SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Suche...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.05.2007, 16:19
wbrenner wbrenner ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2007
Beiträge: 4
Standard Der Mönch und der Teufel

Einen schönen Nachmittag

Ich bin auf der Suche nach Hintergrundinfos zu einer Sage mit dem Titel "Der Mönch und der Teufel" die im 3. wiener Gemeindebezirk, in Erdberg spielt. Diese Geschichte ist Teil des Buches "Von einem Haus und einer Apotheke" von Theodor Heinrich Mayer.
Dabei bietet der Teufel einem Mönch fünf magische Kugeln an, von denen er eine wählen kann. Vier davon führen in die Verdammnis. Wie es so ist, überlistet der Mönch unseren Teufel, wählt die richtige Kugel und benützt das Wissen daraus um eine Apotheke zum Wohle der Menschen zu gründen. Der Teufel muß flüchten.
Meine Frage: Weiß vielleicht jemand, ob diese Sage als Vorlage für das Buch diente, oder das Buch als Vorlage, also diese Sage nur Grundlage des Büchleins ist und dafür von Mayer erfunden wurde.

LG Willy
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.05.2007, 18:03
Berit (SAGEN.at) Berit (SAGEN.at) ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 2.512
Standard AW: Der Mönch und der Teufel

Hallo Willy,

ich habe mich in der letzten Zeit ziemlich eingehend mit den Wiener Sagen beschäftigt, aber die von dir beschriebene ist mir kein Begriff.
Ich tippe auf eine Kunstsage, da 1940 bereits der Großteil der Wiener Sagen (um nicht zu sagen alle) erfaßt waren. Auch aus der Sicht der Zahlensymbolik sehe ich in der Fünf bzw. in der Vier nichts "teuflisches".

Die in dem Roman beschriebene "Zum Reichsadler Petrus Apotheke" (so heißt sie doch, gell?) scheint es wenigstens nicht mehr zu geben wo du nachfragen könntest - oder?

Bin gespannt was die anderen Sagenliebhaber hier im Forum davon halten,

Viele Grüße

Berit

Geändert von Berit (SAGEN.at) (31.05.2007 um 18:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.06.2007, 14:07
wbrenner wbrenner ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2007
Beiträge: 4
Standard AW: Der Mönch und der Teufel

Einen schönen Nachmittag

Vielen dank für die rasche Antwort. Ich könnte mir schon gut vorstellen, daß es sich um eine Kunstsage handelt. Bin zwar kein ausgesprochener Kenner wiener Sagen, aber zumindest habe ich nichts gefunden, das auch nur ähnlich wäre.. Allerdings ist das Büchlein recht überzeugend geschrieben, eine Chronik, in der diese Sage quasi am Beginn einer Familiengeschichte steht, die sich bis in die ersten Jahre des 20. Jh zieht. Ob diese Apotheke noch existiert kann ich ehrlich gesagt nicht sagen, habe mir vorgenommen in der kommenden Zeit mal in Erdberg vorbei zu sehen - ist ja nicht so weit. Zumindest ist das Haus und die Petrus-Figur im Buch abgelichtet. Allerdings stammt meine Ausgabe aus 1945. Weiß vielleicht jemand über das Schicksal dieses Hauses in Erdberg bescheid?
In jedem Fall ist das Bücherl lesenswert, weil es viel Zeitgeist transportiert.LG Willy
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Erstellt von Forum Antworten Letzter Beitrag
Magische Orte im Waldviertel SAGEN.at Magische Orte 84 15.02.2017 12:29
Der Teufel von Mailand Akuma Suche... 0 22.05.2007 12:31
Dämonen und Sagengestalten SAGEN.at Aberglaube 13 14.07.2006 16:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:05 Uhr.


©2000 - 2020 www.SAGEN.at