SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > ERZÄHLEN

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.10.2013, 21:59
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.754
Standard EINKAUFEN früher - Preisentwicklung heute - Wer erinnert sich?

Wer heute in den nächsten Supermarkt zum Einkaufen für's Wochenende geht, lasst für eine kleine Familie durchaus 150 Euro liegen.

Früher hat man Lebensmittel für 1000 Schilling nicht einmal ins Wagerl bekommen. Wobei 150 Euro sind immerhin fast 2000 Schilling.

Wer erinnert sich an das Einkaufen früher, wer hat alte bzw historische Preislisten zum Vergleichen?

Hinweis: bitte hier keine politischen Statements, hier sind ausdrücklich nur Erinnerungen, Fotos und Scans historischer Dinge erwünscht!

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.10.2013, 01:05
Benutzerbild von TeresaMaria
TeresaMaria TeresaMaria ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2012
Ort: Graz, Steiermark
Beiträge: 14.849
Standard AW: EINKAUFEN früher - Preisentwicklung heute - Wer erinnert sich?

Denke noch ziemlich oft beim Einkaufen an den Schilling zurück und vergleiche in Gedanken dann die Preise. Typisches Beispiel- ein Jausensemmerl bekam man für fünf Schilling bereits und heute? Allerdings kenne ich auch umgekehrt die Verwunderung wie: neulich bei mir zuhause eine alte Preisangabe entdeckt-ein Japanischer Reiseführer mit Preisetikett von 400 Schilling. Kommt mir dann heute auch wieder teuer vor.
Ich selbst habe zwar keine alten Preislisten als Bildmaterial zur Verfügung, freue mich aber auf die entsprechenden Beiträge. Ich möchte dennoch etwas dazu beitragen und an dieser Stelle einen besonderen kleinen Lebensmittelladen vorstellen. Ein „Greißlerladen“ in Alland, Niederösterreich. Alland ist eine Gemeinde im Bezirk Baden. „Gemischtwaren Nistelberger“ ist einer der letzten Greißler mit Maria-Theresienkonzession- ein „historisches lebendes Denkmal“.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
IMG_5191.jpg  
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.10.2013, 08:28
klarad klarad ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2010
Ort: NÖ und Kärnten
Beiträge: 10.491
Standard AW: EINKAUFEN früher - Preisentwicklung heute - Wer erinnert sich?

Zitat:
Zitat von SAGEN.at Beitrag anzeigen
Wer heute in den nächsten Supermarkt zum Einkaufen für's Wochenende geht, lasst für eine kleine Familie durchaus 150 Euro liegen.

Früher hat man Lebensmittel für 1000 Schilling nicht einmal ins Wagerl bekommen. Wobei 150 Euro sind immerhin fast 2000 Schilling.

Wer erinnert sich an das Einkaufen früher, wer hat alte bzw historische Preislisten zum Vergleichen?

Hinweis: bitte hier keine politischen Statements, hier sind ausdrücklich nur Erinnerungen, Fotos und Scans historischer Dinge erwünscht!

Wolfgang (SAGEN.at)
Ich denke, dass man keine wirklich sinnvollen Preisvergleiche machen kann. Denn erstens hat es 'früher' noch gar keine Einkaufswagerln gegeben, weil es ja auch keinen Supermarkt gegeben hat und man nicht so viel Geld hatte, um so viel einzukaufen. Aber nehmen wir ein fiktives Einkaufswagerl an: Man hätte das ganz leicht um 1000 S anfüllen können, wenn man für uns jetzt so alltägliche Sachen wie Südfrüchte, Rohschinken aus Italien usw... gekauft hätte. Natürlich in einem exklusiven Geschäft in Wien, denn auch in der Großstadt St.Pölten waren z.B. Bananen ein Luxusartikel. Andererseits gibt es jetzt Fleisch im Sonderangebot zum Preis von 3 Tageszeitungen, verglichen mit der 1 S - Zeit für Tageszeitungen würde das heißen, dass man 1 kg Fleisch um 3 S hätte kaufen können, was aber 'früher' nie möglich war !! In meiner Kindheits- und Jugendzeit hat man eben sehr viel weniger Fleisch gegessen, weil es entsprechen teuer war. Auch Schlagobers hat es höchstens 2 mal im Jahr gegeben und Butter, Kaffee, Bier und Wein waren ebenfalls Luxusartikel.
Gar nicht zu reden vom Fotografieren und dem Preis für Fotoapparate und sonstige elektronische Spielereien, usw. usw.
__________________
K.D.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.10.2013, 12:03
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: EINKAUFEN früher - Preisentwicklung heute - Wer erinnert sich?

In meiner Erinnerung: Für 50 DM war der Wagen voll, heuer geben wir entsprechend ca. 80 Euro für einen Wocheneinkauf (nur die nötigsten Dinge).
Eine Kugel Eis kostete 10 Pf. - heuer 1 Euro. Momentan ist wieder Herbst-
kirmes bei uns, dort alles auch sehr teuer, z.B. kleinste Tüte Mandeln 2,50 Euro.
Kleine Zuckerwatte 1,50 usw. Habe früher mit 1 DM einen schönen
Nachmittag verbracht, da alles nur 10-20 Pf. kostete - heute braucht man
für entsprechendes Vergnügen mindestens 20 Euro! Nun bin ich etwas vom
Thema ab, denn es soll ja wohl eher um Supermarkt-Einkauf gehen -
Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.10.2013, 12:37
Benutzerbild von Joa
Joa Joa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 10.257
Standard AW: EINKAUFEN früher - Preisentwicklung heute - Wer erinnert sich?

Also ich rechne nach wie vor überschlagsmäßig in Schillinge um und habe auch, wie die meisten von uns, den größten Teil meines Lebens damit bezahlt. Lt Bauchgefühl ist zwar alles teurer geworden, was aber nur sehr bedingt, wenn überhaupt, stimmen dürfte und auch nicht wirklich verglichen werden kann, wie auch Klara schon schrieb. Tatsache ist, dass kurz nach der Euroumstellung in Österreich vieles teurer wurde und zwar im Verhältnis 10:13,76. Möglicherweise empfindet man heute nur deshalb eine Teuerung gegen früher, als nur das Notwendigste gekauft wurde, weil man heute (nicht alle) auch wesentlich mehr und Spezielleres einkauft und in Summe dafür auch viel mehr ausgibt, was man sich früher nicht leisten konnte.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.10.2013, 22:11
Benutzerbild von LS68
LS68 LS68 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 808
Standard AW: EINKAUFEN früher - Preisentwicklung heute - Wer erinnert sich?

ich rechne meistens alles in DM um. 1:2
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.10.2013, 23:47
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: EINKAUFEN früher - Preisentwicklung heute - Wer erinnert sich?

Ich denke auch, dass ein Vergleich schwierig ist, obwohl ich jetzt oft gegenüber am Anfang der Währungsumstellung das Doppelte bezahle. Da muss man sicher auch die Inflation in 10 Jahren rechnen und deren Analyse besagt ja auch regelmäßig, dass Lebensmittel im Vergleich zu Reise, Elektronic und Ähnlichem teurer geworden sind. Außerdem gibt es inzwischen überall Bio-Produkte zu vernünftigen Preisen, das verteuert unterm Strich auch den Einkauf - sinnvoll, wie ich meine.
Wie auch Joa gesagt hat: am Anfang war es schlimm. Da kosteten Tomaten plötzlich 2 €, 30 Schilling hätte kein Mensch bezahlt. Jetzt kosten sie meist 2.50€.
Belege von Lebensmitteln hab ich sicher keine mehr, Rechnungen bewahrte ich nur von größeren Anschaffungen auf.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.10.2013, 08:58
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: EINKAUFEN früher - Preisentwicklung heute - Wer erinnert sich?

Ein gebundenes Buch früher für 10 DM zu haben, heuer kosten schon die
Taschenbücher teils etwas mehr. Ich habe "gezwungenermaßen" diese
Käufe eingeschränkt. Leihe mir privat oder Bücherei, dort sind leider die
aktuellen Bücher nicht vorhanden oder ewig vorgemerkt, außerdem neuerdings
"Bestsellergebühr". Wie ist es bei Euch, was "Lesefutter" betrifft? - Ulrike
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.11.2013, 17:02
Woust Woust ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2013
Beiträge: 2
Standard AW: EINKAUFEN früher - Preisentwicklung heute - Wer erinnert sich?

Ich finde solche Diskussionen immer recht sinnlos.
Denn was immer keiner sagt...die Leute hatten ja früher auch ein wesentlich geringeres Einkommen. Das ist ja über die Jahre auch immer angestiegen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
einkaufen, geschäft, historisch, index, preise, preisvergleich, shopping, supermarkt, teuerung, vergleich

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:47 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at