SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > ERZÄHLEN

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.07.2009, 12:34
Multicult Multicult ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2008
Beiträge: 4
Standard Sage von Graf Nadasdy

Hallo,

Meine Urgroßmutter hat mir letztens ein paar ältere Bücher geschenkt. Darunter auch "Das Burgenland" von Alfred Schmeller, Ausgabe von 1965.

Darin habe ich folgendes gefunden:

1669 Graf Nadasdy (der wegen seiner verräterischen Beziehungen zu den ungarischen Rebellen enthauptet wurde) soll sich selbst der Sage nach als blutiges Vorzeichen gesehen habe "Ungarisch gekleidet, ohne Kopf und um den untern Theil des Rumpfes gantz blutig anzusehen". Er soll dieses "Gesicht" selbst in seinem "Geheimen Tagebucht unter dem 11ten Hornung 1669 aufgezeichnet" haben. Nach seinder Hinrichtung soll der Graf mehrfach in Schloß Pottendorf und im Kloster Loretto als Gespenst gesehen worden sein. "Aus diesem Kloster werden dir die Patres einhellig erzehlen, wie sehr sie von diesem Gespenste, welches seinen vermeinten Kopf unterm Arm träget, beunruhiget werden, wenn sie des Nachts ihre gewöhnlichen Betrachtungen anzustellen haben." ("Monatliche Unterredungen", Leipzig 1731)


Obwohl ich selbst aus Loretto stamme, habe ich diese Sage bisher noch nicht gehört. Vielleicht gibts ja ein paar Pottendorfer, die etwas erzählen können??
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:50 Uhr.


©2000 - 2021 www.SAGEN.at