SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Magische Orte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 19.10.2005, 01:13
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.859
Standard AW: Die drei Bethen

Hallo Hexchen,

Zitat:
Das Kapellerl ist ein wahres volkskundliches Freudenfest, ge?
Ja, das kann man wohl wirklich nicht besser sagen!
Als Europäischer Ethnologe hast Du in Obsaurs tatsächlich allerhand zu tun...

Zudem hat der Platz wirklich eine ungemein hohe Ausstrahlung und sei es nur, daß es wenige Plätze gibt, wo man so entspannt verweilen kann.

Die Esche dort, welche nach meiner Einschätzung mit diesem Umfang auch schon ein ziemlich älterer Baum ist, ist zudem aus der mythologischen Sicht auch bekannt. Die Integration des im Volksmund so genannten "Römerturms" in die Kirche ist auch beeindruckend.

Dennoch muß man klar trennen: Aus Sicht der Europäischen Ethnologie ist der Ort zweifellos interessant. Dennoch kann aus den vorliegenden Fakten noch keine seriöse These aufgestellt werden, daß es sich tatsächlich um ein vorchristliches Quellheiligtum handelt. Im redaktionellen Artikel zu Obsaurs auf SAGEN.at habe ich die These vom Fachkollegen Hans Haid schon ein bischen mit Bauchweh aufgenommen - seine Begründung, daß die drei Frauen dann in Sagen in der Region so verstärkt auftreten, ist dennoch ein Argument aus der Betrachtungsweise der Erzählforschung.

Der Brunnen scheint nach meiner Einschätzung keine "Quelle" zu sein, das Geräusch des Wassers klingt nach einem Rohr. Hier wäre zu prüfen, inwieweit eine mögliche ursprüngliche Quelle gefasst worden ist?

Zudem fehlen bisher archäologische Hinweise und solche sind nach meiner Einschätzung unbedingt notwendig. Es sind zwar archäologisch belegte Kultplätze in unmittelbarer Nähe (zB. Piller Sattel u.v.a.m., vgl archäologisches Museum in Fliess), aber genau für Obsaurs fehlen bisher Funde. Ohne archäologische Funde von einem vorchristlichen Quellheiligtum zu sprechen, erzeugt aus Sicht der Europäischen Ethnologie Bauchweh...

Wir sind noch am Sichten von alten Texten und freuen uns natürlich auch auf weitere Hinweise!

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 24.10.2005, 14:09
Lisa Lisa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2005
Beiträge: 198
Lächeln AW: Die drei Bethen

Hurra, heut bekam ich mein Exemplar "Wörterbuch der Volkskunde" (hoch lebe eurobuch.com) - ist wirklich genial... und die 10 Bände - naja, Weihnachten kommt ja auch irgendwann...

Danke für die super Tipps
Lisa
__________________
ein stein sprach zu einstein: ich bin auch ein stein
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.11.2005, 22:55
Désirée Désirée ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2005
Beiträge: 1
Standard AW: Die drei Bethen

Auf http://www.frauenwissen.at/bethen.php stehen einige interessante Informationen über die Bethen wie zB dass das Christkind die Göttin Wilbeth ist (finde ich super!)

Ich habe ein Buch mit dem Titel "Unser keltisches Erbe". Durch dieses habe ich zum ersten Mal von den 3 Bethen gehört. Jeder Bethe ist ein kurzes Kapitel gewidmet, weiters sind Ortsnamen aufgelistet, welche nach der Meinung der Autorin von den Bethen abzuleiten sind. Leider habe ich das Buch vor kurzem an meinen Bruder verliehen und es wird noch einige Zeit dauern, bis ich es wieder habe.

an folgendes kann ich mich noch erinnern:
Das Wort beten stammt von den Bethen. Samstag kommt von Ambeth, Sonntag => Sonnentag - Borbeth, Montag => Mondtag - Wilbeth
Die Frau Holle ist in Wahrheit Borbeth.

Désirée
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.11.2005, 15:04
hexchen hexchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2005
Beiträge: 159
Standard AW: Die drei Bethen

Danke, Desiree, für die interessante Info! Werd mich gleich mal nach dem Buch umschauen! Stehn auch Orte der Verehrung drinnen?

Hab grad entdeckt, dass die g'peckte Buche im Waldviertel auch ein Ort der drei Bethen gewesen sein soll - zu finden unter
"Mystische Orte im Waldviertel"

Ist schon spannend, wie viele solche Orte es im Alpenraum gibt!

Vielleicht können wir ja eine Sammlung dieser Orte hier anlegen?


lg s hexchen

Geändert von hexchen (19.11.2005 um 15:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.11.2005, 15:36
hexchen hexchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2005
Beiträge: 159
Standard AW: Die drei Bethen

Ein ganz besonderer Ort der drei-Bethen-Verehrung ist ja Meransen in Südtirol. In der Kirche, die zwar dem hl. Jakobus geweiht ist, stehen die drei Figuren aus dem 16. Jh. auf einem Altar im Chorraum. Bei herbstlichen Flurumgängen an ihrem Festtag, dem 16.September werden sie mitgeführt und mit den gerade geernteten Weintrauben geschmückt.

Lange Zeit wollte die kirchliche Obrigkeit diese Verehrung, die sich auch auf Bäume und Quellen ausdehnte, in christliche Bahnen lenken. Es ist ihnen in gewissem Maße auch gelungen, man betet nicht mehr zu den Bäumen und Quellen, aber die drei Madln haben nach wie vor Bedeutung im Glauben der BewohnerInnen.

Auf einem Votivbild ist sogar die gekreuzigte, fast nackte St. Guerre dargestellt, umrahmt von den beiden anderen Bethen.
Quelle: Kutter, Erni: Der Kult der drei Jungfrauen. München 1997.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.11.2005, 15:45
hexchen hexchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2005
Beiträge: 159
Standard AW: Die drei Bethen

@ Desiree

Ja, die Untersuchung der Wortstämme bringt auch noch andere Übereinstimmungen - so wäre es möglich, dass das Wort "wild" in Ortsnamen auf wil zurückgeht - und das wiederum von Wil-pet kommt.
(Quelle: Kutter, Erni: Der Kult der drei Jungfrauen. München 1997.)

- siehe auch den zweiten Beitrag dieses Themas - Wolfgang schreibt von einer Verehrung der Wilpet - in Wildermieming!!??

lg s hexchen
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.01.2006, 20:11
Christian Christian ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2006
Beiträge: 2
Standard AW: Die drei Bethen

Auch im Buch "Unser keltisches Erbe" von Inge Resch-Rauter ist der Trinität ein Kapitel gewidmet.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 16.03.2006, 09:59
Benutzerbild von cerambyx
cerambyx cerambyx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Sankt Valentin, NÖ, Mostviertel
Beiträge: 3.131
cerambyx eine Nachricht über MSN schicken cerambyx eine Nachricht über Skype™ schicken
Ausrufezeichen AW: Die drei Bethen

Zitat:
Zitat von hexchen
Ist schon spannend, wie viele solche Orte es im Alpenraum gibt!
Vielleicht können wir ja eine Sammlung dieser Orte hier anlegen?
lg s hexchen
Grüß Euch, ich bin neu hier ...

... ich hab für meine Heimatregion (Steyrtal, Ennstal in OÖ) aufbauend auf die Rohregger-Informationen in seinen Büchern eine Liste von "verdächtigen" Flurnamen angelegt. Bei entsprechender Häufung (Felsnase + Flurname + Marterl + Bildstock + Quelle + Sage) lassen diese ja Rückschlüsse auf eventuelle Kult- Licht- oder andere Plätze zu. Ich bin grad dabei, sie auch kartografisch darzustellen. Bei Interesse stell ich die Idee gern mal zur Verfügung, damit man sehen kann wie sowas für Jeden in seiner Umgebung funktionieren kann ... Ist eine tolle Beschäftigung auch bei Schlechtwetter und ich helfe dabei gerne beim "starten" ...
Bitte beachten: Georg Rohregger baut seit kurzem eine tolle HP auf unter www.diekelten.at !
Liebe Grüße aus dem immer noch verschneiten Steyrtal

Norbert
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.03.2006, 18:55
Benutzerbild von baru
baru baru ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Ort: Salzburger Land
Beiträge: 3.187
Standard AW: Die drei Bethen

Hallo Norbert!

Zitat:
Bitte beachten: Georg Rohrecker baut seit kurzem eine tolle HP auf unter www.diekelten.at !
Danke für den Link! Darauf habe ich schon lange gewartet, da ich die Rohrecker-Bücher sehr schätze. Das ironische Augenzwinkern in seinem Schreibstil macht das Lesen zum Erlebnis.
__________________
Servus und a guate Zeit! Leni
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 19.04.2006, 20:38
Benutzerbild von Wassermann
Wassermann Wassermann ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2006
Beiträge: 62
Standard AW: Die drei Bethen

Zitat:
Zitat von SAGEN.at
Das "Taferlbrünnele" in Alberschwende, Vorarlberg ist übrigens auch eine Heilquelle der drei Bethen.
Wenn die Quelle ursprünglich den Drei Bethen geweiht war, sollte dies im Text eigentlich auch erwähnt sein.

Klaus
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:20 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at