SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Gegenwartskultur, Alltagskultur und mehr?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #201  
Alt 11.07.2007, 12:08
D.F. D.F. ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2005
Beiträge: 394
Standard AW: Schilder - Was alles verboten ist

Sehr schön, sehr sorgfältig montiert ein mir besonders widerwärtiges Verbotsschild:


Innsbruck/Arzl, General-Feurstein-Straße

Wenn es an einer stark befahrenen Straße wäre...
Aber nein, es ist am kaum benutzten Wendeplatz am Ende einer der längsten Sackgassen der Stadt!

Soviel auch als Beitrag zur Frage, ob Kinder noch spielen können!

Ärgerlich
D.F.
Mit Zitat antworten
  #202  
Alt 11.07.2007, 12:23
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 31.205
Standard AW: Schilder - Was alles verboten ist

Eine Rolle weißes Isolierband, drei Streifen über das Wort "verboten"...
(erscheint mir legitim, zumal die Tafel keine Unterschrift eines Weisungsgebers trägt)

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #203  
Alt 11.07.2007, 12:40
D.F. D.F. ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2005
Beiträge: 394
Standard AW: Schilder - Was alles verboten ist

Ich fördere da lieber den zivilen Ungehorchsam!
Auch den soll man lernen...

D.F.
Mit Zitat antworten
  #204  
Alt 11.07.2007, 22:50
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.736
Standard AW: Schilder - Was alles verboten ist

Ein Unbekannter übersetzte das Schild

"Aufzug im Brandfall nicht benützen!"

aus der deutschen Hochsprache in den wiener Dialekt

"Aufzug im Brandfall ned foan"

Gesehen in einem Einkaufszentrum in Wien 21.


Aufforderung, den Lift bei Brand nicht zu benützen
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #205  
Alt 11.07.2007, 23:10
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 31.205
Standard AW: Schilder - Was alles verboten ist

Darf ich mir als Tiroler trotzdem erlauben, den Autor dieses Wiener Übersetzers zu korrigieren?

Richtiger sollte es doch im Wiener Dialekt heißen:

"Aufzug
bei Feia
ned foan"

(Ich beziehe allerdings meine Kenntnisse des Wienerischen Dialektes primär nach Ostbahn Kurti)

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #206  
Alt 11.07.2007, 23:10
dolasilla dolasilla ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Wien
Beiträge: 724
Standard AW: Schilder - Was alles verboten ist

Zitat:
Zitat von harry
"Aufzug im Brandfall ned foan"
Köstlich!!!
Mit Zitat antworten
  #207  
Alt 11.07.2007, 23:14
dolasilla dolasilla ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Wien
Beiträge: 724
Standard AW: Schilder - Was alles verboten ist

Zitat:
Zitat von SAGEN.at
"Aufzug
bei Feia
ned foan"
Wolfgang (SAGEN.at)
Da fällt mir dazu gerade folgender Spruch ein:
"Rota rota ging ging ging,
Feia brennt in Ottakring,
Feia brennt in Waring,
bist a g'söchter Haring!"

Die erste Zeile weiß ich bis heute nicht, was sie bedeutet. Mit "Waring" ist Währing gemeint, ein Wiener Bezirk, und mit "Haring" ist der Hering (Fisch) gemeint. "G'söcht" heißt wohl "geselcht".

Woher das Sprüchlein stammt weiß ich nicht, ich hab das als kleines Mädchen mal gehört und war so beeindruckt davon, dass ich es mir bis heute gemerkt hab

LG,
Dolasilla
Mit Zitat antworten
  #208  
Alt 12.07.2007, 00:34
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.736
Standard AW: Schilder - Was alles verboten ist

Zitat:
Zitat von dolasilla
"Rota rota ging ging ging,
Feia brennt in Ottakring ...
Meine Vermutung ist, dass sich dieser Kinderreim auf die früheren Pferdegespanne der Feuerwehr bezieht. Diese waren damals schon rot und mit einer Glocke ausgerüstet, die im Einsatzfall geläutet wurde. Der Vorläufer des Martinshorns (warum heist diese Hupe eigentlich "Martinshorn" und nicht z.B. "Florianihorn"? )

Zitat:
Zitat von SAGEN.at
"Aufzug
bei Feia
ned foan"
Perfekt, Tiroler!
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #209  
Alt 12.07.2007, 09:52
D.F. D.F. ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2005
Beiträge: 394
Standard AW: Schilder - Was alles verboten ist

Manche Fragen drängen sich ja immer wieder auf, deswegen weiß ich auf diese eine Antwort:

Zitat:
Der Vorläufer des Martinshorns (warum heist diese Hupe eigentlich "Martinshorn" und nicht z.B. "Florianihorn"? )
Das Martinshorn heißt "Martinshorn", weil es "Martin-Horn" heißt:
Deutsche Signal-Instrumentenfabrik Max B. Martin KG

Das ist keine Werbung!

Schönen Tag noch
D.F.
Mit Zitat antworten
  #210  
Alt 12.07.2007, 12:09
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.736
Standard AW: Schilder - Was alles verboten ist

Zitat:
Zitat von D.F.
Das Martinshorn heißt "Martinshorn", weil es "Martin-Horn" heißt.
Auf alles wäre ich gekommen, aber nicht darauf
Manche Dinge sind wirklich zu einfach. Danke!
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Seltsame Schilder SAGEN.at Gegenwartskultur, Alltagskultur und mehr? 25 09.12.2015 18:21
Suche warum in Westfalen das zweite Gesicht verboten war chandler Suche... 6 28.06.2014 17:50
Soll Dihydrogen-Monoxyd verboten werden? SAGEN.at Aktuelles und Diskussionen 24 27.09.2009 07:37
Werbung, keine Schilder Oksana Gegenwartskultur, Alltagskultur und mehr? 29 30.12.2007 12:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:23 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at