SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Events

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 22.12.2010, 18:22
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: TV-Weihnachtsempfehlungen

3SAT 24.12. 13:15
Weihnachten in aller Welt
Weihnachten an der Schneekoppe
Film von Henrike Sandner

Am Ende eines jeden Jahres, wenn die Tage kürzer werden und die Nächte länger, zieht in die kleinen Dörfer am Fuße der Schneekoppe im polnischen Riesengebirge Ruhe ein. Für Wladek Palider ist Weihnachten untrennbar mit dem Duft des Mohnstriezels verbunden, den seine Frau Janina an Heiligabend backt. Für den 84-Jährigen ist es die Zeit, sich in die Werkstatt zurückzuziehen und einen Rübezahl aus Holz zu schnitzen. Für die Madejs ist Weihnachten vor allem ein großes Familienfest. Bei der Vorbereitung des mehrgängigen Menüs erfordern die Piroggen, Uszka genannt, die meiste Arbeit. Als Glücksbringer werden drei kleine Münzen inmitten der Teigkugeln versteckt. Elzbieta Madje ist sich sicher: "Wer diese am Heiligen Abend findet, den erwarten Glück und Reichtum." In dem Ort Karpacz sind zur Weihnachtszeit fast alle Hotels und Pensionen ausgebucht. Denn auch zahlreiche Gäste wollen die Feiertage im Riesengebirge verbringen.
Der Film zeigt, wie das Weihnachtsfest an der Schneekoppe in Polen gefeiert wird.
(ARD/MDR)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.12.2010, 18:25
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: TV-Weihnachtsempfehlungen

3SAT-25.12. 6:00
Das Stille Fest - damals und heute
Weihnachten in der Donaumonarchie
Film von Ernst Schwarz und Niki Podgorski
(ORF)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.12.2010, 18:35
Benutzerbild von Elfie
Elfie Elfie ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 23.991
Standard AW: TV-Weihnachtsempfehlungen

3SAT 26.12. 6:55
Die wilde Jagd geht um
Raunachtsbrauchtum in Oberösterreich
Film von Sandra Galatz

Vielfältiges Brauchtum, Orakel, Magie und Aberglaube ranken sich um die Raunächte zwischen dem 24. Dezember und dem 6. Januar. Aus den einstigen Dutzend Raunächten sind vier Hauptraunächte erhalten geblieben, in denen nach altem Volksglaube das "Wilde Gjoad" umherzieht - eine Horde verdammter Gestalten, ein Geister- und Totenheer unter seinem Anführer Wotan. Gegen diese umtriebigen Gestalten glaubte man sich durch verschiedene Abwehrrituale schützen zu müssen. In der Weihnachtsnacht, der Silvesternacht und der Dreikönigsraunacht wird auch heute noch "geräuchert": Weihrauch, Weihwasser und geweihtes Brot, das an das Vieh verfüttert wird, sollen Unglück abwenden. Im Salzkammergut soll der Glockenlärm der weiß gekleideten Glöckler böse Geister und die Finsternis vertreiben und das unter der Erde schlummernde Getreide aufwecken. Die Raunächte sind aber auch ein idealer Zeitpunkt, um einen Blick in die Zukunft zu werfen: Mit Orakelbräuchen wie dem "Hütelheben" und "Apfelkernzählen", die sich längst zur geselligen Unterhaltung gewandelt haben, hofft man, Vorhersagen treffen zu können.
Der Film von Sandra Galatz stellt das vielfältige Brauchtum zur Zeit der Raunächte vor.
(ORF)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 23.12.2010, 18:17
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.749
Standard AW: TV-Weihnachtsempfehlungen

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
24. Dezember 2010, 8.30, ORF 1


Es begab sich zu einer Zeit, als Fernsehen erst um 17 Uhr mit "Am Dam Des" begann und spätestens um Mitternacht mit der Nationalhymne endete. Dazwischen war Testbild. In den 70er-Jahren gab es an einem einzigen Tag im Jahr ganztägig Programm. Der 24. Dezember war nicht nur so aufregend, weil irgendwann das Christkind kam. Sondern weil man den ganzen Tag fernsehen konnte! Unter anderem tschechische Märchenfilme. Der schönste von ihnen: "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel."

Die tschechisch-ostdeutsche Co-Produktion kam 1973 in die Kinos der damaligen CSSR und wurde zu Weihnachten 1975 zum ersten Mal im Fernsehen gezeigt. Seither ist der Film nach dem gleichnamigen Märchen von Božena Nemcová zum weltweiten Weihnachtsklassiker geworden. Samt Fanclub mit eigener Webseite. Sogar in Barbara Alberts Austro-Filmklassiker "Nordrand" kommt "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" vor.

Quelle: Kurier.at

DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL

Die Geschichte vom Aschenbrödel ist allerorts bekannt, in Böhmen ist Aschenbrödel jedoch kein eingeschüchtertes Mädchen, sondern ein energisches Persönchen. Zwar gibt es einen Wunschbaum und drei Haselnüsse, die dem Aschenbrödel zum Glück verhelfen, es liegt aber vor allem an ihm selbst, dass sich alles zum Guten wendet.(Hörfilm in Zweikanaltontechnik: deutsch / deutsch mit Bildbeschreibung)
Hauptdarsteller
Libuse Safránková (Aschenbrödel)
Pavel Trávnicek (Prinz)
Carola Braunbock (Stiefmutter)
Daniela Hlavácová (Dora)
Rolf Hoppe (König)
Karin Lesch (Königin)
Regie
Václav Vorlícek
Drehbuch
Bohumila Zelenková
Kamera
Josef Illík
Musik
Karel Svoboda
Story
Bozena Nemcová (Märchen)

Quelle: ORF.at

Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dokumentation, fernsehen, programmtipps, tipps, weihnachten

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:29 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at