SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > ERZÄHLEN > GESCHICHTEN und MÄRCHEN

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.07.2015, 01:28
Fiona11013 Fiona11013 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2015
Beiträge: 1
Reden Die verschwundene Stadt

Es war ein kalter Frühling.Timo ging raus spielen in den Hof.
Seine Mutter wr Arbeiten, und sein Vater war das Essen machen.
12:10 und Timo's Vater war fertig mit dem Kochen. Plötzlich kam seine Mutter nach Hause. Sie fragte:,, Hallo Schatz,wo ist Timo?"
,,Im Hof spielen,sagte er."
Die Mutter dann schnell darauf:,,Achso,achja ich habe uns einen neuen Radio gekauft!Er wird anscheinend nie kapput.''
Der Vater war erstaunt.
Die Mutter wollte den Jungen holen aber der Vater machte den Radio an.
Die Nachrichten berichteten:,,Einen schönen Guten Tag, heute kommt in die Stadt eine Wasserüberflut!Bitte verlassen sie die Stadt so schnell wie es geht!Wir haben noch bis 14:55 Zeit!"
Die Mutter sagte schnell:,, Hol schnell Timo und wir fahren weg."
Aber in der zwischen Zeit lief Timo in den Keller seinen Scooter holen.
Der Vater fand den kleinen Jungen nicht und sagte es seiner Frau.Die Mutter flippte aus und schrie:,,Ohne mein Kind fahr ich nicht!" 14:30 und der Junge war immer noch im Keller.

Die Mutter fuhr und weinte weil sie ihr Kind nicht fand.

Plötzlich fand der Junge seinen Scooter und fuhr in der Stadt herum.
Er fragte sich warum keiner hier ist. Es ist Dienstag.
Er fuhr nach Hause aber das Haus war abgespeert und der das Kind war alleine.Aber nach 40 Sekunden kam eine Frau und fragte:,, Hallo,wo sind deine Eltern?" Timo lief weg. Die Frau fuhr schnell in ein anderes Land.
Der kleine Junge wusste nicht was tun. 15:00 und es ist immer noch nichts passiert.


Timo weinte und fühlte sich so allein.Er war 5 Jahre alt.
Ein Geschäft war offen und da aß Timo etwas ohne das es jemand sieht. Es waren zwar Videokameras da aber Timo wusste das noch nicht.
3 Tage später kamen die Nachrichten wieder.
Die Nachrichten sprachen:,, Guten Tag,Anscheinend ist in der Stadt doch nichts passiert.Ein kleiner Junge namens Timo Hochdach war in dieser Stadt wo die Wasserüberflut eigentlich kommen sollte.

Jetzt können alle wieder in die Stadt.
Seine Mutter und sein Vater freuten sich das sie wieder ihren Sohn sahen.Und sie weinten vor freude.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:59 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at