SAGEN.at  FORUM  

Zurück   SAGEN.at FORUM > Küche, kochen, essen, trinken

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.07.2009, 16:54
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Frage Belegte Brote

Als Kind bekam ich leckere "Bütterkes", beliebt hier in der Region "Pumpernickel"
(Schwarzbrot) - die Franzosen sollen es für Pferdefutter halten. Meine
Ostverwandtschaft kennt nur diverse "Stullen". Heuer sind Sandwiches ja
allegemein bekannt, wie aber nennt man in anderen Regionen "Belegte Brote".
Bei Partys waren früher "Schnittchenplatten" in! Es gab sogar das sogen.
"Schnittchenbrot", ein eingekerbtes Weißbrot (für gleichmäßige Scheiben).
Nicht zu verwechseln mit einem modernen Toastbrot! - Auf Pumpernickel-
scheiben wurden z.B. auch kalte Reibeplätzchen gelegt (nicht mein Geschmack).
Wer hat noch "Brotgeschichten" in Erinnerung? Dies fragt Ulrike
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.07.2009, 20:42
Rabenweib Rabenweib ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2009
Beiträge: 5.274
Standard AW: Belegte Brote

bei uns nennt man die brote je nach belag:
"wurschtbrot"
"käsbrot"
"butterbrot",
"schmalzbrot"
"speckbrot"

einen allgemeinen begriff für belegte brote kenn ich eigentlich nicht...
usw...

als kind hat meine mama immer mit dem messer karomuster in die butter geritzt, das war irgendwie so üblich und wenn sie`s nicht getan hat, fehlte was und das brot war nicht zu essen dann. *lach*

eine weile hab ich in österreich gelebt, da nannte man das brot "bacht".
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.07.2009, 20:49
SAGEN.at SAGEN.at ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 02.04.2005
Ort: Innsbruck
Beiträge: 28.394
Standard AW: Belegte Brote

Hallo Rabenweib,

Zitat:
als kind hat meine mama immer mit dem messer karomuster in die butter geritzt
Danke für diese Erinnerung! Dank Deinem Hinweis erinnere ich mich jetzt auch wieder an die Muster!

Zitat:
"käsbrot"
...habe ich allerdings noch nie gehört - das heißt "Kasbrot"

Ergänzungen:

- Marmeladebrot
- Nutellabrot
- Honigbrot
- Topfenbrot
- Schnittlauchbrot
- Streichwurschtbrot



Wolfgang (SAGEN.at)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.07.2009, 21:16
volker333 volker333 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 502
Lächeln AW: Belegte Brote

Ein mir noch ganz bekanntes ist das Hasenbrot.
Das war das Brot, dass mein Vater auf der Arbeit nicht gegessen hatte.
Als "Hasenbrot" angepriesen schmeckte uns das sehr gut. Meist zusätzlich noch mit Senf bestrichen. Zum Glück hatten wir keine Hasen!



By Volker
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.07.2009, 10:04
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Frage AW: Belegte Brote

Danke für die Antworten! "Hasenbrot" kenne ich auch (manchmal kommt die
Erinnerung, wenn andere es erwähnen). Interessant wäre die Bedeutung?-
Was ist ein Topfenbrot?- Manchmal aß man auch ein "Butterbrot" mit Salz
bestreut. Schmalzbrote sind heuer immer noch gefragt! - Eine gebutterte
Scheibe Pumpernickel wurde auch mit einem Stück Kuchen belegt , ist das
vielleicht ein Topfenbrot (wahrscheinlich aber ein anderes Brot).?
Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.07.2009, 10:44
harry harry ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2005
Ort: Klosterneuburg, Bezirk Tulln
Beiträge: 11.517
Standard AW: Belegte Brote

"Topfenbrot" ist schlicht und einfach eine mit Topfen (Quark) bestrichene Brotschnitte. Mit Schnittlauch bestreut und leicht gesalzen schmeckt das hervorragend.
Ich kann natürlich nicht ausschließen, dass irgendeine Neukreation eines Bäckereibetriebes diesen Namen trägt.
__________________
Harry
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.07.2009, 12:09
goucho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Belegte Brote

Hallo Ulrike
Hätte da ein paar ausgefallene Brotvarationen, Baskisches Brot, Italenisches Tomatenbrot, paniertes Brot mit Käsefüllung, austernbrötchen aus New Orleans und du mehr wissen willst kontakt auf www.mobilerkoch.at
mit kulinarischem Gruß Goucho
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.07.2009, 13:24
Ulrike Berkenhoff Ulrike Berkenhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Beiträge: 2.559
Standard AW: Belegte Brote

Mein "süßer Zahn" liebt da die Variante: Quark z.B. mit Kirschmarmelade!
Danke , Harry, für die Worterklärung.- Viele Grüße von Ulrike
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.07.2009, 20:33
Laus Laus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2007
Beiträge: 920
Standard AW: Belegte Brote

Aus meiner Kindheit kenne ich noch das Zuckerbrot, Schwarzbrot mit Butter bestrichen und darauf eine dicke Zuckerschicht, und das Ovomaltinebrot das statt mit Zucker mit Ovomaltine bestreut wurde.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.07.2009, 20:39
gropli gropli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2006
Beiträge: 304
Standard AW: Belegte Brote

Grüezi

Bei uns nennen wir das Sandwich "I'klemmts" - Eingeklemmtes...


Gruss gropli


.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:18 Uhr.


©2000 - 2019 www.SAGEN.at