SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Off Topic und Tratsch

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.05.2009, 11:17
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Frage Nickel"staub"

Bei uns neuerdings vor Ort aktuelles Thema: Erhöhte Nickelwerte (30fach
über Richtwert) als bodennaher Staub gemessen (Nähe einer Schleiferei u.
Nickelwerke).Gesundheitsgefährdung? Nickelallergien sind verbreitet,
Lungenkrebs kann bei ehem. Arbeitern Berufskrankheit sein. Kann man
unbeschadet das Gartengemüse aus der Nähe essen (abwaschen genügt?) -
ist für Kinder der Sandkastensand gefährlich? Viele Fragen, viele Meinungen,
die nahe Bevölkerung wird zunächst" beruhigt", der Kreisamtsarzt wurde nicht
informiert " da ja keine Gesundheitsgefährdung vorlag .." Ich wohne nicht direkt
nebenan - aber doch in nächster Nähe(10 Min. Fußweg). Macht "man" sich
ohne Grund Sorgen? Freue mich über fachliche und sachliche Antworten!
-Ulrike
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.09.2010, 11:40
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Frage AW: Nickel"staub"

Das Thema zieht immer noch Kreise! Neuerdings wurde ein Schulhof und Bolzplatz abgesperrt, Gärten sind teilweise immer noch hoch belastet. Noch
im November letzten Jahres wurden die Bürger auf einer Versammlung
beruhigt! Ein Wert von 70 Mikrogramm pro Kilogramm Erdboden erfordert
"vorsorgliche Maßnahmen" zur Vermeidung von Gesundheitsproblemen. Die
Werte sollen aber (gemessen) bei 200-300 Mikrogramm liegen. Man beachte
auch den Zeitraum, der schon vergangen ist! Wieder einmal zu Lasten der
Bürger, hier auch betroffen die privaten Hausbesitzer (Bodenbelastung - wer
haftet?), die spielenden Kinder u.a. - Was soll nun werden? Fragt Ulrike!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.09.2010, 13:01
Benutzerbild von stanze
stanze stanze ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2009
Beiträge: 1.984
Standard AW: Nickel"staub"

Das was geschehen wird kann ich dir sagen.
Das Problem wird von den Verantwortlichen schön geredet.
Von der verantwortlichen Behörde wird nichts unternommen.
Der Körper stellt sich nach drei Generationen auf das Gift ein.
Und es gibt kein Problem mehr.
So wird in unserer "FREIEN WELT" über unser Schicksal entschieden.
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:17 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at