SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Suche...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.05.2009, 09:16
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard Was ist das???

Hallo zusammen!
Als ich gestern in Altenburg war, hab ich dieses seltsame Mischwesen entdeckt:


Weiß jemand, was es darstellt?
Würde mich sehr interessieren...
Eigentlich sind es zwei, sie sind im Hof des Stiftes zu finden und bewachen ein Holztor.
Zuerst dachte ich, das wären gewundene Hörner seitlich, aber es könnte auch ein Tuch darstellen ...
Die muskelbepackten Arme und Tierpfoten.... haben mich erst auf den zweiten Blick stutzig gemacht, am auffälligsten sind wenn man davor steht eigentlich die Brüste ... Hab mich gewundert, was diese Wesen in einem Stift machen?


Alles Liebe, Sonja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.05.2009, 09:19
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Was ist das???

Hier noch drei weitere Ansichten:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Kopie (2) von DSCF3344.JPG   Kopie von DSCF3345.JPG   Kopie von DSCF3350.JPG  
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.05.2009, 09:58
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.669
Standard AW: Was ist das???

Das sind Sphingen.
Die Sphinx ist ein ägyptisches Fabelwesen. Sie besaß Kopf und Brust einer Frau und den Unterkörper eines Löwen. Im Barock waren aus Stein gehauene, auf Postamente gestellte Sphingen eine beliebte Dekoration.
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.05.2009, 12:41
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Was ist das???

dankeschön für die aufklärung! werd gleich mal bei googel nachschauen was es darüber zu lesen gibt.
alles liebe, sonja
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.06.2009, 20:53
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.400
Standard AW: Was ist das???

Hallo Sonja,

Zitat:
werd gleich mal bei googel nachschauen was es darüber zu lesen gibt
bei "Googel", aber auch bei allen anderen Suchmaschinen bzw generell im Internet findest Du zum derzeitigen Stand (Mitte 2009) vielleicht 0,0000000000000001 Prozent des verschriftlichten geisteswissenschaftlichen Wissens...
Nur zur Info

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.06.2009, 21:56
Benutzerbild von Dresdner
Dresdner Dresdner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Dresden
Beiträge: 2.307
Standard AW: Was ist das???

Ds natürliche Geschlecht der Sphingen ist übrigens männlich, sie besaßen einen männlichen Tierkörper und einen männlichen Kopf. Zu Dekozwecken wurden aber auch weibliche Exemplare erstellt - wie auf den Bildern von Sonja zu sehen.
Dresdner
__________________
www.bergbahngeschichte.de
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.06.2009, 22:40
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Was ist das???

Die ägyptische Sphinx wird, nach einem schnellen Blick ins Internet, mit männlichen Oberkörper dargestellt,

die griechische, ebenfalls nach einem schnellen Blick ins Internet, mit einem weiblichen Oberkörper.

Und ob die griechische Kultur von der ägyptischen beeinflußt wurde, vermag ich nicht zu werten, ich gehe eher von zwei eigenständigen Kulturen aus, die mit wachem Blick Neuerungen anderer Völker wahrgenommen haben.

Berit
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.06.2009, 10:10
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Was ist das???

hm.
ich finde den umstand klasse, daß überhaupt fabelwesen entstanden sind.
wie kommt man denn auf sowas!
die griechischen sphingen auf bildern bei wikipedia sind um 440-570 vor christus datiert...

Bedeutung :
Die Sphinx galt als Dämon der Zerstörung und des Unheils. Sie hielt sich auf einem Berg außerhalb von Theben auf und gab den vorbeikommenden Reisenden ein Rätsel auf. Diejenigen, die das Rätsel der Sphinx nicht lösen konnten, wurden von ihr erwürgt und gefressen. Das Rätsel lautete: „Was geht am Morgen auf vier Füßen, am Mittag auf zweien und am Abend auf dreien?“ (τί ἐστιν ὃ μίαν ἔχον φωνὴν τετράπουν καὶ δίπουν καὶ τρίπουν γίνεται) Ödipus löste das Rätsel, dessen Antwort „der Mensch“ ist: Als Kind krabbelt er auf allen vieren, als Erwachsener geht er auf zwei Beinen und im Alter braucht er einen Stock als drittes Bein. Als Ödipus das Rätsel löste, stürzte sich die Sphinx von ihrem Felsen und starb. Theben war befreit, aber das tragische Schicksal des Ödipus nahm seinen Lauf.
Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sphinx_(griechisch)


Was mir jetzt aber auffällt ist, daß die Altenburger Sphingen keine Flügel hatten!
Und was hat Altenburg mit griechischen Sphingen zu tun?
Ich werd da hinschreiben wenn ich eine e-Mail-Adresse finde.
Mich macht das neugierig...

Liebe Grüße, Sonja
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.06.2009, 18:18
kaserweibl kaserweibl ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2009
Beiträge: 25
Standard AW: Was ist das???

wiki hat einen ausführlichen artikel über diese creaturen. es hat anscheinend noch niemand ins deutsche übersetzt. wenn es jemanden wirklich interessiert und die sprache reicht nicht, könnte ich das wohl machen...

http://en.wikipedia.org/wiki/Sphinx check Revived sphinxes in Europe
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.06.2009, 18:39
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 30.400
Standard AW: Was ist das???

Wertes Kaserweibl,

Zitat:
wiki hat einen ausführlichen artikel
Du meinst doch wohl nicht im Ernst, dass diese minimale Definition eines so komplexen Themas ein "ausführlicher Artikel" ist???

Es ist leider eine sehr bedauerliche Entwicklung unserer Gesellschaft, dass bei jeglicher Frage als erster Lösungsansatz nur noch online-Hinweise gegeben werden.

Dazu wiedereinmal folgende Feststellungen:

- eine Internet-Suchmaschine zu bedienen und die Ergebnislinks zu posten betrachte ich als keine besondere Leistung. Das wird heute leider ja auch schon in Volks- bzw Grundschulen unterrichtet.

- die Reduzierung von Fragestellungen auf das Antwortniveau von diversen Wikis ist nach meiner Einschätzung in vielen Fällen eine Beleidigung für den Fragenden und vor allem eine Geringschätzung von Wissenschaft.

- Wenn jede Frage in Foren generell mit einem Link beantwortet wird, dann braucht es keine Foren mehr, sondern dann erklären wir die Wikis zur allwissenden Gottheit und schweigen in Zukunft.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:56 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at