platter. Denn die vor 80 Jahren von der Firma Bleichert aus Leipzig mitgelieferten Ersatzteile seien nie gebraucht worden.

Der Kalender 2010 enthält zahlreiche Informationen rund um die vier Marmortransportanlagen. So kann man nachlesen, dass eine Fahrt mit der 950 Meterlangen Schrägbahn 14 Minuten dauert. Sie bewegt sich also in der Minute um 66 bis 68 Meter fort.

Die ersten Exemplare des Kalenders überreichte Obmann Josef Mayr zum Abschluss der offiziellen Vorstellung an die beiden Gestalter, Hubert Tscholl und Hermann Schönthaler, sowie an mehrere Ehrengäste.


Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
2010, hubert tscholl, kalender, laas, marmorbahn

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:16 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at