SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Off Topic und Tratsch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.04.2012, 14:35
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard Das Lämmchen Samson

Das Schicksal hat mich heute zu meiner Freundin Marianne auf den Bergbauernhof geführt.

Ich wollte eigentlich Stroh holen für die Hasen die wir am Wochenende bekommen. Marianne war noch im Stall beschäftigt, also lief ich mit Mattias ein bisschen draußen rum und schaute, ob die Schafe auf der Weide sind. Keine Schafe zu sehen, dafür ließ sich eine junge Katze streicheln, die Enten watschelten fröhlich plappernd ums Haus, Sonnenschein, blauer Himmel, frische Bergluft.

Als Marianne aus dem Stall kam, fragte ich sie nach den Schafen und schon ging sie mit uns zum Schafsstall und holte sie aus dem Stall.

Als sie gerade rein gehen wollte hörte ich sie sagen, dass da eines der Schafe wohl ein Lämmchen bekommen hat nachts und das wäre tot und es lag da bei der Eingangstür zum Stall.

Marianne führte die anderen Schafe auf die Weide und dann gingen wir zurück zum Stall um nach dem toten Lämmchen zu schauen, da entdeckte Marianne im Stroh noch ein zweites Lämmchen, das noch Lebenszeichen von sich gab. Ich bot an, das Lämmchen zur Mutter auf die Weide zu tragen, Marianne legte es vorsichtig in mein T-Shirt und ich trug es runter zur Mama „Mathilde“.

Während wir drauf warteten, dass die Mama zum Lamm kommt, hab ich gleich mal für das Kleine gebetet und Reiki gegeben und Marianne hat ihm homöopathische Kügelchen verabreicht. Es hing da in meinem Shirt, konnte kaum einen Ton von sich geben, legte mir das kleine Köpfchen auf die Brust und schaute mich an…

Dann kam Mathilde daher und roch daran, wir brachten die Beiden dann zurück in den Stall.

Eine Weile saß ich im Stall bei dem kleinen schneeweißen Lämmchen, das mir mittlerweile gesagt hatte, dass es männlich wäre und Samson heißen sollte, ich streichelte und massierte es, gab Reiki, und bat darum, dass es den Tag lebendig und heil übersteht.

Das tote Lämmchen dagegen lag nun draußen, es war schwarz mit weißen Läufen und weißem Mäulchen. Ich betete auch für das tote Lämmchen, gab Tabak und Himmelschlüssel auf seinen Körper und hatte das Lied vom Ostbahn Kurti im Kopf: „Samson und Delilah“…

Wir wollten Marianne dann nicht mehr länger stören und haben uns verabschiedet und das Stroh holen auf ein Andermal verschoben. Ich bekam noch eine Flasche Birnensaft geschenkt und dann fuhren wir stinkend und dreckig und etwas traurig nach Hause und nun hoffen wir, dass Samson einen guten Engel hat der ihn am Leben hält, auch wenn Mathilde ihn nicht annehmen will.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMG_2586.JPG   IMG_2561.JPG   IMG_2580.jpg   IMG_2587.JPG   IMG_2589.jpg  

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.04.2012, 15:12
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.187
Standard AW: Das Lämmchen Samson

Sehr berührend!
Meine (arbeitsreiche, aber glückliche) Kindheit verbrachte ich auf einem Bauernhof und von daher sind mir solche Vorkommnisse nicht fremd, aber weh tut's immer.
Da war neulich auf Servus TV in der Reihe Terra Mater die berührende Geschichte einer Freundschaft zwischen einem Schaf und einem kleinen Elefanten zu sehen: http://www.servustv.com/cs/Satellite...11259420744248
Da gab es leider auch kein wirkliches Happy End - aber vielleicht hat es Mutter Natur nur gut gemeint...
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.04.2012, 09:54
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Das Lämmchen Samson

Samson hat die heutige Nacht nicht überstanden, er ist gestorben. Ich war heute nochmal oben am Bergbauernhof um mich zu verabschieden. Es hat nicht sollen sein.
Danke für den Filmtipp, ich hatte die Vorschau gesehen aber dann nicht angeschaut, meine Tochter hat es gesehen und war ganz begeistert. :-)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.04.2012, 14:33
far.a far.a ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2007
Ort: Altenmarkt bei Fürstenfeld, Steiermark
Beiträge: 3.138
Ausrufezeichen AW: Das Lämmchen Samson

Eine einfach beeindruckende Schilderung, sehr einfühlsam ...
far.a
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.05.2012, 09:52
Benutzerbild von mina
mina mina ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2005
Ort: Steiermark
Beiträge: 2.294
Standard AW: Das Lämmchen Samson

deine geschichte hat mir gerade gänsehaut bereitet ... vorallem auch deshalb weil ich es sehr gut nachvollziehen kann! mein onkel hat auch schafe und wenn eines von der mutter verstoßen wird versuche ich es oft aufzunehmen ... leider scheitert der versuch viel zu oft ...

ich finde es super, was du getan hast!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:12 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at