SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Geschichte, Technikgeschichte, Industriegeschichte

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 11.12.2012, 19:42
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.556
Standard AW: historisches Vokabular der Technikgeschichte

In der Steinzeit der Tonträger gab's manchmal noch einen Bandsalat
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.12.2012, 20:19
ulli292 ulli292 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2012
Beiträge: 86
Standard AW: historisches Vokabular der Technikgeschichte

Ja, oder die Platte hatte einen Kratzer. Auch im übertragenen Sinn wenn sich wer immer wiederholt hat.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.12.2012, 21:00
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: historisches Vokabular der Technikgeschichte

Auch den" Filmriß" haben wir im Kino erlebt und sagen es im übertragenen Sinn.
Ich hatte auch mal einen: Gehirnerschütterung. -Ulrike
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.12.2012, 21:44
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.752
Standard AW: historisches Vokabular der Technikgeschichte

Und das Dia / der ganze Diaschlitten war verkehrt (seitenverkehrt oder kopfstehend) im Projektor

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 15.12.2012, 22:23
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.752
Standard AW: historisches Vokabular der Technikgeschichte

"Soll ich aufstehen und auf den Zweier schalten?" - Bis in die 1980er-Jahre übliche Familienfrage zur Kanalwahl zwischen den beiden staatlichen Fernsehprogrammen FS1 und FS2 vor Verbreitung der Fernbedienung.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 15.12.2012, 22:41
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.752
Standard AW: historisches Vokabular der Technikgeschichte

"Die Nachbaren telefonieren heute Abend wieder ewig!"


SAGEN.at-Fotogalerie: Viertelanschluss

- Heute völlig unvorstellbar, dass bis Ende der 1980er Jahre nur ein Bruchteil der Haushalte in Österreich einen vollständigen Telefonanschluss hatte. Bis dahin mussten sich mehrere Haushalte über den sog. "Viertelanschluss" eine Telefonleitung teilen.

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 16.12.2012, 15:13
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: historisches Vokabular der Technikgeschichte

Der Hörer ist schlecht aufgelegt!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 16.12.2012, 18:36
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: historisches Vokabular der Technikgeschichte

Ich kenne nur den Zweieranschluß-Telefon!-Ulrike
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 18.12.2012, 19:51
Gerd Gerd ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 2.013
Standard AW: historisches Vokabular der Technikgeschichte

Die Diskette darf man zum Ablegen in den Ordner nicht lochen.

Wo ist der Nagellack zum Korrigieren der Wachsmatrize ?
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 18.12.2012, 20:30
Gerd Gerd ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.12.2009
Beiträge: 2.013
Standard AW: historisches Vokabular der Technikgeschichte

Die Firma xxxxxxx hat keinen Fernschreiber.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
linguistik, sprachwissenschaft, technik, technikgeschichte, techniksteinzeit, vokabular

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:08 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at