SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Gegenwartskultur, Alltagskultur und mehr?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.10.2005, 19:21
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Unglücklich Vogelscheuche in Oberösterreich

Im September bin ich dieser erschreckenden "Vogelscheuche" oder besser "Krähenscheuche" im Salzkammmergut (OÖ) begegnet.

An einem Stecken hängt, mit einem Bein an einem Band verknotet, eine tote Krähe. Sie soll anderen Krähen ein Zeichen sein und sie von diesem, oder eher von dem Maisfeld dahinter, abhalten...

"Krähenscheuche", ©Bild: Berit Mrugalska, September 2005

Berit
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.10.2005, 00:02
Benutzerbild von gavial
gavial gavial ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg (bei Wien)
Beiträge: 248
Standard AW: Vogelscheuche in Oberösterreich

Liebe Berit!
Ich kann mir schon vorstellen, dass das nicht die schönste Methode ist, Vögel abzuhalten. Eine meiner Aufgaben ist es, die "ganz großen Vögel" vor den kleinen zu schützen. Krähen sind außerordentlich intelligente Tiere und erkennen sehr schnell Atrappen oder sonstige Scheuchen. Schießen dürfen wir nicht, da Krähen kein jagdbares Wild sind. Da hat sich genau dieses als probate Methode herausgestellt. Aber wenn wir (bereits auf andere Weise zu Tode gekommene) Krähen aufspannen, dann ist eine Zeit lang Ruhe.
Liebe Grüße
gavial
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.10.2005, 00:17
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.664
Standard AW: Vogelscheuche in Oberösterreich

Hallo Gavial,

diese Methoden können aber auch in's Auge gehen:

Ich habe einmal von einem Landwirt gehört, der eine Rattenplage an seinem Hof hatte. Da hat ihm der Nachbar gesagt, er müsse lediglich eine Ratte fangen, mit Benzin bespritzen und anzünden. Sie würde dann so jämmerlich schreien, daß alle anderen Ratten für immer den Hof verlassen würden.

Der Landwirt fängt also mühsam eine Ratte, bespritzt sie mit Benzin und zündet sie an. Die schreit aber überhaupt nicht, sondern läuft brennend einfach in den Heustadel.

Der Landwirt hatte wirklich keine Rattenplage mehr, denn der hatte auch keinen Bauernhof mehr...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.10.2005, 12:35
Benutzerbild von gavial
gavial gavial ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg (bei Wien)
Beiträge: 248
Standard AW: Vogelscheuche in Oberösterreich

Dazu nur: Recht geschieht dem Bauern! Ein lebendes Tier anzuzünden gehört bestraft. Man sollte für solche drastischen Methoden wirklich nur Kadaver von Tieren nehmen, die bereits anderwärtig verendet sind.
gavial
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.10.2005, 13:27
Folker Folker ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2005
Beiträge: 66
Standard AW: Vogelscheuche in Oberösterreich

@wolfgang

oarge gschicht ^^
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.10.2005, 16:05
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.664
Standard AW: Vogelscheuche in Oberösterreich

Die oben beschriebene Geschichte der Rattenplage am Bauernhof ist auch im Rheinland bekannt...

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Expedition Oberösterreich SAGEN.at Gegenwartskultur, Alltagskultur und mehr? 6 27.05.2006 09:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:17 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at