SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Aberglaube

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.12.2005, 11:39
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard Moderner Aberglaube - Catena di Sant'Antonio

Zu sehr verbreiteten Aberglauben in unserer Zeit gehört die "Catena di Sant'Antonio", also die "Kette vom Heiligen Antonius". Was versteckt sich hinter diesem italienischen Begriff?

Der altbekannte Kettenbrief, der nur das Medium gewechselt hat und jetzt via Email verschickt wird, also eine Kettenmail oder ganz einfach SPAM.

Dieser elektronische Datenmüll, mit dem wir täglich überschüttet werden und über dem sich wirklich niemand freut, hat aber eine Besonderheit - er bringt einem Glück, wenn er binnen einer Zeitspanne an eine gewissen Anzahl von Bekannten weiter verschickt wird. Das Motto dahinter ist, man kann sich viel für Geld erkaufen, die wahren Dinge aber nicht und daher bringt diese Nachricht Glück, wenn.... und dann muß man allerdings erst etwas erfüllen. Das Bedenkliche daran ist, daß leichtgläubige Personen zur Umkehrthese verleitet werden können, wenn ich es nicht tue, dann habe ich Pech....

Solche Kettenmails sind also zu unterbinden, von denen die auf dem "Schneeballsystem" basieren ganz zu schweigen. Nichtsdestotrotz sagen sie mal wieder viel über unser soziales Gefüge aus und daher werden sie sogar aus wissenschaftlichen Gründen gesammelt, von Ethnologen z. Bsp. *ggg (bin nur froh, daß wir mit Sagen, Brunnen, Quellen, Brauchtum genug zu tun haben)

als Beispiel für Modernen Aberglauben oder Aberglauben der Gegenwart hänge ich dennoch eines dran, es ist auf italiensich...(molta fortuna = viel Glück)

http://www.sagen.at/doku/fo_fotos/chance.pps

Berit
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.12.2005, 20:45
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.856
Standard AW: Moderner Aberglaube - Catena di Sant'Antonio

Hallo Berit,

der Kettenbrief hat sich aus der religiösen Mechanisierung des Gebets, dessen höchste Steigerung die Gebetswalzen und Gebetsmühlen der buddhistischen Tibetaner mit der Formel "Om mani padme hum" (Oh du Perle von Lotus! Amen) entwickelt. Hier handelt es sich darum, ein kurzes Gebet oder einen harmlosen Spruch durch Versendung zu verbreiten, so daß die "Gebetskette" nicht unterbrochen wird, womöglich um die Erde herumläuft. Der Gebetsformel ist eine Anweisung beigefügt. Der Absender erklärt darin, daß ihm selbst der Spruch zur Weitergabe zugesandt sei. Jeder, der ihn erhält, soll ihn neun Tage hintereinander einem anderen "lieben Menschen" ohne Namensunterschrift weitersenden. Wer es tut, wird am 9. Tage eine große Freude haben und von allen Sorgen befreit sein. Dem Versprechen wird die Drohung beigefügt: "Es geht eine alte Sage von dem Gebet, daß wer es nicht weitergibt, kein Glück mehr hat."

Der älteste Kettenbrief soll vor einer drohenden Pest und Hungersnot bewahren. Er stammt aus der Gegend von Neiße.

Quelle: Nach Stube in HDA, gekürzt.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.12.2005, 15:58
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Moderner Aberglaube - Catena di Sant'Antonio

He, so einen komischen Brauch in Gebetform bin ich heuer im Unterinntal begegnet. In einer Kirche fand ich fotokopierte Zettel auf denen ein Gebet für äußerst schwere Anliegen stand, dieses müsse öfters (genaue Anzahl) am Tag gebetet werden und das Gebet vervielfertigt in verschiedenen Kirchen (wiederum mit einer genauen Anzahl) aufgelegt werden. Das ganze kam mir ziemlich "pseudo-religiös" vor, aber bitte.

Berit
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.12.2005, 17:23
Benutzerbild von gavial
gavial gavial ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg (bei Wien)
Beiträge: 248
Standard AW: Moderner Aberglaube - Catena di Sant'Antonio

Eine grundsätzliche Frage: Was ist schon "religiös" oder "pseudo-religiös" ?

Sind nur die uns bekannten Bräuche religiös, wie etwa das Räuchern zu Weihnachten und Dreikönig oder warum gibt man dem Vieh Kräuter, die im Frauendreißigst gesammelt und geweiht sein müssen oder was macht geweihte Speisen zu Ostern so bekömmlich (verlieren die Eier dadurch ihren Cholesteringehalt ) ?
Warum bekreuzigen wir uns mit Weihwasser (eigentlich ziemlich unhygienisch, wenn alle ihre Pfoten ins gleiche Schüsserl tauchen) ?
Sind, um ganz ketzerisch zu fragen, Ablässe nur pseudo-religiös ?
Wie schaut es mit Reliquienverehrung aus ?
Alles sind religiöse Bräuche, mit denen ich als moderner Mensch (und gläubiger Christ) eigentlich nicht mehr recht viel anfangen kann, die ich aber dennoch achte und für die ich mich auch interessiere und sie zu verstehen versuche.
Die kopierten Zetterln kann man ja einfach liegen lassen.
Ja, und Spam-Mails zu versenden ist eine Frage der Höflichkeit (bei mir: ab in den Papierkorb - ungelesen!).

Das soll keine besserwisserische Kritik sein, ich will nur eine grundsätzliche Diskussion über dieses Thema vom Zaun brechen.
__________________
gavial

--------------------------------------
Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzer Hingabe (Dalai Lama)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.02.2006, 20:31
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard Catena di Sant'Antonio - Persönlichkeitstest des Dalai Lama

Und hier eine Kettenemail auf Deutsch. Es ist der Persönlichkeitstest des Dalai Lama und zuletzt muß man ihn dann weiterverschicken und dann - man glaubt es kaum - geht einem ein Wunsch in Erfüllung!

Das soll bitte nur ein Beispiel des modernen Aberglaubens sein und sicherlich keine Aufforderung diesen Unsinn als Spam zu versenden!

http://www.sagen.at/doku/fo_fotos/personaltest.pps

Berit
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.03.2006, 19:08
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Moderner Aberglaube - Catena di Sant'Antonio

Und mal wieder eine neue Massenmail, diesmal kombiniert mit einer Modernen Sage... Ich habe sie heute erhalten und stelle sie nur als Beispiel ins Forum.

Dieses Ereignis fand wirklich während eines Flugs der British Airways
zwischen Johannesburg und London statt:

Eine weisse Frau, ca 50 Jahre alt, setzt sich neben einen Schwarzen.
Sehr entsetzt, ruft sie die Stewardess.

Diese fragt: "Was haben Sie für ein Anliegen, gnädige Frau?"

Die Frau: "Sehen sie es denn nicht? Sie haben mich neben einen
Schwarzen platziert. Ich halte es neben solch einem ekligen Menschen nicht aus. Geben sie mir bitte einen anderen Sitzplatz!"

Die Stewardess: "Beruhigen Sie sich, praktisch alle Plätze des Fluges
sind besetzt. Ich werd nachschauen, ob noch einer frei ist."

Die Stewardess entfernt sich und kommt einige Minuten später wieder:
"Gnädige Frau, wie ich es mir dachte, ist in der Economy-Klasse keinen Platz mehr frei. Ich habe mit dem Verantwortlichen gesprochen, und er hat mir bestätigt, dass keiner mehr frei sei. Jedoch haben wir noch einen Platz in der 1. Klasse."

Bevor die weisse Frau nur ein Wort sagen kann, fährt die Stewardess fort:
"Es ist sehr ungewöhnlich für unsere Fluggesellschaft jemandem zu erlauben, sich in die 1. Klasse zu setzen, obwohl sie in der Economy-Klasse ist. Aber durch die Umstände findet der Verantwortliche, dass es ein Skandal wäre, jemanden zu zwingen, neben so einer ekligen Person zu sitzen."

Die Stewardess wendet sich dem Schwarzen zu und sagt: "
Sie können also, wenn sie dies wollen, ihr Handgepäck nehmen, denn ein Sitz in der 1. Klasse erwartet sie."

Alle Passagiere rundherum, welche bei diesem Schauspiel dabei und schockiert waren, standen auf und applaudierten...


Wenn du gegen Rassissmus kämpfst, dann schicke diese Mail all deine
Freunde...

Berit
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.03.2006, 21:07
Benutzerbild von gavial
gavial gavial ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg (bei Wien)
Beiträge: 248
Standard AW: Moderner Aberglaube - Catena di Sant'Antonio

Hallo Berit!

Das passt zwar nicht zum Thread, sehr wohl aber zum Inhalt Deines letzten Postings:

Vor einigen Jahren (als in Deutschland diese Brandanschläge auf Ausländerquartiere stattfanden) trugen die Lufthansa-Crews Sticker mit der Aufschrift (sinngemäß): "Wir sind mehrmals am Tag Ausländer!". Nach einigen Tagen mussten die Sticker verschwinden. Es passte nicht zur Corporate Identity ...
Mir hat's trotzdem imponiert
__________________
gavial

--------------------------------------
Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzer Hingabe (Dalai Lama)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.03.2006, 21:50
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.856
Standard AW: Moderner Aberglaube - Catena di Sant'Antonio

Hallo Gavial,

auch ich erinnere mich an eine Menge von Modernen Sagen zum Themenbereich Diskriminierung von Passagieren im Luftfahrtwesen:

In amerikanischen Flugzeugen wird sehr gerne die Geschichte erzählt, dass die Stewardess vom Check-In kurz vor Abflug noch einen Anruf erhält, dass ein Mr. Gay ins falsche Flugzeug gebucht wurde.

Also spricht sie ins Bord-Mikrofon: "That one, who is Gay has to leave the plane".

Plötzlich erheben sich die Hälfte der Passagiere und stürmen zum Ausgang.

Erklärung:
Mr. Gay = amerikanischer Familienname
Gay = auch gleichgeschlechtlich liebend

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02.03.2006, 00:46
Benutzerbild von gavial
gavial gavial ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg (bei Wien)
Beiträge: 248
Standard AW: Moderner Aberglaube - Catena di Sant'Antonio

Gottseidank sind nicht alle guten Geschichten Sagen.
Das mit den Stickern habe ich wirklich gesehen. Deshalb finde ich es ja so bemerkenswert.
Übrigens: eine dazu passende Geschichte las ich vor einigen Tagen in derStandard.at
__________________
gavial

--------------------------------------
Widme dich der Liebe und dem Kochen mit ganzer Hingabe (Dalai Lama)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.04.2006, 19:03
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.856
Standard AW: Moderner Aberglaube - Catena di Sant'Antonio

Ursprünglicher Beitrag von Berit am 5.4.2006. (Wegen Datenbankfehler nachträglich vom Admin erneut eingebracht)

Habe mal wieder ein sehr schönes Exemplar von einer Massenemail bekommen und dieses Mal kann man sehr viel Geld dabei "verdienen". Bill Gates teilt seine Millionen auf oder besser er hat eine Werbung der etwas anderen Art geschaltet.... Ich möchte ausdrücklich betonen, dass es sich hier um SPAM handelt und nicht zum Verschicken animieren!!

Berit


Und nun der Text:


Normalerweise sende ich keine Nachrichten dieser Art, aber diese
Nachricht kommt von einer sehr guten Freundin, meiner Freundin, diese
ist Anwältin und es scheint eine interessante Möglichkeit zu sein.
Wenn Sie sagt, dass es funktioniert, dann funktioniert es auch.
Jedenfalls kann man nichts dabei verlieren.

Folgendes hat sie mir erzählt:

Ich bin Anwältin und ich kenne das Gesetz. Das ist eine Tatsache.
Täuscht euch nicht, AOL und Intel halten ihre Versprechen aus Angst,
vor Gericht gebracht und mit Forderungen in Millionenhöhe
konfrontiert zu werden, so wie es Pepsi Cola mit General Electric vor
kurzem gemacht hat.

Liebe Freunde, haltet dies bitte nicht für einen dummen Scherz. Bill
Gates verteilt gerade sein Vermögen. Wenn ihr darauf nicht reagiert,
könnte es Euch später leid tun. Windows ist noch immer das am
häufigsten genutzte Programm. Microsoft und AOL experimentieren gerade
mit diesem per e-Mail versandten Text (e-mail beta test) Wenn ihr
diese Mail an Freunde versendet, kann und wird Microsoft zwei Wochen
lang euren Spuren folgen.

Für jede Person, die diese Nachricht versendet, zahlt Microsoft 245
Euro. Für jede Person, der ihr diese Nachricht geschickt habt und die
sie weiterleitet, bezahlt Microsoft 243 Euro. Für die dritte Person,
die sie erhält, bezahlt Microsoft 241 Euro. Nach zwei Wochen wird sich
Microsoft mit der Bitte um Bestätigung der Postanschrift an Euch
wenden und euch einen Scheck schicken.
Mit freundlichen Grüßen

Charles S. Bailey General Manager Field Operations
1-800-842-2332 Ext.
1085 or 904/245-1085 or RNX 292-1085
Charles_Bailey@csx.co_m_

Ich habe dies für Betrug gehalten, aber zwei Wochen, nachdem ich diese
Mail erhalten und sie weitergeleitet hatte, bat mich Microsoft um
meine Postanschrift und ich habe einen Scheck über 24800 Euro
erhalten. Ihr müsst antworten, bevor dieser Test beendet wird. Wenn
jemand von euch diese Möglichkeit hat, sollte er sie nutzen. Für Bill
Gates sind dies Ausgaben für eine Werbekampagne.

Bitte sendet diese Nachricht so vielen Leuten wie möglich. Ihr solltet
mindestens 10000 Euro erhalten. Wir wären ja bei der Weiterleitung
dieser mail nicht behilflich, wenn nicht auch für uns etwas dabei
herausspränge.

Eine Bekannte meines Vaters hat sich vor einigen Monaten hier
eingeklinkt. Als ich sie zuletzt besucht habe, hat sie mir ihren
Scheck gezeigt. Die Summe betrug 4324,44 Euro als Gesamtleistung. Die
Tante von guten Freunden, Tante Patricia, die für Intel arbeitet, hat
gerade einen Scheck über 4543,23 Euro für die Weiterleitung dieser
Mail erhalten.

Wie gesagt, ich kenne das Gesetz und es stimmt, dass Intel und AOL
gerade über eine Fusion verhandeln, die sie zum weltgrößten Anbieter
machen würde und um sicherzustellen, dass sie das meistgenutzte
Programm bleiben, führen sie diesen Test durch.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Aberglaube um Schwangerschaft, Geburt und Babywäsche Berit (SAGEN.at) Aberglaube 2 16.01.2008 01:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:08 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at